04.06.06 08:34 Uhr
 3.271
 

Sex am Ende der Schwangerschaft führt nicht zu einer früheren Entbindung

In den USA hat eine Studie ergeben, dass Geschlechtsverkehr am Ende der Schwangerschaft keine frühere Geburt bewirkt. Über die Studie unter Leitung des Gynäkologen Jonathan Scheffer wird im Fachblatt "Obstetrics and Gynecology" berichtet.

Bei Frauen, die kurz vor der Entbindung sexuell aktiv waren, dauerte die Schwangerschaft im Schnitt 39,9 Wochen; Frauen, die am Ende der Schwangerschaft auf Sex verzichteten, gebaren ihre Kinder im Schnitt nach 39,3 Wochen.

Darüberhinaus stellte Jonathan Scheffer fest, dass es für den Zustand des Muttermundes keine Rolle spielt, ob die Schwangere viel oder wenig Sex hat. An der einjährigen Studie in Ohio nahmen ab Juli 2004 93 Frauen teil.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Ende, Schwangerschaft, Schwan
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2006 02:43 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, ich wäre am Ende der Schwangerschaft doch lieber vorsichtig und würde den Sex erst mal ausfallen lassen....
Kommentar ansehen
04.06.2006 08:43 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellung69: Verrätst du mir, wie man als Mann schwanger werden kann?
Kommentar ansehen
04.06.2006 10:10 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
holy: wo steht dass er über sich redet? hey ich glaub viele ssn kommentatoren brauchen mal dringend urlaub, die erkennen schon fakten wo keine sind.,..

topic: habe auch nur gute erfahrungen damit, ist doch ein geiles gefühl :P
Kommentar ansehen
04.06.2006 10:21 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord99 ;-): Aus jugendschutzrechtlichen Gründen kann ich dir das hier nicht öffentlich verraten; vielleicht mal per PN.......
Kommentar ansehen
04.06.2006 11:09 Uhr von soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, Sex mit ner Schwangeren find ich total abartig. Kann auch Leute nicht verstehen, die das sexuell irgendwie erregend finden.
Kommentar ansehen
04.06.2006 11:34 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blazebalg: Er schreibt "ich"
Kommentar ansehen
04.06.2006 11:46 Uhr von Hucken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@holy: aber den konjunktiv in der aussage siehst du nicht?
"wäre" drückt hier aus, dass die situation nicht vorhanden ist, aber wenn dann würde er es nicht tun... gemäß dem fall "wäre ich eine frau, würde ich den sex ausfallen lassen..."
er versetzt sich somit in die lage einer frau...

oder:

er bezieht es auf seine partnerin, er sagt auch nur "am ende der schwangerschaft", und nicht "am ende _seiner_ schwangerschaft..."

nun verstanden?
Kommentar ansehen
04.06.2006 11:52 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist an Schwangeren so pervers?

Und warum sollte ein mann den Sex mit seiner Frau nicht mehr erregend finden nur weil sie schwanger ist?

Also irgendwie klingt diese Aussage ziemlich seltsam, soulfly555.

Soll die Frau 9 Monate auf Sex verzichten, oder was?

Gegen Ende der Schwangerschaft vorsichtiger zu sein, ok.

Aber Sex mit Schwangeren generell abzulehnen...hast du nur zur Fortpflanzung Sex?

Im Übrigen erstaunlich, dass gewisse (männliche?!) Individuen sich nicht vorstellen können, dass ein Mann vorsichtig ist wenn seine Partnerin schwanger ist.
Solche Leute müssen wohl selbst mal schwanger werden bevor sie vorsichtig sind...
Kommentar ansehen
04.06.2006 12:02 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soulfly555: jaja red du nur, du wirst auch noch älter und villeicht auch irgend wann Vater, dann siehst du das hoffentlich anders.
Kommentar ansehen
04.06.2006 12:54 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soulfly: Wo ist denn das Problem?
Eine Schwangerschaft ist doch keine ansteckende Krankheit.
Ich verstehe Leute wie dich nicht, die Sex in der Schwangerschaft nahezu verteufeln.
Kommentar ansehen
04.06.2006 13:11 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: erstmal findsch die kommentare vor mir recht witzig ^^
@stellung69 du weib ;D

