08.06.06 16:02 Uhr
 111
 

Stardust: Der Nachfolger des Schadprogramms kann's auch nicht besser

Ende Mai tauchte eine erste Version eines Macro-Virus auf (SSN berichtete), nun konnte von Kaspersky Labs ein Nachfolger entdeckt werden. Durch gleiche Fehler kann auch er sich nicht verbreiten.

Die Schädlinge sind in Star-Basic verfasst und funktionieren so nur in älteren Versionen der Star-Software. Ab Version 6 bzw. 2.0 bei Open Office wäre eine Verbreitung gänzlich unmöglich.

Mit Star Office 5 kann der Schädling eine Bilddatei laden, die allerdings seit Anfang des Monats nicht mehr verfügbar ist. Das Fehlen einer Verbreitungsfunktion kann aber auch Absicht sein, die Viren könnten rein als Test des Prinzips geplant sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nachfolge
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2006 15:52 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch einiges mehr, bei Interesse bitte lesen. Die virenfreie Zeit für StarOffice scheint also noch etwas länger andauern zu können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?