04.06.06 21:34 Uhr
 301
 

Pfingsten: Papst warnt vor Egoismus, EKD-Vorsitzender kritisiert USA

In seiner Pfingstmesse warnte Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz in Rom vor Egoismus. Er sprach davon, dass Stolz und Egoismus des Menschen immer zu Spaltungen führen. Der Papst sprach über die Tradition und Bedeutung des Pfingstfestes.

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland und
Berliner Bischof Wolfgang Huber forderte die Freiheit für alle Menschen. Huber forderte die Menschen auf, sich für die Freiheit anderer einzusetzen.

Er kritisierte offen die USA: "Ich denke an die unhaltbaren Umstände, unter denen Menschen in Guantánamo gefangen gehalten werden, und das ausgerechnet von der Macht, die die Freiheit in besonderer Weise auf ihre Fahnen geschrieben hat."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Papst, Vorsitz, Vorsitzende, EKD
Quelle: www.glaubeaktuell.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2006 21:31 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mir gefällt was Huber da sagt. Das ist offen und deutlich. Und dass der Papst was gegen Egoismus hat, ist auch schon klar.
Kommentar ansehen
04.06.2006 21:54 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen interessiert schon was Herr Huber sagt?
Als ob das irgendwelche politischen oder sonstigen Konsequenzen haette.
Es muessten schon hochrangige Politiker (Bundeskanzlerin, Aussenminister) sein, die das kritisieren. Ob uns die Konsequenzen dann gefallen wuerden, ist wiederum die andere Frage.
Kommentar ansehen
04.06.2006 23:32 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner: naja... ich könnte mir schon vrostellen, dass er vielleicht den einen oder anderen zum Nachdenken gebracht hat... es gibt schließlich auch amerikanishe Katholiken... die sind meistens sogar die Schlimmsten..
Kommentar ansehen
05.06.2006 01:03 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der herr papst mal wieder: "Er sprach davon, dass Stolz und Egoismus des Menschen immer zu Spaltungen führen."

irgendwie ziemlich relativ der satz.
zudem, was meint er mit "spaltung" genau?

wenn er die gesellschaftliche spaltung meint, liegt er ziemlich falsch bzw. schiebt den sündenbock auf die menschen an sich..

nur sind die menschen als person an sich niemals an irgeneiner spaltung schuld.
logischerweise kann sie in kleinen maßen dazu beitragen. aber um tatsächlich an einer spaltung schuld zu sein, reicht egoismus und stolz in ihrer "ursprünglichen" form nicht aus..

ums kruz zu fassen:
der papst hat mit dieser aussage uns selber die schuld für die kaputte gesellschaft gegeben

(dagegen spricht, das die gesellschaft absichtlich zerstört wird, um bestimmte "interessen" durch zu setzen)
Kommentar ansehen
05.06.2006 03:24 Uhr von Master_X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: << ums kruz zu fassen:
der papst hat mit dieser aussage uns selber die schuld für die kaputte gesellschaft gegeben >>

Was ist so falsch daran? ;-)

Greez Master_X
Kommentar ansehen
06.06.2006 23:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: diese kritiken sollten noch viel mehr werden. irgendwie haben sich da anfangs ganz viele leute aufgeregt aber das hat schwerstens nachgelassen. kurzes aufflammen als der deutsche dorthin entführt wurde, dann interessiert´s wieder keinen...traurig
Kommentar ansehen
10.06.2006 22:40 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er sogar mal Recht! Dieser ganze Egoismuss und diese Einzeltrips einiger machen unsere gesellschaft komplett kaputt.

Wo bleibt die Nächstenliebe? Mann muss ja nicht gleich sein ganzes Geld spenden, aber es fängt schon damit an, einer alten Frau in der U-Bahn seinen Platz anzubieten, wenn nichts mehr frei ist..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?