04.06.06 14:06 Uhr
 14.890
 

Borussenfront - Wiederauferstehung der Nazi-Hooligans in der 5. Fußballliga

Es war in den 80er Jahren, als "SS-Siggi" Borchardt mit seiner rechtsextremen "Borussenfront" Deutschlands Fußballstadien unsicher machte. Damals bedienten sich die Hooligans der 1. Fußball-Bundesliga als Terrorplattform.

Aufgrund eines bundesweiten Stadienverbotes für die Bundesliga und die Regionalligen konnte dem rechtsextremen Treiben in den letzten zehn Jahren Einhalt geboten werden, nun tritt Borchardt mit seinen Mannen vermehrt bei Spielen der 5. Liga auf.

Für diese gilt das Verbot nämlich nicht. Dabei werden Transparente mit Aufschriften wie "Borussenfront - eine Legende lebt" gezeigt. Derweil ist bei den Heimspielen Borussia Dortmunds eine verstärkte Präsenz rechtsextremer Jugendlicher zu verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nazi, Hooligan, Wiederauferstehung
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2006 11:28 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollte dieses Stadienverbot ganz schnell auch auf die unteren Spielklassen ausgedehnt werden- um denen ihren Spielplatz wegzunehmen.
Kommentar ansehen
04.06.2006 15:09 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhh: ich finds immer recht interessant wie man hier (in deutschland) mit problemen umgeht. sei es nun mit rechten, oder mit dem problem der gescheiterten multikultigesellschaft....
man verbietet z.b. bei den rechten aufmärsche etc . oder in dem fall bekommen die leute stadionverbot, bei den "ausländern" (gezielt mit gänsefüßchen, weil die meisten hier geboren sind und gar nicht mehr als ausländer bezeichnet werden können) die an den schulen und im altag streß machen wird dann versucht irgendwas mit druck zu ändern oder am beispiel der rütli für 6 monate nen anderer direktor hingeschickt - meiner meinung nach lächerlich. man muss doch mal schauen wie solche probleme entstehen um was gegen probleme aller art zu beheben . wenn ich nen apfelbaum fällen will pflück ich ja auch nich die äpfel, ich entferne den baum SAMT wurzeln, für die die des net nachvollziehn können, man muss, meiner meinung nach, schauen wieso immer mehr leute rechts sind um dann gezielt gegen dieses problem vorzugehen. verbote ziehen doch nur noch mehr leute an.................

so jetzt glüht die tastatur ;D

wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)
Kommentar ansehen
04.06.2006 16:01 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is ja alles gut und schön aber sag mir mal wo wir da anfangen sollen du genie?

groß labern kann jeder.
wenn du doch so gut weisst wie man diese vollidioten ausmerzen kann warum machst dus dann nich?

denk mal drüber nach
Kommentar ansehen
04.06.2006 16:27 Uhr von TheJack222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
taz: Die Taz ist doch nur noch ein Scheissblatt. Wenn ich den Artikel richtig gelesen habe, waren bei dem Spiel ca. 12 Mann von der so genannten B-Front da!!!!!!! 12 Mann, da sind bei jedem anderen Kreisklasse-Spiel mehr Rechte anwesend!!!! Wegen den paar Hanseln schreibt dieses Wurstblatt einen Artikel, Hilfe!!!!!!
Kommentar ansehen
04.06.2006 16:28 Uhr von ViperMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Eingestehen eines Problemes kann man nicht Bevor die Ganzen Politiker der Ganzes Bundesländer nicht zugeben das wir Ein Probleme habe, Kann man auch nicht dagegen Vor gehen.

Schaut euch doch mall das Beispiel an wo ein Politiker gesagt hat das es Bestimmte Stadtteile gibt wo sich ein Mensch mit Anderer Hautfarbe nicht hintrauen kann an ?
Da Haben die anderen Politiker gelich ratau gemacht es stimmt nicht, und er mußte seine Ausage zurück ziehe.
Also wenn sie es nicht zugeben wirt auch nie was dagegen gemacht werten können.
Kommentar ansehen
04.06.2006 17:31 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hools sind keine nazis: mir schwillt jedesmal der kamm, wenn ich das lese... verallgemeinern können nur die, die nicht durchsehen...

