08.06.06 11:50 Uhr
 281
 

Tausendfüßlerart mit den meisten Beinen nach 80 Jahren wieder entdeckt

1926 hatten Wissenschaftler die Tausendfüßlerart Illacme plenipes entdeckt, seitdem wurde kein Exemplar mehr davon gesichtet. Diese Sorte verfügt über die meisten Beine, es können bis zu 750 Stück sein.

Forscher von der East Carolina University in Greenville (North Carolina) haben jetzt im San-Benito-Kreis (Kalifornien) diese Sorte Gliederfüßer wieder entdeckt. Sie informieren über ihren Fund im Fachmagazin "Nature".

Insgesamt fand man zwölf dieser Tiere. Die Weibchen waren rund 3 cm lang und 0,5 mm breit und kommen auf mindestens 660 Füße, bei den männlichen Vertretern sind es lediglich 402. Der Nachwuchs hatte noch weniger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Entdeckung, Bein
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2006 16:40 Uhr von TKone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat gar nicht 1000 Füße? Jetzt bin ich aber platt! Wieso heißt der dann so? Warum nennt man ihn dann nicht "einige hundert Füße"?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?