05.06.06 19:06 Uhr
 5.501
 

Airbus sucht Mitarbeiter in Deutschland: Deutsche unflexibel - Ausländer rein

Airbus möchte die Produktion der A318 bis A321 erhöhen und sucht zu diesem Zweck ca. 1.250 Ingenieure in Deutschland, 850 davon sollen in Hamburg arbeiten. Die Hälfte der Stellen ist noch unbesetzt, da sich einfach keine Mitarbeiter finden.

Deutschland-Chef Puttfarcken wirft den Deutschen mangelnde Flexibilität vor, da jemand aus Süddeutschland nicht in Norddeutschland arbeiten möchte. Daher müssen Mitarbeiter aus dem restlichen Europa, wie z.B. Schweden, Italien, GB etc. rekrutiert werden.

Sicher gebe es unter den 4,5 Mio. Arbeitslosen auch Ingenieure, so Puttfarcken. Zur Zeit werden noch 30 Flugzeuge pro Jahr gebaut, ab 2007 32 Stück und ab 2008 34 Maschinen. Eine neue vierte Lackierhalle entstand in Hamburg bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: port
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mitarbeiter, Airbus, Ausländer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2006 19:18 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder typische: hetze der industire...als wenn in süddeutschland mehr arbeitslose ingenieure leben.
In der Regel sind eben von den 5Millionen Arbeitslose kaum Ingenieure, Akademiker, Facharbeiter dabei, die meisten arbeitslosen die wir in BRD haben sidn eben nicht hochqulifizierte Ingenieure oder ähnliches...
Die 4-5 Ingenieure die in Süddeutschland grad arbeitslos sind die finden dort auch wieder Arbeit.
Also wenn die nicht gescheid zahlen wollen in Hamburg wird auch keiner umziehen. Einfach Tarif bieten und gut ist.
Aber die meistens Ausschreibungen sind ja außer Tarif...das is klar das da mehr aus anderen Ländern anbeißen, da dort teilweise noch schlechterer Arbeitsschutz herrscht als hier in BRD.
Solange die Industie die dt. Tarifpolitik zerstören wollen müssen Sie sich nicht wundern wenn 1. mehr abwandern und 2. sie weniger innerländisch finden.
Macht doch ähnlich gute Arbeitswelten für die Industire usw wie sie in der Politik herrscht und wir haben den nächsten Wirtschafts Boom. Oder schon mal einen Politiker geshen der einen unsicherne Job hat?
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:39 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kapitalismus gegen Menschlichkeit Nur weil jemand also arbeitslos ist soll er seine Heimat, seine Familie und seine Freunde zurück lassen.
Wenn er das nicht tut ist er unflexibel und faul.

Ist das die Welt in der wir leben?
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meggaiwa: Genau das wäre auch mein Gedanke dazu gewesen, aber ein Arbeitsloser hat aus Sicht der Wirtschaft sicherlich kein Anrecht auf Freunde und Familie. Von mir aus soll Airbus mit seinem sch*** A380 auf die Fresse fallen und pleite gehen, mit der Einstellung haben sie keinen Anspruch mehr auf Gewinne.

Sch** Wirtschaft, sch** Bosse, sch** Politik!
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:57 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo man gebraucht wird im bayr. wald werden keine u-boote gebaut, und am nordpol keine kühlschränke gekauft... wo es arbeit gibt, da muss man hin...
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:58 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben Bin ich aber auch der Meinung und das jetzt nicht nur in diesem Zusammenhang. Wenn Industrie oder Arbeitsamt meint das ich umziehen soll nach sonst wo. Da Frage ich mich doch , wenn es vor Ort oder in der Umgebung Niemanden geben soll der für diesen Job geeignet ist , bei gut 5 Millionen Arbeitslosen , dann müsste ich doch eigentlich so gefragt sein das man mir den roten Teppich ausrollt und als den Spezialisten überhaupt feiert und bezahlt und nicht wie einen austauschbaren Lohnsklaven behandelt.
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:00 Uhr von Xanobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Du bist ein typisches Beispiel wie die ganze wirtschaftliche Stimmung nach unten gezogen wird. Alles Schlecht, alles bäh....
Was können die von Airbus dafür das es nicht genügend Ingenieure in Deutschland gibt???
Für die ist es bestimmt nicht besser, erst mühsam einen Italiener oder Spanier in Deutschland einarbeiten zu lassen.
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:15 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Xanobis: Die können aber was dafür, dass sie so einen Scheiß von wegen "unflexibel" verzapfen.

