08.06.06 16:42 Uhr
 2.355
 

Iran erteilt dem Westen eine Abfuhr - Ablehnung der Konzessionen

Mahmud Ahmadinedschad, der Präsident des Irans, erteilte dem Westen am heutigen Donnerstag bei einer Rede in der iranischen Stadt Kaswin mit der Ablehnung der westlichen Konzessionen eine deutliche Abfuhr.

In seiner Rede, welche live im iranischen Fernsehen übertragen wurde, machte der Präsident klar: "Wir werden niemals irgendwelche Konzessionen oder Verhandlungen über unser legitimes Recht machen."

Man werde sich lediglich um die Beseitigung von Unklarheiten sowie Missverständnissen bemühen, so Ahmadinedschad weiter.


WebReporter: quieker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Westen, Ablehnung
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2006 16:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PRINZIPIELL hat er erstmal Recht: PRINZIPIELL hat erstmal jeder Staat dieser Erde das absolut gleiche Recht, irgendwelche Technologien zu entwickeln und zu nutzen.
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:06 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwert: da ihm der antisemitismus und extremismus aber so knüppeldick an den klöten hängt, hat er das recht aber auch schon wieder vergeigt ;)
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:08 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blazebalg: "da ihm der antisemitismus und extremismus aber so knüppeldick an den klöten hängt"

Behaupten aber auch nur die, die an seine Bodenschätze wollen ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:23 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wahnsinniger hat keine Rechte und als Präsident eines Staates schon garnicht.
Viele Vergessen auch das dieser Mann ein Massenmörder ist.
Eigentlich niemand mit dem man verhandelt, würden da nicht die wirtschaflichen Interessen im Vordergrund stehen.

Wenn er sich weiterhin so hartnäckig zeigt, wird man wohl einmarschieren müssen.
Dieser Mann hat den Holocaust geleugnet und will Israel auslöschen.
Unter solchen Voraussetzungen sollten eigentlich gar keine Gespräche mehr geführt werden, dieser Mann muß abgelöst werden, so oder so.
Krieg als letztes Mittel ist legitim, wenn auch nicht wünschenswert.
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:31 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iran hat RECHT. NIEMAND darf vorschreiben wo ein: freier Staat mit der Entwicklung zu stoppen hat, nur weil man es für Waffen nutzen kann, man kann jeden Fortschritt für Waffen nutzen, ausserdem gibt es nur einen Staat der Atomwaffen gegen menschliche Grosstädte einsetzte, das war sicher kein islamischer Staat...
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:31 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ maki: nein das behaupten nur die, die manchmal nachrichten schauen oder lesen können, was er so von sich gibt.
beim 11. september haben er und sein volk mitgejubelt...

man die sind ja sooo blöööd! entweder haben sie schon die bombe und fühlen sich sicher oder sie denken dass der westen alles durchgehen lässt.
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:35 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berliner: "Viele Vergessen auch das dieser Mann ein Massenmörder ist."

Hab ich da was verpasst???

@terrordave

und du glaubst alles was geschrieben wird? (Stichwort: Brutkastenlüge)
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:39 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Koyan: Oh doch, das darf die Welt dem Iran nicht nur vorschreiben, sie muß es sogar.

Von diesem Mann geht eine nicht zu unerschätzende Gefahr aus und deshalb muß er abgelöst werden.

Und wenn du im Dreieck springst, diesem Wahnsinnigen darf es nicht gestattet werden ohne Auflagen Uran anzureichern.
Und ich hoffe die westliche Welt sorgt dafür.

Und mal eine Frage: Was sind menschliche Großstädte?
lol
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:44 Uhr von student_ulm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat doch alles keinen sinn: Ich weiß nicht wieviele Kompromisse und Vorschläge der Wahnsinnige noch kriegen soll.

Egal was man ihm vorschlägt... Er lacht doch nur über uns und unsere unendlich Geduld. Und solang natürlich noch Leute wie meine Vorposter sagen, dass er sowieso machen darf was er will hat er auch absolut nichts zu befürchten.

