09.06.06 11:05 Uhr
 20.638
 

USA: Arbeiter wurde von 1.400 Grad heißem Stahl übergossen

In einer Stahlgießerei im US-Bundesstaat Ohio ist es am Donnerstag zu einem tragischen Zwischenfall gekommen, bei dem ein Arbeiter von flüssigem Stahl übergossen wurde.

Nachdem der Mann versehentlich in eine zehn Meter tiefe Grube gestürzt war, ergoss sich der 1.400 Grad heiße Stahl über ihn. Ein anderer Arbeiter erlitt bei dem Versuch, den Mann zu retten, schwerste Verbrennungen, überlebte jedoch.

Ob der gestürzte Arbeiter den Sturz zunächst überlebt hat, bleibt noch unklar, da er erst geborgen werden kann, wenn der Stahl ausgekühlt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Arbeit, Arbeiter, Grad, Stahl
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester
AfD-Politiker wegen mutmaßlicher Attacke auf Mainz-05-Fans vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2006 10:56 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ich weiß nicht, aber kein Mensch kann eine Dusche mit 1400 Grad heißem Stahl überleben, obwohl man ja nie die Hoffnung aufgeben sollte.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:10 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war wenigstens: ein sehr schneller,schmerzloser Tod.

Mit Vulkanlava hätts wehgetan. :-(

Mfg jp
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:13 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sturz, stürzer am stürzesten Ich sehe gerade ich hab mich im letzten Satz mal wieder schön um Kopf und Kragen geschrieben ... musste beim Einliefern der News mal wieder alles schnell schnell gehen ... ;-) ...
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:15 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Hast recht... So stand es aber vorhin noch nicht in der News... Habe mich nämlich selber schon gewundert wie ein Mann das überleben kann (siehe Kommentar)...
News muss im nachhinein noch korrigiert worden sein.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:37 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die todes-vorstellung: für die angehörigen ist einfach schrecklich.
dieser "was wäre wenn" gedanke unerträglich.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:40 Uhr von Trek25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte man als Arbeitsunfall oder Berufsrisiko verbuchen. Man hätte wohl mehr Sicherheitsmaßnahmen bei diesen Gruben vornehmen sollen wie z.B.: hohe Gitter oder so. Unfälle passieren überall.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:45 Uhr von Username
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde er MIT heißem Stahl übergossen oder VON heißem Stahl?

Ist letzteres der Fall, würde ich den betreffenden Stahl sofort
ausweisen, ihm den Schw*** abschneiden und ihn
lebenslänglich wegsperren. Aber nein, jetzt schreit natürlich
wieder jeder uuuh du böser Metallnazi. Gutmenschentum hier!

;-)
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:45 Uhr von Der.Keks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Wer soll denn die Überlebt haben laut dem Artikel? Der gute Mann der evtl helfen wollte wird sicher nicht in den Kessel gesprungen sein um seinem Kollegen zu helfen. Ferner wird der sich verbrannt haben weil auch nur in der Nähe von glühendem Stahl so ziehmlich alles anschmort.

Und was bei dem bedauernswerten Opfer untersucht werden soll ich wahrscheinlich die Frage ob er schon an dem Sturz gestorben ist.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:45 Uhr von nurmalso84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: passt ja supe rin die rubrik "Brennpunkte" rein :)
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:50 Uhr von Username
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nurmalso84: Hehehe!

