07.06.06 15:57 Uhr
 314
 

Planemos bilden Sternsysteme ohne Stern

Ein Planemo (planetary mass object) ist ein gigantischer Planet, aber nicht groß genug, um ein Stern zu werden. Wissenschaftler der University of Toronto in Kanada fanden nun bei vier dieser Zwitter das Material für eigene Mini-Planetensysteme.

Sie haben Staubscheiben, aus denen Planeten und Monde entstehen können, wie normale Sonnen um sich herum. Diese vier Planemos sind uns sehr nah (450 Lichtjahre) und sehr jung (wenige Millionen Jahre).

Ein Planemo samt Staubscheibe umkreist einen gescheiterten Stern, einen bereits wieder erloschenen braunen Zwerg, und wird sich irgendwann von ihm lösen. Leben könne sich aber ohne eine wärmende Sonne nicht bilden.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 15:49 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe früher viel Science-Fiction-Romane gelesen und war oft beeindruckt von dem Erfindungsreichtum der Autoren. Aber manches übertrifft die Phantasie noch bei weitem!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?