07.06.06 16:42 Uhr
 216
 

Bär 'Bruno' stillte wieder seinen Hunger - neuester Angriff galt einem Hasenstall

In der letzten Nacht ging Braunbär "Bruno", offiziell in Italien als "JJ1" geführt, wieder einmal auf Raubzug. Seinen Bärenhunger befriedigte er dieses Mal im österreichischen Leutasch bei Seefeld in Tirol.

Ein Hasenstall war letzte Nacht das Objekt seiner Begierde, den er nach letzten Informationen plünderte. Gegen drei Uhr nachts wurde "Bruno" von Jugendlichen auf einer Straße zwischen Scharnitz und Leutasch gesehen.

Nun werden neben den angekündigten Spezialisten aus Finnland, die kürzlich mit Suchhunden eintrafen, auch Bärenfallen-Jäger aus den USA ihr Fangglück versuchen; sie brachten aus den Rocky Mountains Alu-Röhren mit, in die Bruno tappen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Angriff, Hunger, Bär
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Freunde machen depressiv
Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 16:32 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bruno wird wohl noch (hoffentlich) lange in Freiheit verbringen. Ich gönn ihm seine Freiheit. Er soll weiterhin das (journalistische) Sommerloch füllen helfen, falls es wirklich Sommer werden wird...
Kommentar ansehen
07.06.2006 22:09 Uhr von Don Killuminati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte es nicht sein dass das nicht nur immer ein bär, sondern mehrere sind ? ich mein, das ist doch nicht normal, dass ein bär so viele tiere tötet...
Kommentar ansehen
07.06.2006 23:16 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Don Killuminati: Doch, das nennt man dann Versicherungsbetrug...

Wanderer, Nomaden und Schurken nutzen diesen Bären ebenfalls aus, und meucheln ein paar Tiere...

Der böse schreckliche Bär wird es schon gewesen sein...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Reisen und Abendessen: AfD und SPD wegen Russland-Kontakten in Bedrängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?