Lieber einen guten Freund verlieren als eine gute Pointe! ^^
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:50 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überlebt? Bitte was ist denn das für ein Komentar? Da haben doch offensichtlich einer oder mehrere Menschen das Gehirn auf Offline gestellt. Wie soll ein Mensch 1400°C überleben dass soll mir mal einer Erklähren.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:50 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, so hat er sich zumindest noch verewigt^^
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:34 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hoffe es sehr für ihn dass er mbeim sturz wenigstens schon bewusstlos war... ansonsten kann ich mir nicht vorstellen dass das ein schmerzloser tod ist... verbrennen... was gibt es schlimmeres? vom zug überfahren nicht, da ist man von der wucht schon bewusstlos bevor man unter die räder kommt... ertrinken? a ist der schmerz nur ab herz aufwärts...
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:38 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flüssigstahl frisst: Ich hab mal beim Stahlgiessen mit der Kokille einen Tropfen auf die linke Arschbacke bekommen,der ging durch die dicke Arbeitskleidung und frass sich 1 cm tief ein.Das geht so schnell,das nichtmal ein Schmerz da war,der kam erst später.
Fast 4 Wochen hab ich damit rumlaboriert,weil das Zeug agressiv ist(durch die Legierungen) und die Wunde sich immer wieder entzündet und schwer abheilt.Jeder(ich zumindest) kann sich also vorstellen,wie das aussieht,wenn ein Handtellergrosser Fladen zb auf dem Rücken landet.Ich hoffe nur,der Arbeiter hatte einen schnellen Tod,so traurig das ist.
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:52 Uhr von ch3cooh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LESEN will gelernt sein !!!!!! ,,Ob der gestürzte Arbeiter den Sturz zunächst überlebt hat, bleibt noch unklar"

ZUNÄCHST - natürlich is der mausetot....die frage ist ob er noch lebend übergossen wurde...
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:54 Uhr von DieBine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage: Ist überhaupt noch etwas übrig von dem Mann? Ich meine 1400 Grad ist doch sehr heiß. Schlimme Vorstellung so etwas zu sehen....
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:54 Uhr von Gurkon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schock: ich denke mal das der Schockzustand so schnell und so heftig eingetreten ist, das er sofort bewusstlos war, als der flüssige Stahl sich ergoß...
ich kanns auch nur hoffen....
Kommentar ansehen
09.06.2006 13:35 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm, was wollen die noch untersuchen die Asche? Also wenn die den nicht bergen können, dann klingt das nach viel Stahl. Und was soll da bei 1400° noch von dem übrig sein?
Kommentar ansehen
09.06.2006 13:53 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha Also wenn ich mir vorstelle das man sich bei 70 Grad schon verbrennen kann, wie siehts dann mit 1400 aus? Aber für den Mann der ihn retten wollte muss das wohl ein Schock gewesen sein.
Kommentar ansehen
09.06.2006 14:15 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: etwas wird immer übrig bleiben, der kohlenstoff und was ist mit dem skelett? das zerbröselt auch oder? es wird wohl ein schwarzer klumpen sein denke ich, aber da noch festzustellen ob er sich das genick gebrochen hat, anhand von chickenwings, keine ahnung ....
Kommentar ansehen
09.06.2006 14:18 Uhr von It´s_not_me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@username & nurmalso84: als wenn der tot dieses menschen nicht tragisch genug wäre ... da macht ihr blöde witze.
schon mal was von pietätlosigkeit gehört.... sicher nicht ... ihr seid selbige in person... so ne typen wie euch find ich zum k*****
Kommentar ansehen
09.06.2006 14:22 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch nicht neu: das ist das Ende des T-1000 in T2 ..... uralt
Kommentar ansehen
09.06.2006 16:05 Uhr von Assrocket
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube: auch nicht das von dem Mann viel finden wird meine das ab 1300°C knochen eingäschert bin mir aber nicht ganz sicher aber ziemlich.
Kommentar ansehen
09.06.2006 16:30 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krematorium: hat glaub ich eine Temperatur von über 1000 Grad, also was das reicht um aus einem Menschen ein Häuflein Asche zu machen, wird von diesem Mann wohl auch kaum mehr übrig bleiben als Asche....
Kommentar ansehen
09.06.2006 17:04 Uhr von psyco666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ratzifatzi: Ich hab in einem Stahlwerk gearbeitet und mal in so einen Konverter rein geguckt... 1400°C hört sich nicht viel an, aber das ist als ob man direkt in die Hölle blickt.

Wenn man das abbekommt oder gar damit "geduscht" wird ist man innerhalb von Sekunden nur noch ein Skelett und ein Häufchen Kohlenstoff. Ich glaube kaum das die eine Leiche finden werden...

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?