04.06.06 17:12 Uhr
 1.455
 

7.000 falsche Arztrezepte täglich

Ein Umfrage unter Apothekern ergab, dass täglich ca. 7.000 Rezepte falsch ausgestellt werden. Vor allem wurde bemängelt die Rezepte seien unleserlich oder es wurden Angaben vergessen.

Weiterhin würden Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten nicht beachtet. Der Ärztebund hingegen meinte, mit dieser Umfrage würden nur die Patienten verunsichert und den Apothekern ginge es nur darum ihren Ruf zu verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: katzenfrosch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: 7
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2006 17:08 Uhr von katzenfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, die einen sagen so die anderen so. Ich lese mir jedenfalls jede Packungsbeilage noch mal durch.
Kommentar ansehen
04.06.2006 17:57 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Den Apothekern ginge es nur...": Also, die Aptheken, die ich aufsuche (muss regelmässig Medikamente einnehmen), versuchen mich immer sehr gut zu beraten. Mir ist auch schon gesagt worden, das es oft die Kunden sind, denen es völlig egal sei, ob es z.B. Wechselwirkungen gäbe. Viele glauben einfach, sie nehmen das Mittel und werden -Tadaa- sofort wieder gesund. Ich habe es auch schon erlebt, das man mir 2 Medikamente verschrieben hat, die brutale Wechselwirkungen hatte, und der Arzt das nicht wusste.
Kommentar ansehen
04.06.2006 19:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Titel dachte ich zuerst, es ginge hier um gefälschte Rezepte. Aber die News hat mich dann doch eher beruhigt.....
Kommentar ansehen
05.06.2006 15:04 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Wechselwirkungen kann ich ebenfalls bestätigen. Es ist wirklich traurig, wie wenig manche Ärzte manchmal auf so etwas wichtiges achten.

Gruß
Kommentar ansehen
05.06.2006 21:44 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist nix neues: Also für mich ist diese Aussage nichts neues, das kennt man doch schon lange das Problem und daran wird sich wohl auch nie was ändern....
Kommentar ansehen
08.06.2006 17:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele lesen: heute die packungsbeilage nicht mehr. die verlassen sich darauf was der arzt sagt oder lassen sich vom apotheker beraten.
Kommentar ansehen
09.06.2006 08:52 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Apotheker scheren sich meist einen Dreck um: den Kunden - ich habe vor einiger Zeit ein falsches Präparat für meinen Sohn (16 Monate) bekommen, das dem auf dem Rezept entsprechen sollte. Der Arzt ist fasst geflippt! Zum Glück hab ich vorher nochmals nachgefragt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?