09.06.06 09:06 Uhr
 1.041
 

Berlin: Teddybär löst Bombenalarm im Jüdischen Museum aus

Ein Teddybär im Jüdischen Museum in Berlin hat dafür gesorgt, dass Bombenalarm ausgelöst wurde. Die Polizei teilte mit, dass während des halbstündigen Einsatzes im Altbau des Museums rund 300 Menschen evakuiert werden mussten.

Der Teddybär wurde von einem Angestellten des Museums gefunden, der daraufhin die Polizei verständigte. Sprengstoff fand sich aber nicht. Der Besitzer des Bären bleibt unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Museum, Bombe, Bombenalarm, Teddy
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2006 10:50 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: So ein liegen gebliebener Teddy bringt so manches Durcheinander. Der Besitzer kann womöglich ohne ihn nicht schlafen. Das ist ein Drama.
Ich möchte Euch eine andere Quelle ans Herz legen, der zeigt, dass man in der Pressestelle der Polizei einen leichten Anflug von Humor hatte:
http://www.berlin.de/...

Wenn alle Problembären so leicht zu fangen wären...
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:29 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja da muss man aufpassen in eine land wo jeder ein: nazi oder terrorist ist.
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:16 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War es Bruno? Oder wie hies der Bär der im Museum audgesetzt wurde?
Irgendwie etwas amüsant die Geschichte.
Kommentar ansehen
09.06.2006 12:24 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
problembären: schrecklich :-)
Kommentar ansehen
09.06.2006 13:07 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie schade das alles, was irgendwie anders ist und irgendwo nicht hingehört, direkt Panik auslöst...

das arme Kind, das heute Nacht seinen Teddy schmerzlich vermisst hat...
Kommentar ansehen
09.06.2006 16:13 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so teddybären sind ja furchtbar gefährlich!!!! löl
Kommentar ansehen
09.06.2006 17:39 Uhr von Hetchy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teddys haben auch Gefühle :(
Oder zumindest deren Besitzer ^^
Kommentar ansehen
09.06.2006 21:01 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gatito: Es kann fast jeder Gegenstand mit Sprengstoff oder anderen gefährlichen (biologisch, chmisch) Stoffen gefüllt werden. Grade ein harmlos wirkender Gegenstand bietet sich da an. Die Sowjets haben z.B. als sie in Afghanistan waren sogenannte Schmetterlingsbomben eingesetzt. Die zielten darauf ab das Kinder die aufhoben und verstümmelt wurden. Ein verstümmeltes Kind gibt nämlich später ein schlechten Kämpfer ab.
Kommentar ansehen
10.06.2006 02:40 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*hm* Lasche Sicherheitskontrollen ?! Bei der Paranoia müsste es doch Kontrollen geben oder ?
Kommentar ansehen
10.06.2006 08:59 Uhr von daneddemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Du warst wohl noch nie im jüdischen Museum ;). Die Kontrollen sind da schärfer, als an so manchem Flughafen. Rücksäcke mussten wir sofort abgeben und durften auf der Tour nicht mitgeführt werden. Metaldetektoren und Abtasten ist Standart. Das hab ich vorher noch in keinem Museum erlebt.

Naja am schärfsten war noch unser Führer. Ich glaub der war voll auf Drogen, so wie der durch die Gänge geflogen ist. Alleine schon eine Tour, die den Leidensweg der Juden beschreibt mit dem Satz "Also dann Leute, let´s rock" zu starten ist ein ziemlicher Kracher.
Kommentar ansehen
16.06.2006 22:48 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bruno! Klar war es Bruno, denn was die Ösis und Deutschen nicht mitbekommen haben, war, dass er nach Berlin getrampt ist...
Kommentar ansehen
20.06.2006 07:54 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Härtefall! Die haben im jüdischen Museum einen Führer?

Na, ja. Der steht unter Drogen, kann man ja auch verstehen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?