Die ganze Wirtschaftschaft ist doch nur auf Ausbeuten aus, das fängt bei den Azubis an, die angeblich zu viel verdienen und und und...

Und unsere Regierung kriecht der Wirtschaft schön in den Allerwertesten und bei den kleinen wird gekürzt ohne Ende. Aber das Volk wird hoffentlich bald aufbegehren...
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:25 Uhr von jack200034
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Xanobis: <<Die ganze Wirtschaftschaft ist doch nur auf Ausbeuten aus, das fängt bei den Azubis an, die angeblich zu viel verdienen und und und...>>

was hat DAS mit dem Thema zu tun ?? Airbus benötigt in HAMBURG Ingenieure. Was ist daran ausbeuterisch, wenn sie sich beschweren, dass sie in Deutschland nicht genug finden ??

Es ist eben selten geworden, dass die passenden Arbeitsplätze in der Nähe gefunden werden. Vor allem reden wir bei Airbus nicht von Hilfsarbeitern mit geringem Lohn. Dort sind Arbeitsplätze für hochbezahlte Fachkräfte !!!!
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:27 Uhr von jack200034
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Xanobis Sorry... war der Beitrag von The_Nothing den ich zitiert habe
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:33 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Faulen Deutschen wieder mal..... :D flexibel sind sie wirklich nicht.

seit 1945 sind die deutschen unflexibel geworden.... löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
05.06.2006 21:37 Uhr von gadthrawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jack200034: Sie können insofern etwas dafür, dass sie selber nicht genug ausbilden.

Wobei Airbus schon einige Studenten durch duales Studium unterstützte...

Nur wenn weniger Geld in Fortbildung gesteckt wird, darf man sich nicht wundern, dass auch weniger qualifizierte Leute rauskommen.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:11 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wok! hat recht: wok! hat den Vogel abgeschossen und es euch alle gezeigt! Wirklich, ihr tut so als müsste die Fertigungshalle zu euch kommen. Ihr wollt doch das Geld.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:14 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein handy wird ganz hart bei der news: von ossis gar keine rede , sind ja auch keine deutschen ! deswgen sind sie schon in hamburg ! muhahaha
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:23 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zipstah: Genau, aber manche wollen einen sicheren Arbeitsplatz, ob der noch bei Airbus gegeben ist, steht in den Sternen ;). Haben doch jetzt schon genug Dreck am stecken mit ihren "Fehlern" um es mal zu verallgemeinern.

Die bösen Arbeitslosen, statt ihnen zu Helfen schenken die meisten diesen Menschen nur noch Verachtung...

Was wird nur aus dem deutschen Volk... Zusammenhalt? Wo?

Ich spar jetzt jeden Cent den ich verdien und verpiss mich hier...

Hier hat man Chancen weiter zu kommen, ein Volk ohne jeglichen Zusammenhalt, Politiker die alles schön reden etc.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:23 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVadi: Versteh ich nicht, deine Aussage.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:24 Uhr von tmbbotw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wok! hat den nagel getroffen: und zwar genau auf den kopf.
wenn ihr über die böse wirtschaft schimpft, die nur auf ausbeuten aus ist, dann denkt bitte immer daran das auch planwirtschaft wirtschaft ist. ;o)

jaja die böse industrie, die böse politik und sowieso sind immer alle anderen schuld wenn es euch nich gut geht, stimmts? aber so lebt es sich wahrscheinlich auch leichter.

und um auf das thema zurück zu kommen. in zeiten wo jeder internet hat, flüge nur noch n paar cent kosten und handyflatrate überall vorhanden ist, könnt ihr euer freundschafts und bekannten argrument vergessen. ja ich weiß das die dinge auch nur von der wirtschaft erfunden wurden um euch weiter auszubeuten, aber bitte schimpft doch das nächste mal auf airbus, wenn ihr in euren urlaub fliegt, den euch euer arbeitgeber finanziert!
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:46 Uhr von Demy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Ja: Airbus der böse Ausbeuter ;)

Einstiegsgehalt je nach Position für Ingenieure G8/G9
G8 4123,40€ Brutto
G9 4656,58€ Brutto
wohlgemerkt bei 35h die Woche, dazu noch Urlaubs und Weihnachtsgeld.

