07.06.06 17:05 Uhr
 198
 

Zürich verleiht Ralf Rothmann den Max-Frisch-Preis

Der 53 Jahre alte in Schleswig geborene Ralf Rothmann hat den mit 33.000 Euro dotierten Max-Frisch-Preis 2006 der Stadt Zürich gewonnen, der nur alle vier Jahre verliehen wird. Der Preis wird dieses Jahr zum dritten Mal verliehen.

Rothmann gewann schon mehrere Preise, wie z.B. den Wilhelm Raabe Literaturpreis oder den Kranichsteiner Literaturpreis. Am 1. Oktober nimmt Ralf Rothmann dann den Preis im Schauspielhaus Zürich entgegen.

In der Begründung der Jury hieß es, dass die Besonderheit seiner scharfsinnigen Erzählweise einen Grund für den Gewinn des Preises darstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: minimaxdeluxe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Zürich
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Riesiger Pottwal strandet in Künstleraktion an Seine
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 16:40 Uhr von minimaxdeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ein Preis zu gewinnen der nur alle 4 Jahre verliehen wird hat schon mehr Bedeutung als ein Preis der jedes Jahr verliehen wird, finde ich.
Kommentar ansehen
14.06.2006 13:01 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt! Weil die Chance ihn zu gewinnen umso geringer wird...

Spaß beiseite: dein Kommentar ist doof.
Kommentar ansehen
15.06.2006 22:34 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: für die Erzählweise hat er sich den Preis wirklich mehr als verdient und ich hoffe er bleibt dem Stil treu

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?