03.06.06 18:05 Uhr
 8.601
 

Professor fordert Manipulation des Wetters während der WM

Wolfgang Maennig, Professor für Wirtschaftspolitik an der Universität Hamburg, hat die Forderung aufgestellt, während der WM das Wetter zu manipulieren, damit das Großereignis nicht "ins Wasser fällt". Die Kosten lägen bei zehn Millionen Euro.

Bei permanentem Tiefdruck würde sich die Zahl allerdings auf 40 Millionen Euro erhöhen. Vor allem wirtschaftlich und das Image betreffend sieht Maennig Vorteile für Deutschland. Sollte es regnen, würde jede "Volksfeststimmung ertränkt".

"Besucher, denen die Schönheiten Deutschlands nahe gebracht werden sollten, würden als Haupterinnerung das schlechte Wetter behalten", so Maennig, der bei Olympia 1988 im Ruderachter die Goldmedaille gewann.


WebReporter: Wayne-News
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: WM, Wetter, Wette, Professor, Manipulation
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2006 18:30 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drogen sind nicht gut! Es reicht doch schon, dass wir unser Wetter und das ganze Klima durch unsere Umweltsauereien kaputt machen.
Und jetzt soll auch noch gezielt ins Wetter eingegriffen werden?

Also ich halte davon gar nichts, wegen eines möglicherweise drohenden Image-Verlustes, das Wetter zu manipulieren.

Der gute Mann sollte seine Ideen vielleicht mal sinnvoll anwenden und sich überlegen, ob man nicht in regenarmen Gebieten eingreifen kann.
Kommentar ansehen
03.06.2006 18:35 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2006 18:37 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leslie: aus der Quelle:
"Technisch ist die Beeinflussung des Wetters problemlos machbar und wird seit über 40 Jahren in 25 Ländern der Welt angewendet", so der Experte für Ökonomik von Sport-Events und Ex-Ruderer, der 1988 Olympiasieger im Achter wurde."

Ohne deine Links gelesen zu haben; Ja, sie tun es schon^^
Kommentar ansehen
03.06.2006 18:44 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch was vergessen: Satellitenbilder von vor ein Paar Tagen

--->>http://Serv3.imagehigh.com/...

--->>http://Serv3.imagehigh.com/...

--->http://Serv3.imagehigh.com/...

Und am sten Juni haben sie sogat übern schönen schleswig holstein gesprüht.
Das scheiss Wetter wundert mich nicht.

Mfg jp
Kommentar ansehen
03.06.2006 19:37 Uhr von animone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da wundert: sich noch einer warum unser schöner Planet langsam den am Ende ist,ich denke die vielen Naturkatastrofen kommen nicht von ungefähr.
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:14 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch ??? na in ca. 20-30 Jahren hab ich es hinter mir .... viel spass noch hier auf dem Planeten !

und da regen sich einige Pedanten über das bischen Passiv-rauchen auf ... ts ts ts ....
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:21 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: nicht laut gesetz Wettermanipulation strafbar?

Wir sind doch hier nicht bei Command & Conquer...
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:22 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein guter Fußballer kann bei jedem Wetter gut spielen. Und nur weil Rußland es so macht müssen wir es nicht unbedingt nachmachen zumal jeder Eingriff ungeahnte Folgen haben kann (siehe Ozonloch, siehe Treibhauseffekt usw.).

Wenn überhaupt würde ich Eingriffe ins Wetter nur dann befürworten wenn Menschenleben auf dem Spiel stünden. Ansonsten ist das gefährlicher Unsinn.
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:24 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chemtrail: Ja, sie manipulieren schon das Wetter. Gab doch letztens die News, wo sie in Russland passend zur Militärparade gutes Wetter haben wollten ;-)

Aber das mit den Chemtrails halte ich für fragwürdig. Habe mir das ganze mal durchgelesen und dann meinem Vater gezeigt. Der ist promovierter Chemiker und hat sich über deren Behauptungen ziemlich schlapp gelacht.
Bitte fragt jetzt nicht genau nach, ich hatte nur Chemie GK. Aber zumindest meinte er etwas in der Art, dass die angeblich in der Luft versprühten Chemikalien viel zu schwerlösbar seien oder sowas. Das Flugzeug dürfte also bis auf die Lösung nichts mehr an Bord haben, damit die "Chemtrails" überhaupt was bringen.

