08.06.06 08:39 Uhr
 470
 

WM-Pause für "Verliebt in Berlin"

Da Sat.1 für die Telenovela "Verliebt in Berlin" einen Quoteneinbruch durch die bevorstehende Fußball-WM befürchtet, verabschieden sich Lisa Plenske und Co. bis zum 10. Juli vom abendlichen Bildschirm.

Nach dramatischen Szenen im Wald bleibt die Frage offen: Überlebt David oder stirbt er in Lisas Armen?

Zur üblichen Sendezeit bringt Sat.1 19 Rückblicke sowie Specials und Szenen und hofft nach der Fußball-WM an die Quote von 4,22 Millonen Zuschauer anknüpfen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: das dingens
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, WM, Pause, Verliebt
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2006 13:14 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Jaaaa !!!! ich gebe Dir zu 100% Recht und Hoffe auch innständig das diese... naja als Sendung kann man sie nicht bezeichnen .... in der der tiefsten schublade von Sat1 verstaubt.
Kommentar ansehen
08.06.2006 13:19 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Quoteneinbruch: entsteht wohl eher wegen mangelder Qualität und nicht wegen der WM.

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
08.06.2006 16:36 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na hoffentlich: senden die weiter!
Lieber lebe ich mit dieser Serie als mit einer Freundin, die verzweifelt darauf wartet wie es nin mit Daniel und Lisa weitergeht.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
10.06.2006 13:34 Uhr von ladym.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank! am besten man stampft diese Serie total ein.. Mir persönlich hat sie nicht gefallen. Irgendwie kommt es mir sowieso so vor als ob uns Deutschen nichts mehr eigenes einfällt, alles irgendwie abgekupfert von amerikanischen Serien. Ich meine, wenn er schon um Soaps geht, dann sollten man ist ihnen überlassen die nicht nur die besseren Ideen sondern auch die überzeugenderen Schauspieler haben. Das sind meiner Meinung nach nun einmal die Amerikaner. Bei uns Deutschen sieht es immer so aufgesetzt aus, nicht locker genug. Keine Ahnung weswegen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?