genau wie wenn ich lese, dass rechtsextreme straftaten zugenommen haben, die meisten straftaten sind popagandastraftaten, wo verbotene symbole oder bild/tonmaterial benutzt wurde.
in sachen gewalt sind rechts und links fast gleichauf, ca. 900 straftaten letztes jahr. aber da viele ja auf dem linken auge blind sind, wird das ja nicht beachtet.
Kommentar ansehen
04.06.2006 17:37 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ viperman: geh mal abend in bremen als fremder zu fuß durch osterholz-tenever, und teste mal, wie weit du kommst, ohne das dich da einer abzieht... da ist es stellenweise so schlimm, das sich nicht mal die bullen aus den autos trauen. hohe arbeitslosigkeit, keine perspektive in deutschland. aber den ganzen leuten dort geht es immer noch besser als in ihrer heimat...

das will keiner warhaben. immer nur die deutschen, sind die schlimmen... albaner, kroaten, türken und afrikaner... das sind ja die lieben...
das sind die, die hier bei uns den drogenhandel kontrollieren... keiner macht was, in unserem land...
Kommentar ansehen
04.06.2006 18:49 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@praggy: ja, Hooligans sind generell keine Nazis,
aber die Borussenfront ist ein Fanclub bestehend aus Nazis. Und um diese Typen geht es doch hier.
Kommentar ansehen
04.06.2006 19:25 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
the jack 222: Gut erkannt und logisch geschlußfolgert. Kann ich mich durchaus anschließen.
Kommentar ansehen
04.06.2006 19:28 Uhr von ViperMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@praggy: Ich habe nie behaubtet das die nichts machen.
Lebe auch in einer Stadt mit hohen anteil an Ausländern udn weiß daher das sie genauso mist bauen wie deutsche, wenn net sogar teilweiße brutaler.
Kommentar ansehen
04.06.2006 21:46 Uhr von Deutschritter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quellen: Wenn die linke Taz als Quelle erlaubt ist, ist es dann die rechte Junge Freiheit auch?
Kommentar ansehen
04.06.2006 22:03 Uhr von crazy-hf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heute waren sie auch da: Heute bei dem Spiel Westfalia Herne - BVB (A) war die "Borussenfront" auch da. Es gab mächtig Krawalle nach dem Spiel!
Quelle: Schwatzgelb Forum!
Hier auch noch ein Foto:
http://legiotremonia.le.funpic.de/...

ich hoffe mal das sie sich nicht mehr vergrößern.
MfG
Kommentar ansehen
04.06.2006 22:37 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guten Abend: Also zur Borussenfront kann ich nur sagen man sollte sie mit aller GEWALT bekämpfen nicht nur so harmlos nein ich rede davon wie man es in anderen Ländern. Hochdruckwasserschläuche, Polizei mit Gummigeschossgewehren die auch die volle Erlaubnis haben das ding einzusetzten. Bei mir würden die nach dem ersten Kravall viele Wochen nicht mehr aus dem Krankenhaus kommen. Dann macht man dem Hirnlosenvolk klar das es beim nächsten mal noch heftiger wird und alles ist in Ordnung. Unsere Zeit hat gezeigt das dieses System nichts hilft also muss was anderes her.

Zum anderen Thema das hier welche anschneiden kann ich nur sagen. Das es natürlich stimmt das die Gewalt die von Ausländischen Mitbürger ausgeht nicht kleiner ist wie die von anderen. Der Punkt ist allerdings das sich die Gewalt die von Ausländern ausgeht zum größten Teil auf alle übergeht und die Gewalt der Rechten sich auf eine bestimmte Gruppe richtet und das aus völlig gehirnlosen Gründen die jeder normale Mensch mit vernüfntiger Bildung erkennt.

MfG
Kommentar ansehen
05.06.2006 01:07 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die gruppen: hools und nazis sind sicher nicht immer in einen topf zu werfen. aber bei der wichtigsten sache schon....viel hirn haben beide gruppen nicht.
Kommentar ansehen
05.06.2006 09:06 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Simpson: ah, du meinst sie sollten so behandelt werden, wie die SS damals Sympatisanten der Kommunisten behandelt hat - oder?



Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
05.06.2006 09:53 Uhr von richydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das funktionieren? 5. Liga ist schon sehr popelig. Da sind
ja wenn überhaupt max. 100 Fans.
Wie soll sich da nen Verein noch große
technische Überprüfungsgeräte, Ordner, etc.
leisten können. Außerdem sollte man rechte und
Hooligans nicht verwechseln. Hooligans prügeln
sich gerne nach dem Spiel gegen andere Hooligans
und nicht gegen Zivilisten...
Kommentar ansehen
05.06.2006 11:47 Uhr von bojobian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verharmlosen, verdrängen, kleinreden: Überall der gleiche Mist. In Diskussion über den Phänomenbereich Rechtsextremismus muss natürlich erst mal erwähnt werden, dass Ausländer ja auch sehr kriminell und gewalttätig -ja, sogar gewalttätiger- wären. Welchen Themenbezug das auch immer haben mag. Ist das sogar eine Rechtfertigung auf die Niveau "Die haben das verdient, weil die selber _alle_ _immer_ kriminell sind"?

