04.06.06 15:32 Uhr
 501
 

Pakistan verbietet den Film "The Da Vinci Code" - er ist blasphemisch

Der pakistanische Kulturminister Ghulam Jamal sagt, der Film "The Da Vinci Code", sei blasphemisch und nun wurden die Vorführungen verboten, nachdem Mitglieder von Pakistans kleiner christlicher Gemeinschaft gegen den Film protestiert hatten.

Die Adaption von Dan Browns Roman dreht sich um die Theorie, dass Jesus Maria Magdalena heiratete und ihre Nachkommen heute noch leben. Eine Anzahl von Staaten in Indien haben den Film verboten, obgleich die Bundeszensoren ihn freigegeben hatten.

Die Regierung Pakistans hatte letzte Woche angegeben, dass man sowohl den Film als auch das Buch verbieten wolle. Das Buch ist in Pakistan einige Zeit käuflich gewesen. Auch im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh wurde der Film am Samstag verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Pakistan, Code
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2006 15:58 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zensur: Das ist doch nur der lächerliche Versuch, ein jahrtausendealtes Märchen, an welches seltsamerweise immer noch eine Menge ungebildeter Menschen glauben, noch eine Weile am Leben zu erhalten, indem alle Informationen, die zum Hinterfragen führen würden, zensiert werden.

Grüße
Thomas
Kommentar ansehen
04.06.2006 16:04 Uhr von JonnyMiles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
asdf: klar, pakistan ist ja auch so sehr daran interessiert, das christentum als wahre religion darzustellen
Kommentar ansehen
04.06.2006 16:23 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vincent: Du bist einer der dem Buch glaubt?
*lachflash*

Stimme JonnyMiles zu. Ich bin mir sicher dass KEIN Zusammenhang zwischen dem Protest und dem Verbot besteht.
Kommentar ansehen
04.06.2006 16:33 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regierung sollte Religion verbieten: undzwar jede und jede Regierung dieser Erde. Etwas absurderes und phantastischeres gibt es auf dieser Erde wohl kaum. Die grösste aufrechterhaltene Lüge der Menschheit ist Religion.
Kommentar ansehen
04.06.2006 18:50 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens: ist der Pakistan konsequent, was religiöse Fragen anbelangt. Das nur wenige Christen im Land leben und trotzdem dieses Verbot ausgesprochen wurde, zeigt doch, wie sehr die Religion im täglichen Leben verankert ist und ebenso, dass diese auch geachtet wird. Hier wurde also ein Exempel statuiert und zwar ohne Rücksicht auf die mehrheitlich im Lande ausgeübte Glaubensrichtung (Islam).

Man sollte in islamischen Ländern übrigens tunlichst vermeiden, nach der Frage der Religionsangehörigkeit, eine solche zu verneinen, denn dann wird man nur noch verachtet.

Zu dem Beitrag des vorhergehenden Kommentators möchte ich hier lieber nichts sagen, sonst kommt es eventuell noch zu einem Edit.

Gruss r.j.

P.s. Nein, ich bin kein Angehöriger irgendeiner Religion und werde auch keine solche hier verteidigen.
Kommentar ansehen
05.06.2006 10:26 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Rückschritt in der Evolution der Menschheit. Wenn ich ehrlich sein soll, ich glaube von Evolution kann generell eh schon lange keine Rede mehr sein. Wenn uns Ausserirdische zuschauen, dann landen wir Menschen bestimmt auf dem Comedy-Kanal ab 18.
Kommentar ansehen
06.06.2006 01:32 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein islamkritischer Film in Pakistan verboten wurden wäre, würden hier garantiert 1000000 hetzerische Kommentare stehen :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?