07.06.06 16:13 Uhr
 2.590
 

Neues Aggregat für den Lotus Elise

Da Rover keine Motoren mehr für die Basis des Lotus Elise liefern kann, wird nun stattdessen auf ein Aggregat von Toyota zurückgegriffen.

Mit den 136 PS soll der Sprint von 0 auf 100 km/h in 6,3 Sekunden bewältigt und trotz der 860 kg eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h erreicht werden. Dank der 172 Nm des 1,8-Liter-Vierzylinders werden diese Daten möglich.

Zu kaufen gibt es den Lotus Elise S ab Juli 2006, er wird ab 35.400 Euro erhältlich sein. Die Ausstattung und Technik ist identisch mit der des Lotus Elise R.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Lotus, Elise
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 15:56 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Frage: wenn man das nötige Kleingeld hat ist der Elise wohl einer der schönsten Sportler die jemals gebaut wurden.
Kommentar ansehen
07.06.2006 16:50 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Schön ist die Kiste mit Sicherheit nicht,aber ein absolut Kompromisloser Sportler.

Ein Wochenedauto für den gut betuchten.

Allerdings frage ich mich was Lotus mit diesem Toyota Motor will.
Da dürfte es deutlich bessere geben mit ähnlicher PS Stärke.

Zumal die Fahrleistungen ja nur durch das wenige Gewicht kommt.
Kommentar ansehen
07.06.2006 17:22 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shaft: was ist denn an einem toyota-motor schlecht?
Kommentar ansehen
07.06.2006 17:39 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toyotamotor = langweile: schade um das auto, mit so toyota-motoren kommt kein spass auf. hätte se wenigstens n honda motor genommen...
Kommentar ansehen
07.06.2006 17:56 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shaft13 & fissy: Nee, neee, ihr versteht das nicht. Lotus geht es um einen möglichst zuverlässigen Motor. Die könnten sonst auch irgend einen Ford Motor oder dergleichen verwenden, aber man wollte einen möglichst zuverlässigen Motor haben.
TVR geht doch z.B. zur Zeit zugrunde, weil die damals einen eigenen 6 Zylinder entwickelt haben, der überhaupt nicht zuverlässig ist und ständig in die Werkstatt muss. Die von TVR hätten schließlich auch einen Motor von BMW nehmen sollen, wie z.B. Morgan und Wiesmann, statt selbst irgendwas hinzufrickeln.
Außerdem geht es bei Lotus auch um Gewichtsersparnis. Ferner, wer sich einen Lotus leisten kann, der kann sich in England bei bestimmten Werkstätten den leichtesten V8 der Welt (74 kg) mit 525 PS einbauen lassen. (http://www.motopower.co.uk)
und in Deutschland gibt es einen offiziellen Lotus Tuner, der einen Audi Motor in die Elise verbaut.
Also, wer mehr Power für seine Elise will, bekommt sie auch.
Kommentar ansehen
07.06.2006 18:10 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shaft13: > Zumal die Fahrleistungen ja nur durch das wenige Gewicht kommt.

Ja und?

Muß denn jedes Auto schwer sein und einen haufen PS haben um mit einem normal schweren mit ordentlich Leistung hinterher zu kommen?
Kommentar ansehen
08.06.2006 01:03 Uhr von 1Boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann doch lieber einen Opel Speedster mit der 2 Liter Turbo Maschine. Ist sogar günstiger und hat viel bessere Fahrleistungen.
Kommentar ansehen
08.06.2006 08:16 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix günstiger: der speedster kostet 1000 euro mehr und schaut auch nur von vorne richtig gut aus - aber, hut ab opel, die einzig echte alternative zur elise, wobei ich glaube, dass die elise im engen track die nase vorne hätte.... ;)
Kommentar ansehen
08.06.2006 08:21 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eeehm momentamal!!!!!! und wo bleiben die 192 ps der r-variante????? Ahjeeeeeee

man darf gespannt sein, alldieweil toyota da schon auch was zu bieten hätte ;)
Kommentar ansehen
08.06.2006 11:24 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lotus-tuner? das war brandes und dschüdow in münster, die gibt es aber nicht mehr. daher dürfte es auch keinen offiziellen lotus-tuner in deutschland mehr geben.
Kommentar ansehen
08.06.2006 11:46 Uhr von Jamobo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tuner: Doch.....Komotec.
Der verbaut auch die Motoren von Honda. nicht ganz billig, aber der Spaßfaktor ist garantiert.
Kommentar ansehen
08.06.2006 13:57 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Oh, hab davon nix mitbekommen.
Na ja, aber wer sich ´nen Lotus kauft und mehr Leistung
will, kann sich in England in seinen Lotus eben den
RST V8 mit 525 PS einbauen lassen (das machen einige
Werkstätten). Wenn man einige tausend Euro für ´nen Lotus hinlegen kann, dann wird man auch sich so eine Leistungssteigerung leisten könnten.

Außerdem : 2008 kommt der neue Lotus Esprit !
Und wer etwas mehr Geld hinlegen will : Es wird wohl bald einen neuen "Dino" von Ferrari geben, zwischen 95.000 bis 110.000 Euro.(Im Juli wird wohl darüber endgültig entschieden.)
Kommentar ansehen
08.06.2006 14:24 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, gerade die Bauweise "klein, niedrig, leicht" macht den Reiz und Spaßfaktor des Lotus Elise aus, das ist kein 2 Tonnen Panzer, der mindestens 300 PS benötigt.