Oder die Linken, die ja -zumindest, wenn man will- mindestens genau so schlimm wie jeder rechte Straftäter sind. Schließlich gibts da ja auch Gewalt. Und die Straftaten sind sowieso fast alle ja "nur" Propagandadelikte. Dazu gehören auch ekelhafte Hetzen gegen ethnische Gruppen, die auf einem Level vonstatten gehen, dass sich diese Verharmloser hier wohl kaum vorstellen können. Vermutlich fehlt auch einfach das wissen, wie viel Hetze und geschickt ausformulierter Hass bei uns ganz legal ablaufen kann, um einschätzen zu können, dass es eben nicht "nur" Propagandadelikte sind - 15.000 Straftaten 2005 sind eben nicht ohne.
Dass auch die Ziele von Gewalt ganz einfach anders sind -bei linken Gewalttätern sind es Rechte, bei rechten Gewalttätern Ausländer, Linke, Behinderte, Christen, usw.- und dass die Aufschlüsselung im Verfassungsschutzbericht eben auch zeigt, dass die linksextreme Gewalt (die auch zahlenmäßig _nicht_ auf gleichem Niveau liegt) sich eben nicht willkürlich gegen irgendwen einer bestimmten unbeteiligten Gruppe wendet, sondern meist bei Neonaziaufmärschen entsteht, und dazu auch so Dinge wie gefährlicher Eingriff in den Straßen-, Schienen-, Bahn- und Bootsverkehr gehört (ja, als Gewalttat), was inprinzip bei jeder unangemeldeten Straßenblockade anfängt (im Übrigen auch im Zusammenhang etwa mit Anti-Atomkraft-Protesten, die werden nämlich auch den Linksextremen zugerechnet), muss man nicht wissen, hilft aber gleichzeitig, hier nicht mit einem gefährlichen Halbwissen zu verharmlosen, verdrängen und kleinzureden.

Die Vermischung von Hooligans und Nazis ist vor dem entsprechenden Forenbeitrag hier im Übrigen nirgends erfolgt (es sei denn, man will es falsch verstehen).
Kommentar ansehen
05.06.2006 13:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: aber das problem bleibt, sie werden immer unruhe, hass und gewalt bei veranstaltungen bringen. hier muss man anders vorgehen.
leider gibt es kaum moeglichkeiten dies zu unterbinden.
Kommentar ansehen
05.06.2006 14:00 Uhr von computix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: > Bei mir würden die nach dem ersten Kravall viele Wochen nicht mehr aus dem Krankenhaus kommen. Dann macht man dem Hirnlosenvolk klar das es beim nächsten mal noch heftiger wird und alles ist in Ordnung.

Ad 1: Es heißt "Krawall" und "...klar, dass/daß..." Womit wir auch zu 2. kommen...

Ad 2: Du meinst, Gewalt sollte man mit Gewalt bekämpfen? In meinen Augen bist Du hirntechnisch keinen Deut besser als diejenigen, die Du angreifst und niedermetzeln willst. Wenn das Dein Mittel ist, mit dem Du Probleme im Leben löst, dann sage ich nur: "Armes Deutschland, was ist nur aus Dir geworden? Und wo kommen auf einmal all diese hirnlosen Schläger her?"