Naja, dann schlagt mich jetzt mal ;-)

MfG Alex
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:33 Uhr von Schorse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht auch ohne: Wir brauchen keine Manipulation, spielen doch bei jedem Wetter.

Erinnere mal an die Wasserschlacht von Frankfurt am 3. Juli 1974, wo Deutschland gegen Polen 1:0 durch ein Tor von Gerd Müller gewann.*g*

Gruß Schorse
Kommentar ansehen
03.06.2006 22:10 Uhr von snafu23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wettermanipulation schon seit über 50 Jahren: Seit dem Projekt Cumulus 1952 wird fleissig am Wetter herummanipuliert. Die UNO hat 1977 "Kriegsführung durch Umweltmanipulation" geächtet jedoch hält das die Militärs (und beknackte Wirtschaftswissenschaftler ohne eine Spur von Ahnung wie den genannten) nicht davon ab weiter unseren Planeten zu vernichten. Allein die Folgen des Haarp Projektes sind bis heute nicht abzusehen aber klein Dumm-Mensch will fleissig weiter alles zu seinen Gunsten drehen. Dazu gehört eben auch Sonne beim Fußballgucken. Diese Welt ist nicht zu retten.

An alle Wirtschaftswissenschaftler (vor allem die aus Hamburg): Haltet doch einfach mal zur Abwechslung Eure dumme Fresse. Sorry das mußte raus.
Kommentar ansehen
03.06.2006 22:52 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zehn Millionen Euro damit könnte man weitaus sinnvolleres anfangen.

Wenn die das echt machen lauf ich wohl Amok.
Es fehlt Deutschland überall an Geld, und für so nen Unsinn sollen zehn Millionen draufgehen?

Ich hoffe die Nachricht ist erfunden, der hat sie ja nicht mehr alle wenn das stimmt.
Kommentar ansehen
04.06.2006 01:48 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artemis hat Recht: Der hat sie nicht alle Von wegen "maximal 40 Millionen Euro ... bei WM-Investitionskosten von insgesamt über drei Milliarden Euro wäre das immer noch ein äußerst geringer Betrag" - Leute, gebt mir 40 Mio Euro und ich zeige Euch, was man damit Tolles machen kann!
Kommentar ansehen
04.06.2006 02:28 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ CHR.BEST: Es geht nicht darum, wie gut die Fußballer spielen, sondern was für einen Eindruck die Fußballfans aus anderen Ländern haben.
Um wie schon genannt, das Image zu verbessern!
Kommentar ansehen
04.06.2006 15:34 Uhr von chizra-Nali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na klar doch: Wetterbeeinflussung durch Rußpartikel:
... Die günstigste und sicherste derzeit bekannte Methode ist aber die Verwendung von Nachbrennertriebwerken, die Rußpartikel erzeugen, während sie den ins Auge gefaßten Luftraum durchqueren. Diese Methode basiert auf der Einspritzung von flüssigem Kohlenwasserstoff in die Verbrennungsgase des Nachbrenners.
In der besagten US-Air-Force-Studie »Owning the weather 2025« ist man sehr zuversichtlich, dieses Verfahren in absehbarer Zeit weiter optimieren zu können.
(...)Das wäre natürlich vermeidbar, wenn es gelänge, den Rußausstoß pro Flugobjekt zu erhöhen.
(Und ich dachte schon, die Umwelt müsse sauberer werden...)

Nebelauflösung:
... Einige Jahrzehnte gelang dies mit der Anwendung des 1936 in England entwickelten FIDO-Verfahrens (von engl. Fog, intensive dispersal of = intensive Nebelzerstreuung). Das technische Konzept war äußerst einfach: Versprühen von Treibstoff mit anschließender Entzündung. Ein glücklicherweise sensibilisiertes Umweltbewußtsein hat diese Methode nahezu verschwinden lassen.
(aha, Umweltbewußtsein *prust*)

mehr: http://www.faz.net/...~E09E95A8B8B8142A0BCC6E9CB8F54FE57~ATpl~Ecommon~Scontent.html

-------------------

Projekt Venus soll im Eilverfahren durch Senat und Repräsentantenhaus gebracht werden

US-Gesetzesantrag 517 (Senat) und 2995 (Repräsentantenhaus) soll 2006 im Eilverfahren durchgebracht werden. Dieses Gesetz würde es erlauben, zu experimentellen Zwecken das Wetter mit künstlichen Mitteln zu verändern, und würde eine nationale Richtlinie zur Wetterveränderung einführen, die keinerlei landwirtschaftliche oder öffentliche Kontrolle vorsieht.

