05.06.06 21:19 Uhr
 5.865
 

Türkei: Aufgebrachte Menschenmenge wollte Selbstjustiz an Vergewaltiger üben

Am vergangenen Mittwoch wurde eine Schweizerin von fünf türkischen Männern in der Provinz Van vergewaltigt (ssn berichtete). Nun wären die mutmaßlichen Täter beinahe einer wütenden Menschenmenge zum Opfer gefallen.

Am Montag wurden die fünf Männer und eine an der Tat beteiligte Frau, welche wohl Prostituierte ist, vor dem Justizgebäude in Muradiye vorgefahren, als knapp 1.000 aufgebrachte Menschen deren Herausgabe verlangten und Selbstjustiz üben wollten.

Dabei griff die wütende Menschenmenge wohl auch die Polizei und Sicherheitskräfte an. Diese wehrten sich mit Tränengas und brachten die Situation unter Kontrolle.


WebReporter: da_don
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Mensch, Türke, Vergewaltiger, Menschenmenge, Selbstjustiz
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2006 22:01 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist es, so sollte man mit vergewaltigern umgehen, anders haben die es nicht verdient, diese schweine...und so was -falls es keine kurden sind- türken sein? scheiss notgeile böcke...
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:25 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mommo: Du bist mit deiner Forderung auch nicht besser, also halt die Füsse still.
Null Toleranz gegenüber Vergewaltigern und null Toleranz gegenüber der Selbstjustiz.

Es stimmt also doch, wir stammen von den Affen ab.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:27 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohje: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:29 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: wie kann man denn bitte schön mit vergewaltigern toleranz haben? die vergewaltigen frauen, zerstören ihren selbstwertgefühl, erregen paranoia bei den opfern und vieles mehr, und du forderst mich auf, diese leute zu tolerieren?
das ist einfach unmöglich, so wahr ich es auch versuchen würde.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:33 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mommo: Ich schlage vor, du liest dir meinen Kommentar noch einmal durch, und nimm bitte dabei das Glas aus der Hand.

Selbstjustiz ist u.a. auch deshalb verboten, weil manche Menschen nicht richtig lesen können.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:38 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: ok, den letzten absatz habe ich falsch interpretiert...
gut,, sry für den fehler.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:43 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:48 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mike: "Selbstjustiz finde ich in manchen Fällen vollkommen ok. Natürlich nur in Fällen in der die Tat auch wiederlegt wird."

Wenn die Tat widerlegt ist, dann hat die Tat auch nicht stattgefunden bzw. der Täter hat die Tat nicht begangen.
Wenn du dich nicht einmal richtig ausdrücken kannst, solltest du dich an solchen Diskussionen besser nicht beteiligen.

Leider sind unter den Befürwortern der Selbstjustiz sehr viele dumme Menschen, wie man es immer wieder erleben kann.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:49 Uhr von Kane666999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe?? Wurde so oft gefordert aber dank der Grünen wird es sowas nicht wiedergeben
Vieleicht sollte man erst mal einen Teil der heutigen Politiker abschaffen neue Gesetzte schaffen und Leute die mit Tätern mitgefühl haben gleich mitwegsperren,leider sind in derren Kreisen nie die Opfer darum haben sie auch mit den Armen Tätern mitleid
Keine Toleranz für Täter und in jedem Land würde es ruhiger werden
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:57 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kane666999: Niemand hat hier irgendein Verständnis für die Täter gezeigt, jedenfalls kann ich das nirgendwo lesen.

Gottseidank hat auch die Türkei die Todestrafe abgeschafft und ist damit den zivilisierten Staaten ein großes Stück näher gekommen.

Und wieso Dank der Grünen, die sind doch garnicht in der Regierung.

Gottseidank werden solchen Menschen wie du niemals was in unserem Land zu sagen haben.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:01 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berliner pflanze: du bist ja nur am ätzen, wir alle verstehen diese beiträge, nur du hast an allem was auszusetzen. vielleicht solltest du zu der news einen vernünftigen kommentar abgeben und nicht einige beiträge korrigieren und bemängeln.
es gibt bestimmt auch irgendwo ein lehrer- duden forum probiere dort doch mal dein glück.

was die news angeht, das muss mit aller härte bestraft werden und zur abschreckung aller, die vielleicht denken das man eine touristin einfach so mal vergewaltigen kann, finde ich diesen aufmarsch zur lynchjustiz sinvoll.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:02 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Primitiv: Jeder hat ein Recht auf einen faieren Prozess und wenn die Tat noch so abartig war.