Eine Frage habe ich aber: Was muß eigentlich passieren, dass man handelt? Mit Handeln mein ich jetzt nicht den Iran komplett umzugraben sondern über die Geheimdienste den Wahnsinnigen gezielt niederzustrecken?
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:59 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der iran: hat schon oft genug deutlich gemacht, das sie keine atomwaffen wollen und das auch glaubwürdig belegt.

der westen hingegen schaft es nich, uns es glaubhaft darzustellen, das der iran doch atomwaffen will...

alleine das reicht schon aus, um zu erkennen das das alle fürn arsch ist.. (also im falle eines krieges jedes opfer auf unsere schuld geht.. da die iraner unschuldig sind)

was aber kann der westen? er kann propagieren bis zum umfallen...da kommt so eine knobloch daher und meint das der iranische präsident die inkarnation von hitler ist, und das das holocaustleugnen eine straftat ist (lal)
wenn wir auf das hören würden, was einige dort oder hier immer brabbeln, wären wir schon längst im wwIII... wobei wer weis, ob wir nicht schon längst im 3. weltkrieg drinne sind.

von daher sollte man nur auf diplomatie setzten.. und wenn es 40 jahre dauert.. aber das was der westen abzieht mit seinen "totalen super freundlichen ultra tollen angeboten"+ "wer das nicht annimmt ist automatsich hinter atomwaffen her" geschwaffel, ist nicht mehr auszuhalten..

wenn der iran aus heiterem himmel angegriffen wird, wird russland garanitiert nicht nur zugucken.. die anderen länder werden auch nicht mehr ohnmächtig da stehen..

wie kann man bitte den iran als gefährlich abstempeln?
der westen ist um ein tausendfaches gefährlicher..

(glaubt mal nicht, das wir die weltpolizei sind)
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:08 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
exe: Es ist sogar gut, das die westliche Welt so etwas wie eine Weltpolizei darstellt.
Nur so kann verhindert werden, das Wahnsinnige eines Tages die Welt erpressen.

Deine Argumentation hinkt gewaltig, der Iran hat nicht glaubwürdig klar gemacht, das sie keine Atomwaffen wollen.
Wenn sie wirklich nicht wollen, warum lassen sie dann keine Kontrollen mehr zu, vorher haben sie doch auch nichts dagegen gehabt.

Es wird immer Leute geben, die sich von einem Wahnsinnigen blenden lassen.

Und der Vergleich mit Hitler ist absolut verständlich, auch wenn es dieser Mann es nicht schaffen wird einen Weltkrieg zu zu beginnen, vorausgesetzt er wird rechtzeitig ausgebremst.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:11 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch eins das Leugnen des Holocaust ist in Deutschland eine Straftat, auch wenn du es nicht glaubst.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:14 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prinzipiell hat er Recht. Der Iran ist ein souveräner Staat, sein Präsident legitim gewählt.
Jeder souveräne Staat der Welt, hat das Recht in seinem Land zu schalten und zu walten wie er will, prinzipiell.
Genau aus diesem Grund verbitten sich die Russen jegliche Einmischung in den Tschetschenien-Konflikt, oder die US-Amerikaner Kritik an dem KZ Guantanamo. (Wobei die Perversion der Gefangenenbehandlung um einiges höher liegt als in deutschen KZ´s)
Aber wie auch immer, unter dem Deckmantel von Demokratie und menschlichen Werten sind es ebendiese Staaten die sich als moralische Richter über andere Nationen aufspielen.
Mit welchem Recht? Sicherlich nur des Stärkeren.
Leicht fällt mir diese Aussage nicht, denn ein Fan von Ahmadinedschad bin ich sicherlich nicht.
Aber diese Überheblichkeit mit der einige Staaten glauben, auf andere herabsehen zu müssen ist einfach nur unverschämt und wiederlich.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:17 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berliner_pflanze: 1. Wieso ist Ahmadinedschad ein Massenmörder? Weiss ich nichts davon.

2. Er hat den Holocaust nicht geleugnet sondern in Frage gestellt (lies den kompletten Originaltext seiner Rede) was sowohl juristisch als auch formal ein Unterschied ist. Zweitens hat er das Existenzrecht Israels in Frage gestellt d.h. die Tatsache, dass er die "Auslöschung" fordert heisst nicht, dass er zu einem Angriffskrieg aufruft bzw. selbst angreifen will. Er fordert "nur", dass der Staat Israel in seiner jetzigen Form nicht existieren dürfe.

Was man davon nun im Allgemeinen halten möchte sei jedem selbst überlassen. Ich persönlich halte solche Aussagen schlicht für Provokationen der etwas derberen Art.

Daraus abzuleiten, dass er generell die Juden auslöschen will ist absoluter Schwachsinn und typisch für westliche Medienpolitik (Propaganda).