Darunter fängt fast kein Ingenieur bei Airbus an.
Es gibt wenige Ausnahmen die fangen bei G7 als Einstieg an, das wären 3614,60€ Brutto.

So, dann faselt mal weiter schön von Ausbeutung.

Fakt ist, der Markt für Spitzenkräfte für den Bereich der Luftfahrt ist in Deutschland fast leergefegt.
Die Ingenieure in dem Bereich Maschinentechnik/Luftfahrttechnik können sich im Moment die Jobs mehr oder weniger aussuchen.

Da ist es klar das Airbus sich beklagt, bekommen sie doch nicht genug vom Kuchen ab. So muss man halt ins Ausland schauen.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: langsam wird es bedenklich oder sagen wir es so die meisten wuerden nie fuer ein gehalt arbeiten das unter dem deutschen niveau liegt.
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:52 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles eine Frage der: Vertragsbedingungen...und die kennen wir nicht.

Kann mir aber gut vorstellen, das ein deutscher Dipl.Ing. teuer, für Airbus u.U. zu teuer.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:03 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist der airbus: nicht ein gemeinschaftsprojektiertes subventium , der stärksten "€ staaten"+england ?

wenn dem so sei , ist es doch wohl logisch , das von den anderen staaten ebenfals "außengeländer" , hinzuziehen sind ! alles auf die deutschen abladen ? ich glaub so denkt kein deutscher dipl.ing !!! deswegen wahrscheinlich der stinkefinger von jenen!!!

irre ich mich ?
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:05 Uhr von Deutschritter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat sich Kay Nehm schon wegen dieser eindeutig rassistisch-motivierten Aussage gemeldet?
Oder meinte er nur "weiße Deutsche"?

"Deutsche unflexibel - Ausländer rein"
Kommentar ansehen
06.06.2006 01:43 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeiten um zu leben, nicht leben um zu arbeiten! "in zeiten wo jeder internet hat, flüge nur noch n paar cent kosten und handyflatrate überall vorhanden ist, könnt ihr euer freundschafts und bekannten argrument vergessen."

Ich reduziere meine Freunde nun einmal nicht auf ein Handy oder einen Computermonitor, tut mir leid! Aber es ist schon traurig, dass viele mitlerweile so denken, Menschlichkeit zählt nicht mehr, nur noch Kapital, oder warum denkt ihr eigentlich sinkt die Geburtenrate so drastisch? Es ist einfach kein Platz mehr für Familie und Kinder!

Und zum Thema Freunde: Nicht jeder verdient 4.000 Euro im Monat, ich als Student kann froh sein, wenn ich meine Freunde alle zwei Monate mal besuchen kann, und die Internetflatrate inklusive Telefonanschluss schlägt auch mit etwa 40 Euro zu buche, und handyflatrates, die gibt es jeweils nur netzintern! Ich habe mein Geld nicht geschissen und ich bin bereit zu arbeiten, aber ich geh dafür bestimmt nicht von einem Ende Deutschlands zum anderen, da finde auch etwas in der näheren Umgebung. Airbus soll sich nicht wundern, wenn Ingenieure, die jederzeit was auch in der Nähe finden, dem Konzern nicht in den Hintern kriechen.

Und zum Thema Urlaub und Co.: Wäre das nicht gesetzlich geregelt, wäre es damit ganz schnell essig, denn die lieben Konzerne wollen ja nur das allerbeste für uns alle, nicht wahr? *Würg*
Kommentar ansehen
06.06.2006 02:06 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Ich machs kurz. Wieder so einer mehr auf der Schwarzen Liste. Also wenn er Ingeniere braucht dann hätte er welche ausbilden sollen und nicht alles anderen überlassen und dann noch auf die anderen schimpfen.
Kommentar ansehen
06.06.2006 02:21 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder er hätte bei der Regierung Klinkenputzen gehen oder sonst wo, dass eben in Humbug mehr ausgebildet wird, wie sie es in anderen Dingen ja auch machen/machten.
Kommentar ansehen
06.06.2006 07:58 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The Nothing und andere: Also the_nothing, als Student leistest du noch nichts produktives und kostest die Gemeinschaft nur Geld.

An alle Industriehetzer, die Industrie zahlt in D die besten Löhne und hat die besten Sozialleistungen, Handwerk und Handel können davon nur träumen.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?