05.06.06 15:57 Uhr
 2.572
 

Los Angeles Times: USA will Gefangenenerniedrigung erlauben

Die "Los Angeles Times" berichtet, dass das US-Verteidigungsministerium ein Gesetz streichen will, das "erniedrigende und herabsetzende" Behandlung von Gefangenen für illegal erklärt.

Die Zeitung beruft sich auf Auskünfte von Militärs über einen Plan für ein neues Feldhandbuch für Verhöre. Ein solches Erlauben von Erniedrigung würde gegen die Genfer Konventionen sowie die Anti-Folter-Konvention der UNO verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Big Jonas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angel, Los, Gefangene, Times
Quelle: www.rheinpfalz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2006 16:03 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gruselig was die Regierung von Bush so alles anstellt.
Kommentar ansehen
05.06.2006 16:22 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passent: dazu stehen in amerika noch tausende von leeren kz.. mit platz für millionen

ist ja egal.. amerika will ja den weltfrieden.. nur setzt amerika nicht ihre interessen durch, sondern die von anderen.. deshalb kann amerika noch so viel wollen und wird trotzdem von all dem nichts erreichen

"Die "Los Angeles Times" berichtet, dass das US-Verteidigungsministerium ein Gesetz streichen will, das "erniedrigende und herabsetzende" Behandlung von Gefangenen für illegal erklärt."

kurz gefasst, man darf jeden, den man als "illigal" erklärt, mehr oder weniger stark psychisch sowie pysisch belasten (sprich folter)

und das von einem angeblichen land, das unter "gottes auftrag" steht?

(passent dazu ne seite, die sich mit den freimaurertum der amis beschäftigt.. speziel den aufbau washingtons, das aus zich verschiedenen pentagrammen besteht.. (besonders gut mit google maps zu erkennen
http://images.google.de/...)
Kommentar ansehen
05.06.2006 17:39 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Seiten: Na viel Spass wünsche ich dann jeden GI der in Gefangenschaft gerät oder entführte Zivilisten.
Kommentar ansehen
05.06.2006 17:46 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird wohl zu anstrengend die ganzen Folterer anzuklagen:

a.) belastet die Gerichte
b.) belastet die Staatskasse
c.) kaum noch GIs auf freiem Fuß

dann wird doch eher der Anklagegrund abgeschafft. USA aus der NATO ausweisen!
Kommentar ansehen
05.06.2006 18:32 Uhr von Mancus Nemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich nun is das noch eine Regierung oder etwa schon ein Regim. Bitte um aufklärung! ;)
Kommentar ansehen
05.06.2006 18:44 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die US-Administration hat da etwas falsch verstanden.

Es heißt zwar das man sich in seinen Feind hineinversetzen können muss, wenn man ihn besiegen will, das bedeutet aber nicht das man seinem Feind nacheifern muss, ganz zu schweigen davon das man nicht sein muss wie er um ihn besiegen zu können.


Aber es hätte ja auch sein gutes, wenn die USA zu einem Schurkenstaat verkommen, dürfen dann wir sie vom Übel befreien, also platt machen !!! *g*
Kommentar ansehen
05.06.2006 18:48 Uhr von zornworm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man: natürlich erst mal abwarten, ob das wirklich so umgesetzt wird.

Vielleicht hängt es damit zusammen, dass die Genfer Konventionen ein zwischenstaatliches (nicht alleinstaatliches USA) Abkommen und eine wichtige Komponente des humanitären Vökerrechts ist.

Gott stehe uns auch weiterhin allen bei. Wir haben es nötiger denn je ;)

Grüße

worm
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:50 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: für mehr freiheit, demokratie und den erhalt der christlichen werte, das lob ich mir!
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:00 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: wollte dir nur meine tiefste verachtung kund tun..

so viel blindheit und naivität habe ich schon lange nicht mehr gelesen....

dein mentor war bestimmt darth vader
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:04 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutvie & Chorkrin: "und das von einem angeblichen land, das unter "gottes auftrag" steht?"
vom welchem land das,dass von sich behauptet hat ist den mal eine friedliche bewegung ausgegangen?

und Chorkrin, aber muss man dazu gleich seine ganzen Ideale über board werfen man könnt ja wenigstens noch so tun als würde man das nicht wollen.

aber ansonsten war klar das so ein gesetz kommt, und ich mein was erwartet ihr... da ist Krieg, Kriegsverbrechen sind da vorprogrammiert.
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:10 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: ->"schreib bitte auch dabei, was deine Meinung ist und wie man die Krise im Irak (und an anderen Orten) besser regeln könnte "