Leider ist es nunmal so, dass die Masse der Menschen sich nicht die Mühe macht, sich etwas diversifizierter zu informieren und lieber auf solche Schlagzeilen anspringt somit sich dadurch eine völlig einseitige und leider auch falsche bzw. schädliche Meinung aneignet.

Ich bin serbischer Herkunft und weiss wie es vor 10 Jahren war Serbe zu sein. Da wurde man auch ständig als Angehöriger einer bösen, aggressiven, kriegerischen Volksgruppe zugeordnet. "Jaja, die bösen Serben!". Das höre ich heute noch gelegentlich. Das die Wahrheit jedoch etwas komplexer ist, interessier(te) niemanden.

Daher möchte ich zZ. kein Iraner sein und ständig unter Generalverdacht stehen.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:18 Uhr von mr.harmlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atomwaffen: Die einzigen die jemals Atomare Sprengköpfe benutzt haben sind die Amerikaner.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:30 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Zitat "beim 11. september haben er und sein volk mitgejubelt..."

Und?
Haben wir heute nicht gejubelt, als die Amis Sarkawi gebombt haben (oder zumindest heimlich gefreut) ??

Für die Leute da unten sind die USA die Besatzer, der Feind. Und wenn sie auch selber keinen Krieg gegen die USA führen wollen, können sie sich doch freuen, wenn der Feind einen Schlag erleidet.
Ausserdem war es bestimmt nicht das ganze Volk, das sich gefreut hat, sondern nur eine kurzsichtige Fraktion, die hier bei entsprechenden Vorgängen auch jubeln würde.

Nun erzähl mir noch einer, dass sich im Krieg Gedanken darüber gemacht werden, ob es zivile oder militärische Ziele erwischt hat, wenn es denn erst passiert ist!

Nicht jeder hat seine Besatzer (evtl. notgedrungen) so geduldig hingenommen und aus ihnen am Ende noch Profit und Sicherheit geschöpft, wie wir hier!!

Versteht mich nicht falsch, ich habe absolut nichts gegen amerikanische oder englische Truppen hier im Lande, ich ziehe Freunde daraus, aber so locker sieht das nicht jeder.
Auch wir hatten hier deutsche Terrorakte gegen amerikanische Besatzer, die nach den Regeln des Widerstands sogar legitim waren. (Ob´s sinnvoll war, ist ´ne ganz andere Frage).
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:32 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berliner_Pflanze & terrordave: Die Jubelaufnahmen waren Archivbilder von vor dem 11. September. Kann man u.a. dort irgendwo nachlesen.
http://www.rhetorik.ch/...

Das mit dem Israel von der Landkarte löschen, ist nie gesagt worden außer in "einigen" Medien.
http://www.arbeiterfotografie.com/...

So jetzt zur News. Warum sollte er auch wenn er, wenn er doch nichts böses vorhat. Oder sagen wir es mal anders. Wenn doch, wäre das ein Eingeständnis das er böses vorhatte. Und nebenbei steht es ihm zu, denn er muss doch sein Öl schützen. Auch für sein Volk (siehe Irak).

Warum, wieso, weshalb und so, ist dort sehr ausführlich erklärt.
http://www.heise.de/...

Also mein Fazit. Der wirklich böse, die wirklich bösen sind ganz wo anders als im Iran zu suchen (meine noch Persönliche "freie" Meinungsäußerung.).
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:41 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.harmlos: andere Länder haben auch schon atomare Sprengkörper benutzt (z. B. Frankreich). Amerikaner sind die einzigen, die die Sprengkörper militärisch eingesetzt haben.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:43 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist unglaublich Irak, und trotzdem laufen alle wie die kleinen Lemminge immer noch den Lügen und der Propaganda der USA hinterher! Ich könnte ausrasten.

Was Bush und Co. sagen ist automatisch die Wahrheit, oder was? Wenn das Leugnen des Holocaust unter Strafe steht, sollte auch das Leugnen von US-Ungerechtigkeiten und Lügen bestraft werden! Holocaust war schlimm, aber was jetzt in der Welt passiert, ist es auch.