Ist bei einer Vergewaltigung kein Mensch ermordet worden so steht eine Todesstrafe ohnehin nicht zur Debatte.

Die Aussage "scheiss notgeile böcke" disqualifiziert doch schon eindeutig.

Wer Lynchjustiz haben will kann dies im Iran haben.
Da werden die primitivsten Gefühle auf offener Strasse befriedigt.
Besonders diese Rufe nach Folter sind doch unerträglich und zeugen von einem mangelndem moralischen Rechtsverständnis.

Toleranz für Vergewaltiger ist Unsinn, allerdings gilt jemand als unschuldig solange seine Schuld nicht bewiesen ist.

Ich bin übrigens auf Befürworter der Todesstrafe bei Mord.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:08 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dank den Grünen? und ohne die Grünen würds vielleicht die Todesstrafe geben? Eher unwahrscheinlich würd ich sagen.

Natürlich würde ich bei einer Vergewaltigung einer Bekannten gerne Selbstjustiz ausüben. Gerade deswegen wäre ich niemals Richter oder Henker dieser Täter. Das ist auch gut so.
Denn dann wäre auch ich ein Verbrecher und müsste ins Gefängnis genau wie die Vergewaltiger. Dieses Barbarentum und die Todesstrafe sollten eher Relikte des Mittelalters sein.
Alles reine Logik. Nur mal ein wenig nachdenken!
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:09 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ekpyrosis und alle andere: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:17 Uhr von Dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
des weiteren Kurden sind zwar ein eigenes Volk. Sie haben dennoch z.T. verschiedene Staatsbürgerschaften. So kann es z.B. türckische, irakische oder deutsche Türken geben. Zu sagen Kurden seien schlechter oder sonst was als Türken ist so als würde man z.B. Juden eine bestimmte Eigenschaft zudichten und ist damit Blödsinn.
Ich frage mich wo jetzt, da diese Türken sich so (wenn auch unrechter Weise) für die Schweizerin einsetzten, die Stimmen bleiben die sich ein paar Berichte zuvor, dieses Thema betreffend, den Türken bzw. Kurden gegenüber so vorurteilsbehaftet geäußert haben.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:20 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ferry73: Ich fühl mich hier ganz wohl und werde auch bleiben, trotzdem danke für deinen Rat.

Und genauso wie du eine Vergewaltigng verurteilst, was ich übrigens auch tue, s.o., verurteile ich auch den Aufruf zur Selbstjustiz, der übrigens auch strafbar ist.
Hat also garnichts mit Oberlehrer zu tun, nicht mal mit einer Meinung, es ist einfach strafbar, auch in der Türkei.
Und wer Straftaten verherrlicht oder befürwortet ist auch ein potentieller Straftäter, also auch du.
Und für solche Menschen habe ich genauso wenig Verständnis wie für einen Vergewaltiger, so einfach ist das.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:39 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei solchen Verbrechen ist Selbstjustiz zum zumindestens verständlich.

Gerade in der Türkei weiss aber auch so ein Täter das er wahrscheinlich persönlich hingerichtet wird, wenn er so ein Verbrechen begeht.

Tja, das ist die Türkei und ehrlich, das ist gut so.

Kommentar ansehen
05.06.2006 23:50 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese Vergewaltigung: ist sicher eine üble Sache .. aber das sich hier 1000 Menschen so gewalttätig zeigen sollte einen auch nachdenklichen machen. Wenn schon Selbstjustiz, dann hätte die Familie des Opfers ein "Recht" darauf .. aber das so viele andere hier so ein Gewaltpotential haben...
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:52 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist in keinster Weise verständlich.

Und was du unter "persönlicher Hinrichtung" verstehst ist nichts weiter als ein Mord.

Sehr ehrlich !

Ein Glück sehen das die meisten Türken die ich kenne nicht so.
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:20 Uhr von la_frog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ HDG und Berliner_Pflanze: ich stimme Euch vorbehaltlos zu!

Selbstjustiz kann nie eine Lösung sein. Wer hier schreit "bringt sie um" möchte sich bestenfalls solidarisch mit den Opfern zeigen, hilft denen aber auch nix.

Sollte die Todesstrafe das Allheilmittel sein, dann schaut doch mal in die USA (falls hier jeder soweit denken kann). Theoretisch müsste es sich um ein Land, völlig frei von Morden handeln, zumindest in den Bundesstaaten in denen die Todesstrafe noch aktuell ist.

