08.06.06 18:44 Uhr
 229
 

Großbritannien: Joanne K. Rowling bei Leserumfrage ganz vorn

Nach einer Umfrage des "Book Magazine" wurde Joanne K. Rowling, die Schreiberin und Erfinderin der "Harry Potter"-Bücher, zur bedeutendsten lebenden Schriftstellerin Englands gewählt.

Bei der Umfrage ließ Joanne K. Rowling Berühmtheiten wie John Le Carré oder Harold Pinter hinter sich, die es aber trotzdem unter die ersten zehn der Rangliste geschafft haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: minimaxdeluxe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Leser, Joanne K. Rowling
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2006 18:40 Uhr von minimaxdeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wer solche Bücher schreibt hat es auch verdient zu gewinnen wer kennt die Bücher von ihr nicht.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:59 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shit: beim titel hatte ich die Hoffnung auf den Titel de rlächerlichsten, peinlichsten und talentfreiesten Schriftstellerin. KOTZ
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:22 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sid: Ziemlich daneben Dein Kommentar!

@Autor:
ICH kenne die Bücher nicht ;)
Kann nur sagen, dass mir der erste Film dazu nicht gefallen hat, hat mich dann auch nicht gereizt die Bücher zu lesen. Wenn die Bücher so gemacht sind wie die Filme, dann sind sie eher für Kinder geschrieben, ist mir manchmal zu albern, aber vielleicht verpasse ich ja eine gute Geschichte.

Ich mag da eher das Mittelerde-Epos von Tolkien.
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:39 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@über mir: die bücher sind eigentlich viel besser als der film!!!!

naja aber wen wunderts das sie bei der leserumfrage ganz vorn ist! *g* würd mich ma interessieren, ob es auch von deutschen schriftstellern bücher mit solchen erfolg gibt! ;)
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:44 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunschtraum: ich möchte irgendwann mal einene Marketingel kennnenlernen, der sich wenigstens zu 10% so für die vermarktung meienr Person einsetzt wie sich die Marketingels für die Vermarktung dieser Rowling eingesetzt haben. einmal im éLeben muss man doch von Marketingels etwqs positives erleben.
Kommentar ansehen
08.06.2006 21:54 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Il_Ducatista: Die Harry Potter Bücher sind nicht durch Marketing bekannt geworden. Das hat erst durch die Verfilmung begonnen.

Vorher lief eigentlich Jahre lang alles über Mundpropaganda.
Kommentar ansehen
08.06.2006 23:21 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daneben?? Begründung!!!!! Meine berechtigte Meinung is das, nix mit daneben, es gibt nichts dümmmeres, abgesehen von der Blind-ZEitung.
Kommentar ansehen
08.06.2006 23:27 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ All: Denke alle die in solch einem Forum posten sind nicht die Zielgruppe für diese Bücher. Habe selbst ein paar gelesen und finde sie wirklich nur für Kinder die noch ziemlich in einer Traumwelt leben geeignet nix für Erwachsene mit etwas im Kopf die sollten sich doch langsam an anspruchsvollere Bücher halten.

Also ist die Disskusion unter Erwachsenen unnötig da es Kinderbücher sind
Kommentar ansehen
08.06.2006 23:38 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann Das lässt auf das geistige Niveau der Inselbewohner schliessen ..
Kommentar ansehen
10.06.2006 22:19 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstens sind das mitnichten Kindebücher: ich persönliche finde die Bücher haben eine dichte Handlung und eine sehr gelungene Charaktertiefe, jenseits der hauptfiguren.
Frau Rowling schreibt ein zauberhaftes Englisch (die deutschen Übersetzungen von Carlsen sind von erschreckender Qualität)

Das besondere an HP ist sicherlich, daß hier eine Storyline zugrunde liegt, wie wir sie so in der Fantasy-Literatur kaum finden.
Entweder haben wir geschlossene Phantasiewelten, die alle irgendwie an Mittelerde erinnern oder aber Parallele-Universen ala Narnia und Co.

Eine geheime Welt in der Welt, wie in HP erinnert da schon eher an die World of Darkness RPG Familie.

Ich denke natürlich, daß das für pubertierende Fans von Zeichentrickfiguren mit gelben Köpfen, schwer zu begreifen ist, aber Bücher (das sind die viereckigen Dinger im Schrank Eurer Eltern), dienen nicht dazu, daß das Regal nicht umfällt.

Die Filme sind ganz nett gemacht, aber wohl eher was für Kinder. Ich geh da halt mit meiner Tochter rein, weil die noch nicht allein ins Kino darf. (und nur für sie kaufen wir auch die grauenvollen deutschen Übersetzungen)
Kommentar ansehen
10.06.2006 23:05 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bücher sind einfach gute Bücher, die auch für Kinder geeignet sind.

Ein Kinderbuch das man als Erwachsener nicht mehr lesen kann ist auch einem Kind nicht zuzumuten.

Wer unbedingt kompliziert geschriebene Bücher braucht um sich seine eigene Intelligenz zu beweisen soll das meinetwegen tun...schlecht sind einfacher zu lesende Bücher deshalb noch lange nicht.

Zu der Frage nach ähnlich erfolgreichen deutschen Büchern: Cornelia Funke scheint gerade dabei zu sein, berühmt zu werden...sie schreibt ebenfalls Fantasy für Kinder.
Da kann man mal schauen was draus wird. ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2006 11:18 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: Da hier in meinem Haus ein Kind heranwächst, daß im zentralen Fanalter dieser Bücher ist, kann ich Dir sagen, daß Tintenherz und Tintenblut, bei den Kindern einen ähnlichen Hype ausgelöst hat, wie HP.
Und auch für Frau Funke gilt - das kan man als Erwachsener gut lesen (also die für ältere Kinder wie König der Diebe, Tintenherz/blut)

Trotzdem hat man bei sehr vielen Fantasy-Bücher den Eindruck, man habe das in anderer Form schonmal gelesen.
80% aller Fantasy-Literatur ist einen Quest ala LotR.

HP stellt in seiner Konzeption eine absolute Ausname da. Es spielt in der heutigen Zeit und die Abenteuer spielen nicht in einem Spiegluniversum sondern in der wirklichen Welt, mit modifizierten Regeln.
Das, und die erstaunliche Tiefe dieser Phantasie, macht den Reiz von HP aus.

Wir haben hier tatsächlich etwas vor uns, was eine Orginalität hat wie seinerzeit LotR. Zahlreiche Autoren sind bereits auf dieses Thema aufgesprungen und varrieren es nun.

Vom reinen medium Literatur aber abgesehen, ist die erste Weltkonzeption, die so geordnet ist wie HP die Rollnespielwelt "World of Darkness" ist inder Magier, Vampire, Werwölfe und andere im Geheimen die Fäden der realen Welt zeihen.
Kommentar ansehen
11.06.2006 23:32 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht haben die 100 Schüler in Hogwarts befragt ?!...
Kommentar ansehen
14.06.2006 12:52 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bloß weil sich die Bücher gut verkaufen: ist sie doch nicht die bedeutendste Schriftstellerin! Ich fin das getue um diese Person lächerlich...
Kommentar ansehen
15.06.2006 22:24 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt scho: das ist ok, schließlich hat sie ja einen richtigen Boom ausgelöst, der als Modeerscheinung nicht mehr abgetan werden kann

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?