Und ich muss ehrlich sagen, der Wahnsinnige im Weißen Haus macht mir im Moment um einiges mehr Sorgen als der Ahm... wie auch immer der heißt, will jetzt nicht C&P machen...
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:50 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: warum tut dann die welt nichts gegen demn verrückten der von einem angriffskrieg zum nächsten hüpft,und sogar zugibt das er gelogen hat bei den kriegsgründen
achja sind ja eh nur kanacken und kameltreiber ,die können froh sein das wir sie befreien (von ihren leiden in höhlen leben zu müssen und ihnen das paradies nahebringen)
und der trotzdem noch jedem in der welt erzählt wie gefährlich alle anderen sind.
bin ich im falschen film?
wie wird aufgerechnet ?
1000 kameltreiber für einen herrenmenschen und die dürfen noch dankbar sein?
allein auf dem papier sieht man schon das die usa das kriegerischste land sind ,das es seit dem römischen reich gab.
ich weiss auch nicht wie sie es trotz der ganzen kriege, sklaverei, schwarzenunterdrückung ,indianerausrottung immer noch schaffen ein image zu verkaufen von einem friedliebenden und vor allem CHRISTLICHEN land.irgendwelche leute halten dieses image aufrecht haben aber vergessen das es den kalten krieg nicht mehr gibt und daher der ganze fokus auf die einzig verbliebene weltmacht gerichtet ist und taten mehr als worte sagen.
jedes land was nicht zum westen gehört ist in gefahr einfach besetzt zu werden und "demokratisiert" zu werden,nur das menschen lieber leben möchten als ihre kinder und verwandten abschlachten zu lassen weil gerade der "falsche" diktator an der macht ist das können die meisten nicht nachvollziehen.saddam war jahrelang die beste wahl für den westen ,da hat das volk auch ein scheiss für uns bedeutet.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:52 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: "..das Leugnen des Holocaust ist in Deutschland eine Straftat, ..."

Stimmt, aber in Deutschland hat er es nicht getan.

" Es ist sogar gut, das die westliche Welt so etwas wie eine Weltpolizei darstellt. Nur so kann verhindert werden, das Wahnsinnige eines Tages die Welt erpressen."

Genau, denn der Westen, das sind die Guten, die lieben alle und führen auch keine Angriffskriege. (Es sei denn, sie legitimieren sich vorher selbst dazu, wobei auch das nicht so unbedingt nötig ist.)
Ist doch toll, gerade jetzt, in der westlichen Welt zu leben.
Sorry, ich bin auch nicht dafür, dass sich jedes Land A-Waffen zulegt, aber der Westen als Weltpolizei? Der Westen, also wir, schaffen es doch nichtmal, uns selbst zu kontrollieren.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:54 Uhr von Sbeedy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht zur Weltpolizei??? Ich stelle mir eher die Fragen warum die westliche Welt das Recht hat sich als Weltpolizei aufspielen zu dürfen? Da erinner ich mich an die Frage aus dem Film Staatsfeind Nr. 1: "Wer überwacht die Überwacher?".

Mir ist auch neu das der Präsident Ahmadinedschad ein Massenmörder sein sollte. Da möchte ich mal mehr drüber erfahren?

Außerdem wer hat der westlichen Welt das alleinige Recht auf Nutzung von Atomenergie gegeben? Der Iran hat nie behauptet Atomwaffen produzieren zu wollen und die westliche Welt kann es nicht beweisen.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:57 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki, koyan und co: @maki ... hast Du noch was anderes im Kopf als USA? Es gibt mehr als genug neutrale Medien und die sind nicht alle hinter dem Öl her. Kannst Du noch an was anderes denken? ... arme Welt.

@koyan und co. Nur weil man groß schreibt, wird das noch lange nicht richtiger....

Eigentlich könntet ihr euch eure Kommentare sparen ;) Erkennt man ja schon an den Nicknamen warum ihr pro Iran seit.
Kommentar ansehen
08.06.2006 19:00 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iran freunde: liebe iran freunde, ihr wollt mir doch nicht weissmachen dass seine frau jüdin ist? ;)
Kommentar ansehen
08.06.2006 19:27 Uhr von chrisifan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner: Das Leugnen des Holocaust ist in Deutschland eine Straftat. Du hast recht in DEUTSCHLAND!
In einigen Ländern , würdest du in ihnen leben , würdest du eingesperrt werden .
Der einzige wo abgesetzt werden muss ist unser Messias Dabbeliou .Denn er ist der grösste Unruhestifter der Welt. er hat nur vergessen dass die VSA seit 1945 keinen Krieg mehr gewonnen haben (WW2 auch nur mit Hilfe der Allierten )

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?