Welche Krisen gab es denn aktuell im Irak bevor die USA einmarschiert sind?
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:11 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: gewalt ist auch keine lösung.
einen frieden durch sieg wird es niemals geben, immer wenn es einen besiegten gibt, gibt es grund für rache.
Nur totale ausrottung kann das verhindern und an sowas kann ein vernünftiger mensch nicht denken.
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:15 Uhr von Xanobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HEHE: Man kann ja vieles schön reden, aber das kauft doch keiner den USA ab..
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:26 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: die jetztigne fanatiker noch umzudrehen ist absolut unmöglich das muss man wohl einsehen, aber die brauchen auch nachschub wenn man irgendwie verhindern könnte das sie sich auf den straßen kinder "rekrutieren" wäre das schonmal ein guter ansatz. Nur das ist kaum zu bewerkstelligen.
Nur liefern den USA auch den einheimischen z.b. mit solchen beschlüssen genug grundlage für neuen haß.
Es ist halt ein teufelskreis, ein wirklich gescheiter Religiöserführer mit viel einfluss könnte da noch was bewirken aber eine endgültige lösung wäre das nicht. Es ist halt wirklich schwer.
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:26 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: Och, nur en kleiner Angriffkrieg gegen Kuwait ... (um nur einen von 3 Golfkriegen mit ca. 4.000.000 Toten zu nennen) mit Folterung und Mord, ein wenig Giftgas gegen "kurdische Zivilisten im Nordirak, Verfolgung und Ermordung politischer Feinde und Minderheiten im eigenen Land (ca. 3.000.000 ohne Dunkelziffer) .. etc. etc ..... nix schlimmes also, oder? Den Saddam war schon ein richtig Lieber und en total gerechter und demokratischer Dikta ...sorry ... Präsident. ;)

Aber es ist schon besser die Vergangenheit zu verdrängen, sich dem allgemeinen Anti-USA-Hype anzuschliessen und sich an das zu halten was momentan im TV läuft, gell?"
--------------
aha, schön das du aber nicht erwähnst, das amerika den irak vor dem ersten golfkrieg, mit allen arten von waffen im krieg gegen den iran unterstützt haben..(auch chemische)

aktuelles beispiel ist z.b. das amerika die warlords in somalia mit waffen beliefert, die wiederum für terror in somalia sorgen ect. ect. ect.

wie kannst du glauben, das man in einem illigalen krieg, nur mit waffengewalt gegen ein unschuldiges land/volk gewinnen kann bzw überghaupt etwas erreicht..

zudem muss amerika laut genfer konvension das zivile volk beschützen und auch mit nahrung versorgen..
nur leidet aber fast jedes kind im irak an hunger..
(statt ihnen essen zu geben, erschießt man sie lieber)

sorry aber erwäckst den eindruck, als würdest du nur fox news oder n.24 gucken.. bzw auf das stammtischgebrülle irgendwelcher extremer "patrioten" hören

und von wegen "bittere realität"..
so ein schwachsinn.. der krieg hätte auf "legaler" weise niemals real werden können.
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:40 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: Leider hat exekutive in seinem Post schon alles gesagt was ich dir erwidern könnte.
Bleibt nur noch zu sagen:
Die USA ist der korrupteste und gefährlichste Staat der Welt. Das einzigste was für die zählt ist macht und Geld. Leider ist ein Großteil des amerikanischen Volkes sich darüber gar nicht im klaren, was die amer. Regierung so alles treibt.
Kommentar ansehen
05.06.2006 21:35 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Stern gibt es ein sehr lesenswertes: Extra (Von der Kolonie zur Weltmacht) über die Geschichte der USA. "Noch nie hat eine Nation den Globus so dominiert wie die USA. Und dem Volk ist der Rest der Menschheit egal."

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
05.06.2006 21:51 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: ".. sogesehen sagst du mit diesem Argument nur, das auch Deutschland und alle anderen damals im Kalten Krieg involvierten westlichen wie östlichen Staaten (fast die gesamt Welt) im Endeffekt Schuld haben .... also dürfen wir uns ja über die Ergebniss nicht beschweren, den WIR sind ebenso mit Schuld an der heutigen Situation, nicht nur die böse USA ."

richtig!!!!
europa (und der lachende 3.) ist kein stück besser..
trotzdem ändert das nichts an der tatsache, das amerikanische regierung nen haufen dreck ist und sie momentan am meisten scheiße bauen (europa hat genau wie die usa unzählige waffen an bestimmte völker verkauft)

mir geht europa gewaltig auf den senkel.. dank der aktuellen iran krise hat europa sein gesicht in der ganzen welt verloren... jeder weis das europa ebenfalls die neue richtung eingeschlagen hat, und damit nicht mehr glaubwürdig ist.