0 - 100 km/h in 6,3 s, 200 km/h+ ... ist zwar kein Supersportwagen, aber für ein kleines und wendiges Spaßauto, was ich am ehesten mit Roadstern vergleichen würde, mehr als ok. Und auch halbwegs bezahlbar.
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:00 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so - und bei der r-elise bleibts bei 192 pferden: mit dem 1.8l-Einspritzer-DOHC-VVTL-i-Motor von Toyota...
Kommentar ansehen
08.06.2006 23:22 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tuner freunde: Will euch ja nicht bremsen aber stelle mal ne leichte rechnung auf mit eurem super V8 Motor

525 PS + 860 KG = Keine Traktion

wie wollt ihr diese Kraft bitte ohne das nötige gewicht auf der Antriebsachse auf die Straße bringen. Lotus war sicher im stande nen dickeren Motor zu verbauen aber sie wussten das die Kraftübertragung in Qualm endet.

Ps: Meiner Meinung nach macht der Elise vom Aussehen her nicht viel her. Aber das ist "nur" meine Meinung darf ja jeder halten wie er möchte :)
Kommentar ansehen
09.06.2006 09:47 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: Natürlich muss dafür wahrscheinlich so einiges neben dem Motor auch noch auswechseln (Achsen, Getriebe)
Was Traktion angeht : Tja, da muss dann eben noch bißchen mehr Geld drauf tun. Außerdem wiegt der Motor auch bißchen, nämlich ca. 74 kg.
Wie wär´s erst mal mit einem anständigen Heckflügel um für genug Abtrieb sorgen. Darüber hinaus könnte man noch am Unterboden ein bißchen was machen, damit der Wagen auf die Straße gepresst wird. Und wenn man noch mehr Geld investieren mag, geht man zu Prodrive, die ein kleines elektrisches Helferlein enwickelt haben, was wahre Wunder wirkt.

Niemand hat gesagt, dass es ein "schönes" Auto sein soll, sondern ein nur schnelles :-P.
Kommentar ansehen
09.06.2006 11:26 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: Sicher muss einiges geändert werden die Teileliste für so nen Umbau ist vermutlich viele Seiten lang. Aber mit deinem kleinen Helfer der alles im Zaun hält muss ich dir leider sagen das es absulut nix für mich ist will kein auto wo es Regelt wenn ich mal das Pedal bis zum Anschlag trette. Wenn ich es trette dann will ich auch das mir der Motor gibt wonach ich verlange und nicht irgend nen ding es runter regelt :) denke du weißt was was ich meine!

Spoiler usw. bringen nicht viel da das Fahrzeug Standart folgende Bereifung hat 205/45 ZR 16 - 215/40 ZR 17 denke mit nem ordentlichen Tuning ist es möglich 225/40 ZR 18 - 245/35 ZR 18 drauf zu ziehen aber bin nicht davon überzeugt dass diese ausreichen um die Kraft auf die Straße zu bekommen wenn man bedenkt das es bei einem Lambo 245/35 ZR 18 - 335/30 ZR 18 sind die es nicht schaffen die Leistung auf die Straße zu bekommen und dieser dann weniger PS pro KG hat :)

Aber das ist gewiss interessant und lasse mich gerne überzeugen auch wenn mir das Auto nicht gefällt ist es gut zu fahren spreche da aus Erfahrung.

Ps: bin ein großer Tuning-Fan aber man muss immer sehen das es in dem Rahmen bleibt was das Fahrzeug auch packt :)
Kommentar ansehen
09.06.2006 19:31 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: Nee..nee..mit diesem diesem "Helferlein" kriegst Du unglaubliche Kurvengeschwindigkeiten hin.
Wenn Du Englisch verstehst, dann schau Dir diesen Ausschnitt aus der letzte Episode von Top Gear an. Dort wird der Prodrive P2 getestet und eben auch über dieses System, was keiner so richtig versteht, was aber wundert wirkt hier schau´s dir mal an :
http://www.youtube.com/...


Aber ich versteh dich schon. Dieser Lotus ist ja nur eine Einteigerversion. Es gibt auch ne Exige mit 220 PS...
Kommentar ansehen
12.06.2006 08:01 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Elise Das Teil ist weiblich! Was für ein Fehler! Nächstes Mal unbedingt besser nachlesen...
Kommentar ansehen
12.06.2006 20:52 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toyota: Wenigstens haben sie noch einen guten Motorenhersteller ausgesucht und produzieren nicht in irgendeinem Billigladen.
Kommentar ansehen
14.06.2006 23:27 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Name: also der Name ist für einen solchen Wagen auch nicht gerade treffend. Elise hört sich eher nach nem Smartverschnitt an
Kommentar ansehen
14.06.2006 23:55 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Flitzer: aber ich muss sagen für den Preis würde ich mir lieber ein vernünftiges Auto kaufen und keine solche Spassschleuder.
Kommentar ansehen
23.06.2006 16:12 Uhr von kuerzel martina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lotus verbaut auch ein Toyotamotor mit ca 190 PS: Der reicht auch für anspruchsvollere Fahrer, denke ich. Und dem Konzept der Elise wird das auch gerecht. Geringers Gewicht, ordentlich Leistung - und in der ersten Kurve ein Grinsen im Gesicht.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?