05.06.06 15:30 Uhr
 384
 

Bosnien: Massengrab mit ermordeten Muslimen entdeckt

Ein Massengrab mit etwa 30 Leichen wurde im Osten Bosniens gefunden. Es befindet sich in einem Kraftwerk nahe der Stadt Foca und stammt noch aus dem Krieg von 1992-1995.

Bei den Opfern handelt es sich um Muslime, die von Serben gefangengenommen und ermordet worden waren. Mehr als 400 Zivilisten wurden damals hier von Serben exekutiert.

Ein anderes Massengrab in Ostbosnien wurde letzte Woche ausgehoben. Von den ebenfalls etwa 30 Leichen vermutet man, dass auch sie Moslems sind. Sie sollen aus der damaligen UN-Schutzzone Srebrenica stammen, die 1995 von den Serben erobert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Masse, Muslim, Moslem, Bosnien
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2006 16:33 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Europa des 20. Jahrhunderts Danke fürs zuschauen und möglich machen dieses Völkermordes MITTEN in Europa.
Kommentar ansehen
05.06.2006 21:18 Uhr von bos. Konsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt noch viel mehr wartet noch.
Kommentar ansehen
05.06.2006 21:25 Uhr von bos. Konsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schande Es kann nicht möglich sein dass es noch gesucht ,gefunden wird.Wie lange noch???Jemand muß endlich mal DIE "Autoren" die solche Taten begingen fangen.Noch mindestens 6 sind auf der flucht und EU ist machtlos.Ich sage dazu nichts mehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?