07.06.06 14:01 Uhr
 1.608
 

Neuhausen ob Eck: Boxer holte Radfahrer unsanft von seinem Gefährt

Am Pfingstmontag war auf einem Waldweg zwischen Tuttlingen und Neuhausen ein Radfahrer unterwegs. Er begegnete einem Ehepaar, das einen Hund bei sich hatte. Das Tier war nicht angeleint und lief dem Mountainbiker hinterher.

Der Boxer holte den 51-Jährigen in einer Kurve vom Rad. Der Mann erlitt durch den Sturz schwere Verletzungen. Er schaffte es noch mit viel Mühe zur Bundesstraße. Eine Autofahrerin kam zu Hilfe und setzte die Rettungskräfte in Kenntnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Radfahrer, Boxer, Gefährt, Neuhausen
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Strecke Euskirchen-Köln: 19-Jährige fotografiert Mann, der vor ihr masturbiert
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken
Südafrika: Kannibale stellt sich der Polizei und sagt, "er habe es satt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 14:31 Uhr von StereoJack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krass: Ich hab gestern einen Hund gesehen, der einfach an einem Baum gemacht hat. Falls der Baum es nicht überleben sollte, schreib ich auch eine News...

Titel ist doch bewusst irreführend...
Kommentar ansehen
07.06.2006 15:00 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mmh, dachte erst irgendein ein Boxer: hätte den Mann vom Rad geholt. Aber es war doch nur ein Hund....
Kommentar ansehen
07.06.2006 15:06 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr verwirrend Dachte auch zuerst: "Was hat sich René Weller da schon wieder geleistet?"
Warum reist Weller (oder Axel - die Dachlatte - Schulz) den Radfahrer vom Drahtesel nachdem der vom Hund des Boxers gezerrt worden ist?"
Hab die News dreimal gelesen bis ich den Boxer als Hund indentiffiziert und die Sachlage kapiert hab.
Kommentar ansehen
07.06.2006 18:01 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
einschläfern! Natürlich nicht den verletzten Radfahrer!

Die Hundebesitzer, die ihren Hund nicht zum friedlichen Zusammenleben erziehen konnten.

Sie sollten sich mal ein Beispiel an uns Menschen nehmen: nur Friede um uns herum....

mfg
MidB
Kommentar ansehen
07.06.2006 21:26 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Boxer eines Boxers boxte einen Boxer vom Bocks: berg! So und nicht anders muss es lauten!
Kommentar ansehen
08.06.2006 11:08 Uhr von calypso36
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht formuliert: Wenn man im ersten Absatz anstatt "das Tier" gleich "der Boxer" geschrieben hätte, wäre die News auf Anhieb verständlich. So leider nicht.
Kommentar ansehen
08.06.2006 12:19 Uhr von Katschinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich Ich möchte ungern auf den Zug der Reis-Sack-Prediger aufspringen... aber sowas ist eine Meldung wert?
Meine Mutter wurde auch mal vom Fahrrad geholt, zwar von einer Fussgängerin, die kurzfristig und ohne zu Gucken den Fahrradweg überqueren wollte - aber im Prinzip kaum anders. Verletzt hat sie sich damals auch ziemlich stark.
Stand aber in keiner Zeitung und erstrecht nicht bei SSN...
Aber wahrscheinlich würde diese News hier auch nicht hier stehen, würde es sich beim "Täter" um einen Pudel handeln.
Mal ganz abgesehen davon, hätte der Radfahrer sich die schweren Verletzungen wahrscheinlich auch ohne den Hund zugezogen, wenn er an dieser Stelle aus einem anderen Grund vom Rad gefallen wäre... Trug er denn überhaupt einen Fahrradhelm? ;)

Also, was lernen wir aus der "Geschichte"? Nächstes Mal die Mofa nehmen und auf befestigten Straßen bleiben... Sieht zwar nicht so sportlich und verwegen wie ein Mountainbike aus, kann aber für 51jährige gesünder enden - oder kurz: "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um" ;)
Vielleicht hatte der Typ aber auch was zum Kiffen in der Tasche und der Boxer war ein Rauschgift-Hund a.D. ? ;)
Kommentar ansehen
08.06.2006 12:36 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich mich frage und ich mich wundere, dass es keinem anderen aufgefallen ist...: Was haben die Besitzer des Hundes getan? Haben sie ihren Hund zurückgerufen und sind einfach weitergegangen?

Somit hätten sie sich gleich doppelt strafbar gemacht... Traurige Welt... :(
Kommentar ansehen
08.06.2006 13:50 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso beschweren sich alle ? Ich mein was soll denn dieses beschweren das die News irrelevant ist ? Aber wenn Paris Hilton auf irgendeiner Party ihre Titten zeigt, dann isses schon ne News wert oder wie ?
Oder wenn Angelina Jolie einen neuen Friseur hat.
Wenn ihr mal ne Weile nachdenkt, dann hat diese Nachricht einen bestimmten Zweck, nämlich zu zeigen wie wichtig eine Leinenpflicht für solche Hunde ist oder min. ein Maulkorb. Zudem will diese Nachricht aufzeigen, dass viele Leutz sehr schlecht ihre Hunde unter Kontrolle haben und sich vielleicht 2 mal überlegen sollten so eine Rasse zu halten. Also erst mal zwischen den Zeilen lesen und ich finde die Informationen die man daraus ableiten kann doch um einiges interessanter als nen Sack Reis in China der umfällt.
Kommentar ansehen
08.06.2006 14:11 Uhr von marius84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Geh mal zur Volkshochschule & beirb dich beim Kurs "Wie drücke ich mich richtig aus"!
MfG ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2006 14:53 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte das waere Ronny Weller gewesen...

Aber Eck: Boxer ist halt kein Ex-Boxer.

:-)
Kommentar ansehen
08.06.2006 15:08 Uhr von snoopy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ katschinger: hahaha...der war gut.
Kommentar ansehen
08.06.2006 16:05 Uhr von stevemax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einsperren: die hunderhalter sollte man einsperren. wer seinen hund nicht im griff hat, stellt eine lebensgefahr für andere dar. es ist im sinne aller vernünftigen hundebesitzer, dass solche hundehalter hart bestraft werden.
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:39 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja er hat ihn ja nur runtergeschubbst. Wäre er wirklich hinter dem Menschen her gewesen, wären da noch Bisswunden draus geworden. War wohl mehr ein Spiel.
Wir wissen jetzt nicht, wie der Radfahrer kam. Aber nach eigener Erfahrungen kommen die manchmal ziemlich plötzlich angerast und bremsen auch nicht, wenn sie einen Hund sehen. Fahren dann sogar noch nah vorbei. In der Zeit kann man den nichtmal anleinen. Und viele Hunde finden so schnelle Objekte toll zum hinterherrrennen.
Allerdings frage ich mich auch, wie der so doof fallen konnte. Kein Helm gehabt?
Wenn man schnell stehen bleibt wirft einen der Hund auch nicht um...naja..dumm gelaufen.

Ich befürchte nur, dass es jetzt wieder heisst, der Hund sei so schlimm und müsse getötet werden. Oder dieser unsinnige Wesenstest (unsinnig wegen dem, was dort gemacht wird)

Ist jetzt schon der zweiter Artikel zu nem Hund innerhalb von 5 Minuten *wunder*

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?