07.06.06 08:27 Uhr
 229
 

Frankreich: Staatsbahn SNCF für Judendeportation im Zweiten Weltkrieg verurteilt

Ein Gericht verurteilte in Frankreich den Staat beziehungsweise die Staatsbahn SNCF wegen der Deportation von Juden im Zweiten Weltkrieg zu Entschädigungszahlungen.

Die beiden Kläger sind Nachfahren von Deportierten, Alain Lipietz (Grünen-Europaabgeordneter) und Hélène Lipietz (Regionalpolitikerin). Die Richter legten der SNCF zur Last, dass sie "niemals gegen die Transporte protestiert" habe.

SNCF habe sogar Fahrkarten und Rechnungen ausgestellt, die noch nach der Befreiung eingefordert wurden. 70.000 bis 80.000 Juden waren bei Drancy stationiert und wurden dann nach Auschwitz deportiert.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Staat, Jude, Weltkrieg, SNCF
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?