06.06.06 16:47 Uhr
 2.299
 

Sachsen: Lehrerin und Schüler der gleichen Schule begingen Selbstmord

In einem Ort in der Nähe von Dresden haben eine 48 Jahre alte Lehrerin und ein zwölfjähriger Schüler Selbstmord begangen. Die beiden besuchten die gleiche Schule. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Selbstmorden gibt, ist bislang unbekannt.

Die Lehrerin brachte sich am letzten Donnerstag in einer Garage nahe ihres Wohnhauses um. Der Schüler beging auf einem Grundstück, welches sich neben dem Elternhaus befindet, Suizid, indem er sich erhängte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Schule, Lehrer, Selbstmord, Sachsen
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2006 16:46 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist schon ziemlich auffällig, dass zwei Personen von einer gleichen Schule Selbstmord begehen! Vielleicht gab es wirklich einen Zusammenhang.
Kommentar ansehen
06.06.2006 18:20 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ich denke das wahrscheinlichste ist das die Tat der Lehrerin wie ein Katalysator auf den Jungen gewirkt hat und diese Tat ausgelöst hat wahrscheinlich hatte er schon Probleme. Eine andere Möglichkeit ist das er sie zuvor geärgert hatte und sich für den Tot mit verantwortlich fühlte.

Auf jedenfall ein Beileid an die Angehörigen. Ein Freitod ist immer besonders schlimm.
Kommentar ansehen
06.06.2006 19:21 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mephisto92: Deine Theorien sind ja abenteuerlich, du bist niemals 29 Jahre alt.

lol
Kommentar ansehen
06.06.2006 19:45 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_pflanze: Was soll an den Vermutungen abenteuerlich sein sowas gibt es öfters als man denkt. Statistisch belegt ist das bei einem Selbstmord im Bekanntenkreis die Selbstmordrate in diesem Kreis der bekannten steigt.
Kommentar ansehen
06.06.2006 19:46 Uhr von mpex3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: ich würde auch eher auf 14 jahre tippen! =)
Kommentar ansehen
06.06.2006 19:57 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter: Ich finde das Alter des Jungen auch sehr auffällig, mit zwölf Jahren denkt man doch normalerweise nicht an Selbstmord...
Kommentar ansehen
06.06.2006 20:55 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Zufälle gibt´s

@Autor:

In der Quelle steht die Art und Weise, mit der sich die Lehrerin umgebracht hat.
Warum hast du das nicht in die News geschrieben? =(
Kommentar ansehen
06.06.2006 22:27 Uhr von Matze37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ berliner Pflanze: woran machst du das fest?
Kommentar ansehen
07.06.2006 11:29 Uhr von [MAT]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rpnya: Kannste leider nicht am Alter Festmachen, ausserdem ist huetzutage 12 JAhre nicht mehr soo Jung. Dass heisst er ist in einem Alter gewesen in dem er anfing seine Umwelt bewusst wahrzunehmen und wahrscheinlich damit nicht zurecht kam. Ick kannt ein Mädel das hat sich mit 11 Jahren getötet - auch erhangen. Das mit der Katalysatorwirkung des Selbstmordes der Lehrerin, musst nicht unbedingt abwegig sein, da dem Selbstmord meiner Klassenkameradin ein ähnlich gelagerter Selbstmord vorrausgegangen war, den sie wohl im Fernsehen gesehen hat.
Kommentar ansehen
07.06.2006 12:20 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matze: Daran:

"Eine andere Möglichkeit ist das er sie zuvor geärgert hatte und sich für den Tot mit verantwortlich fühlte."

Ich kann mir nicht vorstellen, das so ein Satz von einem Erwachsenen kommt.
Kommentar ansehen
07.06.2006 12:49 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pflanze: Hör auf dein eigenes Unwissen mit dem Alter anderer zu überdecken. Das ist eine Möglichkeit die ich in den Raum gestellt habe ohne Anspruch auf Wahrheit. Kinder denken anders als Erwachsene und solche Überlegungen kommen bei Kindern sehr häufig vor. Auch wenn sie nur relativ selten in einem Selbstmord enden.
Kommentar ansehen
07.06.2006 13:43 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Auch wenn sie nur relativ selten in einem Selbstmord enden."

Eben, eben.
Kommentar ansehen
07.06.2006 13:53 Uhr von R.Eickemeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grausam, witzig und doch wahr Mythos chronisch krank - HIV/AIDS - eine Märchen, denn es kann keine bedrohliche Viruserkrankung geben, wenn ich, als Betroffener, alle paar Monate einen Nachweis über ein Attest zu dieser Lüge einreichen muss. Nun, seit 48 Jahren mit Immundefekt - daher seit 24 Jahren angeblich HIV und seit 16 Jahren mit dem Stima AIDS belegt - 100% schwerbehindert, steht mir seit diesem Jahr nun kein Leistungsanspruch zum Grunderwerb mehr zu. Die Abgeordneten haben sich gerade ihre Diäten erhöht ... Bundessozialgerechtigkeit nennt sich das dann wohl ... oder wie kann ich das deuten? Hilfsbedürftig ohne vernünftige Wohnung, ohne anständige Liegestätte auf Almosen angewiesen, bin ich nun "aussortiert"! Danke, Bundesrepublik Deutschland ... sehr sozial! R.Eickemeyer http://www.positiv-hiv-aids.de
Kommentar ansehen
07.06.2006 15:24 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"jo

"Auch wenn sie nur relativ selten in einem Selbstmord enden."

Eben, eben."

Was es nicht unmöglich macht. Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst heist das noch lange nicht das es nicht möglich ist. Deine Unfähigkeit sich auf die sachliche Diskussion einzulassen zeugt nicht gerade von geistiger Reife

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?