und deutschland hat sich nicht am irak krieg beteiligt..
das unterschied uns auch noch einwenig
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:02 Uhr von cosasoft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"einen frieden durch sieg wird es niemals geben, immer wenn es einen besiegten gibt, gibt es grund für rache."
Wo lebst du?
Deutschland wurde besiegt und das war gut so.
Und verdammt, wir haben seit 60 Jahren keinen Krieg an der Backe. Das sollte man wohl respektieren!
Wer kann sowas schon noch von sich behaupten?
Kommentar ansehen
05.06.2006 22:30 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja die usa haben sowohl die haager landkriegsordnung als auch die genfer konvention anerkannt. und das nicht erst gestern, sondern vor jahrzehnten. völkerrecht ist und bleibt völkerrecht. wenn die herren in washington meinen, sich darüber hinwegsetzen zu müssen, gäbe es ja folgende gedankenspiele...
#1 offiziell die HLKO und der genfer konvention nicht mehr anerkennen (wenn austritt aus dem system möglich) - dann gilt diese aber auch nicht mehr zum schutz der GI´s - kann den lamettahengsten egal sein, denn irakische autobomben spürt man im pentagon nicht...
#2 die befehlsgebenden stellen vor den internationalen strafgerichtshof in den haag stellen. die usa sind nicht beigetreten? kein problem, die nürnberger prozesse verletzten ja auch jahrtausendealte rechtsgrundsätze (auch wenn die kriegsverbrecher zurecht abgeurteilt wurden) - wen interessieren denn formalrechtliche aspekte...
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:40 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist halt die USA. Das ist die nackte US-Fratze und nicht das Bild, das uns Hollywood eingeimpft hat.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:49 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joseph Mengeles Traumabasierte Folter: Naja dass ist die Light Version für die Nachrichten zur Abendzeit, die Wahrheit ist noch viel greuelhafter als man es sich vorstellen kann, und zwar wurde und wird wie zb. in Abu Ghoreib mit der sogenannten "Traumabasierten Folter" gearbeitet, das Gehirn schaltet schreckliche Erlebnisse weg, wie zb. bei einem schweren Autounfall nach dem man sich nicht mehr an an den direkten Crash erinnern kann, und desto öfter man dass macht und noch psychopharmisch auf den zu Folternden einwirkt, umso mehr wird er erzählen was er entweder weiß oder sagen soll, zu solcher Folter gehört zb. das Ausrenken der Gelenke aus den Gelenkpfannen, dass brechen von Knochen, Hinrichtung von Familienmitgliedern vor den Augen des zu Folternden, Elektroschocks, das Verprügeln bis zu Bewusstlosigkeit, das Laufen mit einem Stock im Rücken die Hände daran gebunden usw...

Ziel der momentanen , der vorigen , und weiter kommenden "Veröffentlichungen" ist es eine Akzeptanz für Folter zu schaffen, wer hätte nach einem "weiteren großen Anschlag" (der definitiv stattfinden wird!!!!) unbedingt was dagegen dass man "Terroristen" foltert um Dinge in Erfahrung zu bringen.

Nur dass Problem wird dann zb. sein sollte in , sagen wir mal den USA das Kriegsrecht (Martial Law) ausgerufen werden, sind auch Standgerichte (mit sofortigem Erschießen zB.) möglich, tja und Folter wird dann auch auf Regierungskritische "Bürger" die laut Patriot Act 2, als Terroristen eingestuft werden können, angewandt werden können, wir sind live dabei bei der Erschaffung des 4ten Reiches, des Entstehens einer "NWO" wie so oft genannt, und dass wird vor keinem Land des Westens halt machen wenn sich die Ereignisse erstmal überschlagen, und dass werden sie, denn dass ist der Plan, die totale Kontrolle, biometrische Pässe, gechippte Leute werden dann noch dass kleinste Übel sein.
Stoppt die Weltagenda! Nieder mit diesen Faschisten, und ihrem globalem Faschistenstaat.
Kommentar ansehen
05.06.2006 23:59 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rumsfeld und Saddam: Hello my Friend, have the chemical weapons done their work?
http://www.billmon.org/...
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:02 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush Senior und die Bin Ladens: http://www.cooperativeresearch.org/...
Kommentar ansehen
06.06.2006 00:18 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AMILAND DU HAST ES GUT !!! 1.ein kleiner crash wird zum hundertausendstenmal angekündigt um eine gute "putshortsqueezevorlage" für das nächste kursfeuerwerk zu haben.

zünden der börsenrakete gleichzeitig mit den ersten nukes auf teheran.

2 .USA ist eigentlich in hyperdeflation, aber mit dem motto rechts blinken und links überholen setzen sie andauernd subtile zeichen für eine hyperinflation, so kann der dollar schwach bleiben.

3.die immoblase wird durch so willkommene katastrophen wie waldbrände und hurrikans am röcheln erhalten, und so kann immer noch suggeriert werden, es gäbe zuwenig immobilien, obwohl diese bei beiden ohren rausquillen und viel zu teuer sind.

tja und der dauerkrieg, die dauerpanikmache macht die verstrickung im korruptionssumpf unsichtbar(er).

es lebe ,...es lebe ,.....einfach vor sich hin das patriotische fleckchen amiland !!!

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?