09.06.06 13:15 Uhr
 554
 

Stabsunteroffiziere der Bundeswehr zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt

Aufgrund des Fesselns von Untergebenen und des Zurschaustellens der Gefesselten wurden im rheinland-pfälzischen Diez zwei Stabsunteroffiziere der Bundeswehr zu jeweils vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Die beiden Offiziere waren vor Gericht geständig. Das Urteil blieb mit vier Monaten unter der von der Anklage geforderten Strafe von sechs Monaten auf Bewährung. Die Verteidigung der beiden 31- und 32-Jährigen plädierte auf Freispruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Bundeswehr, Bewährung
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2006 13:20 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade das sich keine namen finde: da war ich auch...
Kommentar ansehen
09.06.2006 13:37 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hintergründe? Würde mich mal interessieren, wie es dazu kam. War es vielleicht nur eine Demonstration und die Gefesselten wollten den Vorgesetzten eins auswischen? Oder haben die StUffze ihre Position wirklich mißbraucht?

Zumindest zu meiner Bw-Zeit musste jeder Ausbilder fragen, bevor er einen Schützling anrührte, sei es auch nur, um einen Handgriff beim Zerlegen der Waffe zu zeigen - und das wurde auch stets so gemacht.
Kommentar ansehen
09.06.2006 14:48 Uhr von SoldierBoy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Offiziere! Stabsunteroffiziere sind keine Offiziere, sondern UNTERoffiziere.

Zwischen einem Stabsunteroffizier und einem Offizier liegen fünf Dienstgrade, ein Schulabschluss und einiges an Kohle.
Kommentar ansehen
09.06.2006 20:43 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Offiziere, die zweite: Es liegen nicht nur einige Dienstgrade zwischen einem Stabsunteroffizier bis zu dem niedrigsten Offizier (Leutnant), sondern es ist auch eine andere Laufbahn, da wird nicht ´hochbefördert´, da ist ohne Portepee beim Stabsunteroffizier, mit Portepee beim Oberstabsfeldwebel die Dienstlaufbahn zu Ende.
Kommentar ansehen
09.06.2006 21:46 Uhr von SoldierBoy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zenon v.E. Rischtiiiisch! :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?