07.06.06 16:53 Uhr
 442
 

USA: 14-jähriger Schüler verklagt, weil er im "MySpace"-Blog mit Mord drohte

In Chicago wurde ein 14 Jahre alter Schüler verklagt, weil er in seinem "MySpace"-Blog eine Morddrohung aussprach. Der Eintrag stammt bereits aus dem letzten Jahr, wurde aber erst jetzt entdeckt. Darin droht er einem Mitarbeiter der Schule mit dem Tod.

Das Jugendgericht erhob Anklage wegen "Bedrohung auf dem elektronischen Kommunikationsweg". Auch die Schulbehörde stellte Ermittlungen an, allerdings ist nicht bekannt, wie der Junge weiter bestraft wird.

Ab dem nächsten Jahr wollen einige Schulen eine Einverständniserklärung von den Schülern unterschreiben lassen, in der auf strafrechtliche Folgen bei illegalem oder unangemessenem Verhalten im Internet aufmerksam gemacht wird.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Schüler, 14, Blog
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 16:45 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut, dass die Schulen nun mal durchgreifen und derartige "Regeln" aufstellen. Aber der Junge hatte wohl nicht vor, den Menschen zu töten, denn es ist ja immerhin eine lange Zeit her, dass er das in seinem Blog veröffentlichte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?