05.06.06 13:06 Uhr
 41
 

Erneut Unruhen in Osttimor - Regierung will mit Rebellen verhandeln

Soldaten, die der von Neuseeland, Malaysia und Australien entsandten 2.250 Mann starken Truppe zur Stabilisierung der Region angehören, sind gegen randalierende Jugendliche in der Hauptstadt Dili mit Tränengas vorgegangen.

Die verfeindeten Banden hatten sich gegenseitig mit Steinwürfen attackiert und ein Gebäude angezündet.

Zwischen dem Verteidigungsminister des Landes, Jose Ramos Horta, und den von der Fahne gegangenen Soldaten ist für heute ein Treffen anberaumt, um Verhandlungen anzustreben. Auch das Parlament trat erstmals seit Beginn der Unruhen wieder zusammen.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Unruhe, Rebell
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?