08.06.06 15:26 Uhr
 249
 

Ghost-Mails - Indiz für Hacker-Angriff in großem Umfang

Experten von PandaLabs warnen vor dem gehäuften Auftreten von Mails ohne gefährlichen Inhalt, die auch Ghost-Mails genannt werden. Es könnte damit ein Hackerangriff, der weltweit läuft, vorbereitet werden.

Diese Mails haben den gleichen Absender und Empfänger, der Text und Betreff besteht aus zufälligen Zeichen. Diese Mails müssen einen Zweck haben. Es wird vermutet, dass so E-Mail-Adressen in der Hacker-Datenbank überprüft werden.

Die Gleichheit bei Absender und Empfänger soll vor dem Ausfiltern durch Junkmail-Systeme schützen. Was für eine Attacke zu erwarten sei, kann PandaLabs nicht sagen. Sicherheitssoftware solle aktualisiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker
Quelle: www.silicon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2006 15:21 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch ab und an solche Mails bekommen. Aber die landen nahezu automatisch im Junk-Ordner, da spielt es auch keine Rolle, ob meine Adresse als Absender benutzt wird. Mozilla Thunderbird lernt eben dazu.
Kommentar ansehen
08.06.2006 16:33 Uhr von WolfgangM.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1234: Aber wenn sie bei dir im Junk Ordner ladet wurde sie übermittelt und allein darum geht es....
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:52 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Panikmache: Falls es überhaupt einen Sinn macht, wird wohl weitere Spam oder ähnliches folgen, von einem ´Hackerangriff´ ist auch in der Quelle nur im Titel zwecks Aufmerksamkeitserregung die Rede.

In anderen Quelle liest man dies viel realistischer und entspannter:
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:53 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja , dass heißt übrigens Crackerangriff , lasst die Hacker aus dem Spiel ... und unterschätzt diese verdammten Cracker nicht , die sind saugefährlich und Panda ist nen scheiß ANtivirenproggi ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?