09.06.06 14:57 Uhr
 483
 

Blutkonserven sind zur WM knapp

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ruft die Deutschen auf, zur Blutspende zu gehen. Es wird befürchtet, dass zur WM im Falle zu vieler Notfälle die Reserven an Blut zu gering seien, um genug Menschen zur versorgen. In Brandenburg fehlen etwa 2.000 Konserven.

Die Ferien und das schlechte Wetter haben dazu beigetragen, dass zu wenig Menschen Blut gespendet haben. Das DRK Brandenburg hat momentan zum Beispiel nur 2.000 Konserven. Der Tagesbedarf von Berlin und Brandenburg liegt bei mindestens 800.

Nur etwa zwei bis drei Prozent der blutspendefähigen Menschen im Raum Berlin und Brandenburg geht Blut spenden. Es würde schon reichen, wenn es vier bis fünf Prozent wären. Bei einer Spende werden nur 500 Milliliter Blut abgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: WM
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2006 14:53 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es können alle gesunden Menschen zwischen 18-68 Jahren spenden gehen! Ich finde, wenn man die Möglichkeit hat, Blut zu spenden soll man sie auch ergreifen. Vielleicht ist man selber mal auf eine Blutspende angewiesen.
In der Quelle stehen auch noch Kontaktinformationen für Interessierte. Achja, zum Spenden nicht den Personalausweis vergessen :-)
Kommentar ansehen
09.06.2006 15:06 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehe regelmäßig: also an mir kanns nicht liegen, gehe regelmäßig blut spenden (im land brandenburg).
Kommentar ansehen
09.06.2006 15:13 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werds nie machen, da ich Spritzen absolut nicht vertrage!
Kommentar ansehen
09.06.2006 16:22 Uhr von chadder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ok ok: J ist ja in Ordnung dann werd ich mal als Deutscher meine Pflicht tun und dem Land eine Spende bringen!
Kommentar ansehen
09.06.2006 18:38 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn´s denn anständig bezahlt würde: Ich habe nichts dagegen, mir Blut abnehmen zu lassen - allerdings nur, wenn es Geld dafür gibt. Ich suche mir darum Institutionen, die das entnommene Blut bezahlen.

Mein Körper erbringt mit der Wiederherstellung des abgezweigten Blutes eine Leistung (über eine gewisse Zeit), also Arbeit. Dafür möchte ich bezahlt werden.
Das Blut hat einen Wert, und der wird vom DRK auch knallhart eingetrieben, wenn das Blut verkauft wird.

Falls ich mal eine Blutspende benötige, muss ich die 4-500 EUR, die der "Spender" erhalten hat, eben drauf legen. Das sollte es mir dann wert sein.
Kommentar ansehen
09.06.2006 19:37 Uhr von ladym.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu Blutkonserven? Ich meine, Korn, Bier und Alkohol in jeglicher Form dürften für die meisten Gäste der Weltmeisterschaft doch auch reichen!
Kommentar ansehen
09.06.2006 20:09 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: Ich hoffe du kommst mal in de Situation, dass du eine Blutkonserve brauchst und keine da ist, weil neimand dafür zahlen wollte.
Kommentar ansehen
09.06.2006 23:44 Uhr von zornworm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja @ Schwerträger: An Leuten wie dir scheitert es letztendlich in Deutschland.

Blutabnhemen bezahlen lassen, dann wenn ich Blu brauche wiederum dafür bezahlen.

Ja, sehr logisch.

Bleibt nur zu hoffen, dass nicht mehr Leute wie du denken, andererseits, wenn ich die Prozentzahlen so sehe...

Armes Deutschland.

Grüße

worm
Kommentar ansehen
10.06.2006 00:53 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich lustig war zufällig heute Blut spenden :-)

Um genau zu sein, jetzt war es gestern xD
Kommentar ansehen
10.06.2006 10:07 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling: "ich rate dann immer einen Zettel im Portemonaie zu haben, damit der Notarzt auch bei evenueller eigener Ohnmacht weiss, dass Spritzen, insbesondere Bluttransfusionen nicht möglich sind."

Der ist zuuu geil :D
Kommentar ansehen
10.06.2006 11:56 Uhr von Myles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin auch für Pflicht: Alle meckern, das sie für das Gesundheitssystem mehr zahlen müssen. Wenn man für das Blutspenden Geld bekommen würden, müßten das die Krankenkassen oder Patienten später auch mitzahlen...
Gehe heute Nachmittag spenden.
Infos und Termine unter http://www.blutspende.de
Kommentar ansehen
11.06.2006 00:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir fällt grad auf der Titel suggeriert, zur WM bräuchte man mehr Blutkonserven.
Gruselig...

Blutspendepflicht...da würden dann ähnlich viele als Spender übrig bleiben wie Wehrpflichtige nach der Musterung.

So schlimm ist es doch auch nicht mit dem Blutspendermangel.
Hab noch nie gehört, dass jemand deswegen gestorben wär.

Ehrlich gesagt: diese neumodische Blutplasmaspende würd ich mir nicht antun.
Einen Teil des Blutes dann wieder reingespritzt zu kriegen...ihh.
(Ne Blutspende zu kriegen finde ich ähnlich eklig, aber wenn ich eine bräuchte wär ich wohl eh bewusstlos, da ist einem eh fast alles egal.;-))
Kommentar ansehen
13.06.2006 20:32 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na vielleicht: sollte man wirklich etwas dafür bekommen. Es muß nicht viel sein, sagen wir 10 Euro; dann wären bestimmt viel mehr Menschen bereit zu spenden. Menschen die nicht spenden wollen, werden es auch nicht machen , wenn sie sich anhören müssen "Ich hoffe du kommst mal in de Situation, dass du eine Blutkonserve brauchst und keine ist da", oder so ähnlich.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?