zur news. ich find die studie irgendwie nicht wirklich repräsentativ (schreibt man das so ?! oh gott deutsch lk ^^)
wenn nur 93 frauen teil genommen haben sagt das doch überhaupt nichts aus. zu dem gibt es doch dann auch noch unterschiede zwischen den einzelnen gesellschaftsgruppen (in bezug auf ernährung und all so nem kram) die man mit 93 "versuchsobjekten" gar nicht differenzieren kann, oda seh ich des falsch? ;D
Kommentar ansehen
04.06.2006 13:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ernährung dürfte da keine Rolle spielen.

Was die Frauen unter Sex verstehen hingegen schon.
Die Vagina muss da ja garnichtmal unbedingt beteiligt gewesen sein...;-)


Kommentar ansehen
04.06.2006 13:39 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wert von US-Studien: Ich will gar nicht erst auf den Wert eingehen, den ich US-Studien generell einräume. Fakt ist, dass uns eine Hebamme etwas anderes erzählt hat... und es hat bestens funktioniert! :-) Basta!
Kommentar ansehen
04.06.2006 13:41 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hebammen wissen sowas wahrscheinlich auch am besten.

Männlichen Wissenschaftlern fehlt die praktische Erfahrung. ;-)



Kommentar ansehen
04.06.2006 13:43 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artemis: Unbestritten! *lacht
Kommentar ansehen
04.06.2006 15:23 Uhr von Thaliur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: Ich glaube, es wird ein paar Wochen dauern, bis ich über das Thema "Schwangerschaft als ansteckende Krankheit" hinweg bin :D
Die Vorstellung ist echt mal der Hammer ^^

Ansonsten kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, wie Sex in der Schwangerschaft irgendeinen Einfluß auf das Kind haben kann, sofern es keine rein physikalischen Schäden davonträgt (wie gesagt, vorsichtig sein)
Kommentar ansehen
04.06.2006 15:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja "Ansonsten kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, wie Sex in der Schwangerschaft irgendeinen Einfluß auf das Kind haben kann, sofern es keine rein physikalischen Schäden davonträgt (wie gesagt, vorsichtig sein)"

So wirds sein...aber es gibt ja scheinbar Männer die nur vorsichtig wären wenn sie selbst schwanger wären...

Auf die Geburt könnte Sex allerdings schon nen Einfluss haben...Frauen die guten Sex haben sind bei der Geburt sicher entspannter als welche deren Männer Sex mit Schwangeren abartig finden. ;-)



Kommentar ansehen
04.06.2006 18:24 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn 12 jährige über Sex mit Schwangeren: reden, kann nur so ein Müll herauskommen.
Wer Sex generell abartig findet, wird natürlich Sex mit einer Schwangeren erst recht abartig finden, insbesondere , da er keine sexuelle Erfahrug aufweist.
Ich habe 4 Kinder gezeugt und eine Menge Frauen beglückt. Sex mit einer Frau, die man liebt und die zudem von einem selbst schwnager ist, ist weit empfindsamer als "normaler" Sex. An was das nun liegt, weiss man wohl nicht genau, ist aber auch nicht wichtig. Tatsache ist, dass mit Schwangerschaft und Sex noch immer die von der (kath.) Kirche übermittelten Aversionen in Zusammenhang gebracht werden. Wer keine Ahnung hat, wird eine Schwangere immer mit "krank" oder eben anders als normal in Zusammenhang bringen. Daraus resultieren dann solche Aussagen wie "vorsichtig" sein, das ist so wie in schlechten Filmen bei Entbindungen immer nach "heissem (kochendem) Wasser" verlangt wird. Kein Mensch weiss, was damit angrichtet werden soll. Jedenfalls wird man das Kind nicht darin baden und auch die Niedergekommene nicht damit waschen wollen!!hihi..
Viele Leute baden oder duschen auch gleich nach dem Sex,ein Indiz, dass sie damit "Schmutz" u.Ä .
verbinden. Meist sind es aber solche, die in Unterwäsche schlafen (unterm gestrieften Schlafanzug oder Jogginghose) und morgens mit dem Waschlappen durchs Gesicht huschen, Mundwasser trinken und gut iss.
Bis am Samstag dann das wöchentliche Bad genommen wird.
Sex hat keinerlei negative Einwirkungen auf eine Schwnagerschaft hingegen eine Menge Positive, bspw. das Immunsystem wird gestärkt, Glückshormone werden ausgeschüttet, etc.
Das wissen auch die "Wissenschaftler" ganz genau.Da aber Wissenschaft und Kirche in weiten Teilen voneinander nicht zu trennen sind, werden (wurden) bestimmte Aussagen lanciert. Glückliche und zufriedene Menschen werden kaum religiös ansprechbar sein. Damit sind nicht die ewig seelig lächelnden, pseudoglückseligen Familienministerleyens gemeint.
Kommentar ansehen
04.06.2006 18:34 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Arbeitest du etwa als Hebamme?