Wenn ich mir die Frage stelle wer hier Deutschland ist, wer sich hier alles in der Tradition der Dichter und Denker äußert, dann könnte mir direkt schlecht werden.

Ich würde nicht soweit gehen und Leute wie Mike und Konsorten als Mob zu bezeichnen. Vieleicht hatten sie einfach keine Chance auf eine ordentliche Bildung, oder sie sind irgendwie anderweitig im Leben benachteiligt. Ich unterstelle keine böse Absicht, lediglich eine etwas vereinfachte Sicht der Dinge und deren Lösungsvorschläge sind ähnlich gestrickt. Also keine Toleranz versuchen wir es mit Verständniss für einander.

Beste Grüße
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:26 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, hat nicht geklappt mit dem Lynchen: Die Polizei konnte ja das sclimmste verhindern und den Vergewaltigern geht es gut! Ist doch alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:28 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbsjustiz Ist nicht umsonst verboten.
"Je mehr Leute sich an etwas beteiligen, desto dümmer ist die Handlung im Grunde." (Anonym)
Immer, wenn sich Leute gegen Verbrecher aufwiegeln lassen kommt es zu Dingen, die niemals gerechtfertigt sind. Sosehr ich Vergewaltiger auch verachte, aber so etwas wünsche ich nicht mal ihnen, da sollen sie lieber hart arbeiten für den Rest ihres Lebens.
Mfg
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:40 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie HDG bereits gesagt hat: "Ihr würdet doch erst die Leute Killen und dann erst in einer Verhandlung ermitteln ob man auch wirklich den Schuldigen gekillt hat."

Da könnte man all jenen die lieber eine Straftat begehen, also Selbstjustiz verüben wollen, eine Frage da zustellen.

[Nebenbei angemerkt, jeder der Selbstjustiz verüben will oder gar einen Vergewaltiger der immer noch ein Mensch ist töten würde, muss schon ein ordentliches Gewaltpotenzial haben und müsste zu dem gerne Menschen töten. Sind hier potenzielle Mörder unter uns im SSN-Forum ?!]

Aber kommen wir zur eigentlichen Frage. Da man es immer wieder erlebt das eine Vergewaltigung ans Tageslicht kommt, der Täter geschnappt wird und irgendwann, in den meisten Fällen spätestens in der Gerichtsverhandlung, kommt heraus dass das vermeintliche Opfer gelogen hat.
Manchmal kommt es auch erst nach Jahren heraus.

Wie dem auch sei. Ihr die ihr gerne Selbstjustiz verüben würdet, tätet diesen Täter töten.
Was macht ihr wenn es sich herausstellt dass das Opfer gelogen hat ?
Tötet ihr dann auch das Opfer ? Weil ja das Opfer am Tod des vermeintlichen Täters Schuld war, zumindest in euren Augen. Oder lasst ihr euch dann hinrichten, da ihr ja die wirklichen Mörder wart ?!

Denn wenn auf eine Vergewaltigung der Tod steht, was steht dann wohl auf Mord und somit auch auf Selbstjustiz !
Kommentar ansehen
06.06.2006 01:10 Uhr von tigerkatze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aug um Aug, Zahn um Zahn: Vergewaltigung ist wohl eines der schlimmsten Verbrechen die es gibt, da man ein Leben eines Menschen total zerstört und der wohl bis an sein Lebensende mit psychischen Störungen zu rechnen hat. Jedoch ist Selbstjustiz keine Lösung. Die Zeiten wo es noch hies: "Aug um Aug, Zahn um Zahn" sollten meiner Meinung nach endlich vorbei sein! Wenn man Feuer ständig mit Feuer bekämpft kommt nichts gutes dabei raus!
Kommentar ansehen
06.06.2006 02:02 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktuell: hab mir heute die ausführlichen nachrichten im türkischen Fernesehen angeschaut. Der Grund weshalb die Menschen so dermaßen ausgerastet sind, ist durch die Vorgeschichte der Täter gegeben.

Bereits im Vorfeld seien die Täter als Zuhälter und Drogendealer bekannt gewesen, die Menschenmenge möchte mit ihrer Wut zum Ausdruck bringen, dass solche Menschen dort nichts zu suchen haben.

Verständlich! Aber:

Selbstjustiz muss unterbunden werden, darüber braucht man nicht zu diskutieren.

Nur ein Richter darf einen Menschen verurteilen.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt
Fußball: Türkische Regierung ermittelt wegen Fan-Choreo gegen Galatasaray
Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?