Ehrlich gesagt sind mir da ein paar überbewertete Rechtsdenkende lieber als solche Typen wie... Naja, ich laß das hier lieber, bevor ich mich verbal vergesse.
Kommentar ansehen
05.06.2006 14:00 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bobojian: 1.nazis kotzen mich an!!!
2.verblendete gutmenschen(und die dazugehoerige presse) kotzen mich auch an!!!!!
3.ss-siggi ist rechts(ohne zweifel).er geht aber zum fussball(seit ueber 30 jahren)
um 1.fussball zu gucken und 2. um sich gegebenen falls mit gleichgesinnten zu boxen!!!!nur da sie neuerdings die borussenfront fahne wieder aufhaengen meinen die schlauen presse fritzen das aufeinmal die braune brut in den stadien die ueberhand bekommen koennte.
4.hools lassen,normalerweise,im stadion(und danach) politik aussen vor.
5.hooligan-gewallt ist keine politisch motivierte gewallt!!!!(bei der auch,meistens,keine aussenstehenden in mittleidenschaft gezogen werden).
6.glaube ich nicht das ich bei dem artikel was falsch verstanden habe.......wenn doch dann tuts mir leid(oder auch nicht)
mfg
Kommentar ansehen
05.06.2006 14:21 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@computix: Du bist genau der fall der in einem Ort wohnt in dem Friede, Freude und Eierkuchen herschen. Wenn du ahnung vom Leben auserhalb deines bereichs hättst wüsstest, dass dieses Pack nach dem es randaliert hat entwerder gar nicht festgenommen wird oder nach wenigen Stunden wieder rauskommt. Auf jedenfall am nächsten Tag stehen sie genau da wieder wo man sie vertrieben hat. Das ist eben auch der Grund wieso so viele weg schauen wenn so etwas passiert. Keiner hat lust die Polizei zu rufen den am nächsten Tag stehen sie dann genau da vor der Tür. Davon hast du absolut keine Ahnung. Gehe du zurück in dein Ort wo die Menschen keine ahnung von irgendwas haben und sei still. Lebe deine Traumwelt. Wenn du mal das Leben sehen willst kann ich dir gerne eine paar Hochburgen im Osten sagen wo du dann aus dem Zug aussteigst und 20 Rechtsextreme nur auf ein Opfer warten. Du hast keine ahnung von irgendwas und willst hier reden von wegen man sollte feuer nicht mit feuer bekämpfen. Würdest du mal deine Glotzer aufmachen würdest du sehen das bisher nix geholfen hat. Bei so blinden ignoranten wie dir bekomme ich absolut das Kotzen. Jedesmal wenn ich Verwandte besuche und durch einige Hochburgen im Osten fahre sehe ich das Leben da oben und nach dem ich da lang genug gelebt habe und dir sagen kann das die bisherigen Mittel nix nutzen sage ich dir gehe hin rede mit ihnen und versuche sie um zustimmen ich besuche dich auch im krankenhaus. Träumer
Kommentar ansehen
05.06.2006 15:34 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207: Es ist offensichtlich das du keine Ahnung hast!
Fahr mal in den Osten und schau bei nem unterklassigen Verein im Stadion zu... regelmäßig wirst du rassistische oder antisemitische Plakate sehen, hören wie Schwarze mit Affengeräuschen, o.ä. verhöhnt werden, sehen wie der Hitlergruß gezeigt wird, usw.

DIE NAZIS HABEN DORT SCHON LÄNGST DIE ÜBERHAND!!!
Bist du blind oder tust du nur so!?

Und bitte was soll der Begriff "Gutmenschen"!? Willst du Tatsachen die von Nicht-Nationalisten in der Öffentlichkeit genannt werden, durch diese Polemik nur diffamieren, oder!?

DEUTSCHLAND SCHÄM DICH!!!
Kommentar ansehen
05.06.2006 16:52 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@el loco andi: hauptsache du hast ahnung....lies meinen post nochmal genau durch....da steht....,normalerweise,.....und ob jetzt irgendwelche leipziger sich zu hakenkreuzen formatieren oder die dresdener mit einem ¨hallo juden¨ plakat oder die chemnitzer mit nachgeahmten hakenkreuz-flaggen nach st.pauli fahrenoder aber hier und da ein hitlergruss gezeigt wird,das aendert nix an meinem posting.es gibt immer ausnahmen(im osten halt mehr!!aber auch nicht alle!!!!)und die bestatigen die regel!!!!
es kann auch sein das heutzutage mehr nazis unterwegs sind als zu meiner aktiven stadionzeit....(seid 9 jahren lebe ich im ausland!)
das ist aber ein geselschaftliches problem was mit fussball nichts zu tuen hat,ausser das die jugendlichen welcher gesinnung auch immer zum fussball gehen.

zu den gutmenschen....du hast recht das wort trifft es nicht....eher: verblendete,verweichlichte umerzogene moechtegern nazi jaeger!!!!die immer noch von mittschuld und suehne etc. labern!!!!

nochmal zum mitschreiben ICH BIN NICHT RECHTS....ich hasse politik.

un saludo desde la costa blanca,loco.
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:50 Uhr von kbatommy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: ganz schwach
Kommentar ansehen
06.06.2006 12:51 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und da wundern sich manche: das Fußballfans von Vielen als gewaltbereite
rassistische Idioten angesehen werden,
für die Sportereignisse nur Grund für Besäufniss
und Schlägereien sind.

da liegt viel im Argen.

man könnte versuchen, die Fans in Fachzeitschriften
zu einem vernünftigen Verhalten zu bringen,
allerdings gibt es da ein Problem:

Ein Grossteil der Sportfans kann gar nicht lesen!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?