Ich hab auch keine Ahnung wozu man bei ner Geburt heißes Wasser braucht, aber irgendwoher muss die Idee ja kommen.


Zum Thema "Vorsichtig sein": Dass das als Verhütungsmethode nicht viel bringt ist klar ;-) aber wenn man liest was für Verletzungen sich manche Leute beim Sex zuziehen (will nicht wissen wie die das hinkriegen), dann ist der Rat schon berechtigt zumindest bei ner Schwangerschaft vorsichtig zu sein.


Hmm..aber grade die katholische Kirche sieht das Schwangersein bei Frauen doch als Normalzustand an. Zumindest bei verheirateten.:P
Kommentar ansehen
04.06.2006 22:08 Uhr von aumirake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich persoenlich wuerde es nicht machen aber wem es gefaellt soll er es doch machen.
Kommentar ansehen
05.06.2006 04:28 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stellung69: Also Stellung69 ist auch gegen Ende einer Schwagerschaft nicht schaedlich...
Kommentar ansehen
09.06.2006 22:32 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artemis: Bin kein Hebammer, habe aber schon 4 Kinder zur Welt gebracht, immer ohn ekochendes Wasser. Hab mich da auch mit den Hebammen immer drüber lustig gemacht, die haben da so ihre eigenen Witze darüber gemacht.
Die Idee stammt wohl von Männern- Regisseure sind wohl in Hollywood in der Überzahl, besonders in derartigen Produktionen. Das hat sich dann wohl verselbständigt- es gibt ja viel Beispiele dafür,wie sich Halbwahrheiten oder Phantastereien über Generationen hartnäckigst halten-
und wird dann von anderen Regisseuren eben mit übernommen. Aber das ist reine Hypothese.
Mit Vorsicht meinte ich sicher auch nicht Antikonzeptiva, sondern schon den Akt als solchen. Eine Frau, die sich nicht mehr bewegen kann, hat eben anderen Sex-falls überhaupt- als Eine, die noch fit wie´n Turnschuh ist. Ausserdem ist das anhängig vom gesamten Sexualverhalten der Partner. Nur, für Vorsicht bzgl. des Fetus (Fötus) gibt es keinen Grund. Wenn dann beim VErkehr die Fruchtblase platzt, ist das auch kein "Beinbruch",d enn bis zur Geburt kann dann noch eine ganze Weile vergehen.
Nach der Geburt ist aber etwas Enthaltsamkeit wohl angesagt, bspw. wenn ein Dammschnitt gemacht wurde. Nach einem Kaiserschnitt kann man mglw. schneller wieder pimpern, da das Kind ja aus dem unteren Bauchraum geborgen wird.
Kommentar ansehen
19.06.2006 14:30 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hebammen sagen das Sex kurz vor der Niederkunft den Muttermund weich mache und dem Baby den letzten Schub geben auf die Welt zu kommen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?