05.06.06 15:11 Uhr
 870
 

Gesetzliche Krankenkassen vor Beitragserhöhung

Rudolph Hauke, Vorstandschef der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH), geht davon aus, dass sich die Beiträge noch bis Ende des Jahres erhöhen werden, falls sich an den Rahmenbedingungen nichts ändert.

Würde die Lage so bleiben, wie sie ist, "kann das nur durch höhere Beiträge oder ­was noch schlimmer wäre ­ durch neue Schulden der Krankenkassen aufgefangen werden". Er befürchtet jedoch, dass eine schnelle Gesundheitsreform nicht in Sicht ist.

Grund für die Beitragserhöhungen seien die Mehrwertsteuererhöhung und die Rücknahme des Steuerzuschusses für versicherungsfremde Leistungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Gesetz, Krankenkasse, Beitrag
Quelle: stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2006 15:27 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Überschrift: ist falsch. Zwischen möglichen Beitragserhöhungen und "Gesetzliche Krankenkassen erhöhen Beiträge" liegt ein großer Unterschied.
Kommentar ansehen
05.06.2006 15:44 Uhr von Big Jonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alexolaf: stimmt
Kommentar ansehen
05.06.2006 16:16 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind denn die Praxisgebühren und die ganzen Zuzahlungen von uns hingekommen?

Ich meine nur...
Kommentar ansehen
05.06.2006 16:46 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinhead: hmmm... in den Taschen der Vorstände vielleicht...
Kommentar ansehen
05.06.2006 16:53 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe: heute gleich eine eMail an meine Krankenkasse geschickt und um eine Begründung der möglichen Erhöhung gebeten. Gleichzeitig kündigte ich der KKH an, bei einer Erhöhung sofort zu kündigen. Bringt zwar nicht viel, aber ich würde dann tatsächlich zu einer Betriebskrankenkasse wechseln.
Kommentar ansehen
05.06.2006 17:13 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon wieder wird das Volk abgezockt :), bald essen wir alle zusammen an einem Tisch, in der ARMEN KÜCHE!
Kommentar ansehen
05.06.2006 17:19 Uhr von Louis70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mißwirtschaft .... aber solange sich die Leute Die ganzen Beiträge werden vergeudet.

Erinnert sich noch jemand an die Situation nach Einführung der Praxisgebühr und Medikamentenzuzahlung ? Da waren die Kassen plötzlich wieder voll und als erstes wurden die Gehälter der Vorstände drastisch erhöht.

Nach einem Aufschrei und Protesten der Bevölkerung war die Reaktion unserer werten Gesundheitsministerin: .... Gehaltserhöhungen von über 300% sind doch ganz normal .....!!!

Die privaten Krankenkassen bieten besseren Service & Versorgung und bieten weitaus günstigere Tarife an, obwohl die Privatkassen den Ärzten eine höhere Vergütung (2,5 fache !!!) zahlen.

Wie schaffen die Privaten das nur ? Vielleicht weil keine Glaspaläste in teuerster & bester Innenstadtlage gebaut werden ?

Die Angestellten der Krankenkassen haben übrigens die beste ärztliche Versorgung und sind gänzlich von Zuzahlungen befreit.

Die Krankenkassenkarten werden schon seit Jahren massiv mißbraucht. Die Karten werden an Unversicherte weitergegeben und diese gehen dann munter zum Arzt. Es gibt Firmen, da geht fast die ganze Belegschaft an ausländischen Arbeitskräften auf einer Karte zum Arzt.

Dieser Mißbrauch kostet laut vorsichtiger Schätzung eines Experten ca. 1,5 Prozentpunkte.

Es wäre so einfach, diesen Mißbrauch zu stoppen.
Da bräuchte noch nicht einmal ein Foto auf die Karte. Es würde ein Personalausweis beim Arzt reichen. Aber alles schreit dann wieder: DISKRIMINIERUNG & Datenschutz !!!!!!

Die Wasserköpfe in der Verwaltung der Kassen sind auch nicht ohne. Letztens hat ein Vorstandsmitglied auf Kosten der Kasse eine Anhängerkupplung an seinen Dienst-Mercedes angebaut bekommen. Damit der Herr seinem Hobby Reiten nachgehen kann und seinen Pferde-Hänger ziehen kann.
Kommentar ansehen
06.06.2006 13:12 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Louis70: -- "Die privaten Krankenkassen bieten besseren Service & Versorgung und bieten weitaus günstigere Tarife an, obwohl die Privatkassen den Ärzten eine höhere Vergütung (2,5 fache !!!) zahlen."

Es sei denn, Du wirst einmal richtig krank. Wenn sie Dich nicht sofort rauswerfen, musst du zumindest mehr bezahlen. Ich bin übrigens mit den Leistungen meiner GKV sehr zufrieden. Den Rest (an Sonderwünschen!) erledigt meine private Zusatzversicherung für wenig Geld.

-- "Wie schaffen die Privaten das nur ? Vielleicht weil keine Glaspaläste in teuerster & bester Innenstadtlage gebaut werden ?"

Tun sie ja doch auch. Zudem keine Kunst, wenn man nicht alle Versicherten annehmen muss, sondern sich die Rosinen rauspicken darf. Was denkst Du, was es für einen Aufstand gab, als die Privaten zur Annahme aller, unabhängig vom Gesundheitszustand und Alter, verpflichtet werden sollten - zu einem einheitlichen Tarif, versteht sich. Dann hätten diese nämlich weit massivere Probleme, als die Gesetzlichen, da die von Dir genannten, angeblich niedrigen Verwaltungskosten die der gesetzlichen Versicherungen bei weitem übersteigen!

Allerdings gebe ich Dir recht, was den Beitragsmissbrauch bei einigen (nicht allen) gesetzlichen Kassen betrifft. Was hier teilweise in Vorstandsgehälter und überzogene Rücklagen einfließt, ist tatsächlich nur noch als unanständig zu bezeichnen.
Kommentar ansehen
08.06.2006 18:52 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spielen aber auch: mit menschenleben. bin gespannt wann der erste kommt und sagt ich mir es nicht mehr leisten zum arzt zu gehen bzw die medikamente zu bezahlen.
Kommentar ansehen
09.06.2006 13:44 Uhr von LadyM.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, wir werden Nach Strich und Faden verar.........! Es nutzt ja doch nichts.. Sie machen mit uns was sie wollen. Wir werden keine Verbesserung erfahren, egal unter welcher Regierung, wir werden nur bestraft.
Kommentar ansehen
15.06.2006 23:41 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ne echte Sauerei!!!! Schleißlich wurden da mal 10 Euro Praxisgebühr eingeführt..... natürlich um die Beiträge zu senken..... und jetzt werden sie erhöht - ne echte Sauerei:-(((((((

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?