07.06.06 12:19 Uhr
 839
 

Forschung: Künstliches Universal-Serum gegen Schlangenbisse entwickelt

Britischen Wissenschaftlern ist es gelungen, ein künstliches Gegenmittel gegen Schlangenbisse zu entwickeln. Seren konnten bis jetzt nur durch ein aufwändiges und teures Verfahren hergestellt werden.

Dieses Verfahren erwies sich als zu teuer und ein so entwickeltes Serum konnte immer nur als Gegengift für eine bestimmte Schlangenart eingesetzt werden. Daher haben führende Pharmaunternehmen nach und nach die Produktion der Seren eingestellt.

Das neue Verfahren, wobei das Serum aus Mäusen gewonnen wird, soll alle bisherigen Nachteile aufheben. Das daraus entwickelte Gegengift soll viel effektiver, günstiger und vor allem auch gegen Gifte verschiedenster Schlangen wirksam sein.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Schlange, Universal, Serum
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2006 11:38 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich in der News nicht unterbringen konnte ist, dass die Pharmariesen die Entwicklung aus Kostengründen eingestellt haben, weil die Entwicklungsländer in denen die Seren meistens gebraucht werden, arm sind und sich diese Art der Medikation nicht leisten können. Ist das nicht nett?? So ein Pack! Es sollte endlich Gesetue geben, die die Industrie dazu veranlaßt Medikamente für arme Länder günstiger zu machen. Scheiss Profitgier!
Kommentar ansehen
10.06.2006 19:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer: ist nichts zu verdienen ........einstellen. ja die menschlichkeit wo ist sie geblieben bzw. hatten wir die je.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?