: http://www.zeit-fragen.ch/...
Kommentar ansehen
04.06.2006 15:49 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: Auch darauf könnte man antworten daß so manche Afrikaner neidisch werden könnten wenn die sehen wieviel es bei uns regnet. Es ist alles eine Frage des Blickwinkels.
Außerdem sind bei uns die Stadien und Rasen top. Ich denke daß dieser Eindruck viel mehr haften bleiben wird, wenn man die Spiele im TV verfolgt.

Übrigens, mit einem etwas schlechteren, wetterbedingten Eindruck bei einer sportlichen Großveranstaltung kann ich ohne Probleme ganz gut leben - mit einer zerstörten Umwelt aber nicht. Mit wieviel Milliarden Euro oder Dollar läßt sich ein gesundes Klima aufwiegen?
Kommentar ansehen
04.06.2006 23:03 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Das deutsche Militär forscht schon seit Jahren an einer sogenannten Wetterkontrollmaschine. Eine ultimative Waffe mit der sich anhand von ein paar physikalischen Faktoren das Wetter weltweit beeinflussen lässt. Potentielle Feinde könnten so in Dürren oder heftige Unwetter gestürzt werden, und Städte vernichten, ohne dass man auch nur einen Soldaten entsenden muss - ohne das ganze ohne radioaktiven Niederschlag!
Kommentar ansehen
04.06.2006 23:40 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammte Cheater: Reicht das nicht beim Zocken?Nun auch im RL? :D
Kommentar ansehen
05.06.2006 00:23 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frankenstein läßt grüßen! Klar, hier geht es nicht um die Schaffung eines neuen Menschen, aber um die Schaffung manipulierten Wetters. Ich freue mich immer wieder, wenn Hochwasser, Stürme, Nebel usw. diesen größenwahnsinnigen Professoren zeigen, was für armselige Würstchen sie doch wirklich sind. Glücklicherweise läßt sich die Natur von solchen erbärmlichen Kreaturen nicht bescheißen und zeigt ihnen immer wieder, was Allmacht ist. Tand, Tand, ist das Gebilde von Menschenhand!
Kommentar ansehen
05.06.2006 01:27 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt drehen sie alle durch hoffentlich ist die WM bald vorbei.
Kommentar ansehen
05.06.2006 02:09 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die WM hat noch nicht einmal wirklich angefangen, und ich hab da jetzt schon gestrichen die Schnauze voll von. Seit Monaten hört man absolut NICHTS anderes mehr. WM hier, WM da, WM Special dort, WM Kekse, WM Barbies, WM Billigflüge, WM Kondome, WM Scheiße... WM WM WM...

Hoffentlich ist dieser Kommerz-Hype bald vorüber. Man man man... Ist ja nicht auszuhalten.
Kommentar ansehen
05.06.2006 08:54 Uhr von bumbui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt dem Prof seine Tabletten: die er offensichtlich vergessen hat einzunehmen.So was an Schwachsinn.Als wenn wegen diesem Assitreffen nicht schon genug Kohle verbrannt wird.Jeder,abwärts vom A****kaiser meint wohl sich hier ein Denkmal setzten zu müssen.Ich hoffe und bete,und würde alles dafür tun,das unsere Penner so schnell wie möglich rausfliegen,damit die mal auf den Boden der Realität zurückkommen.
Kommentar ansehen
06.06.2006 18:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: aber vielleicht ist es ja bald wirklich moeglich, am besten fragen wir die amis.
Kommentar ansehen
08.06.2006 09:35 Uhr von sanero2135
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird doch schon länger gemacht: Wettermanipulationen sind nichts Neues oder Ungewöhnliches. So wurde beispielsweise während Millitärparaden oder Sportgroßereignissen weltweit schon öfters das Wetter manipuliert. Nur mittlerweile häufen sich solche Eingriffe, die mit unterschiedlichsten Technologien erfolgen. Manche sind öffentlich Bekannt andere wie beispielsweise die "Chemtrails" werden geleugnet. Es stellt sich nur die Fragen wie die Natur auf solche Manipulationen reagiert und welche gesundheitliche Auswirkungen diese auf die Lebewesen haben. Meiner Meinung nach sollte man nicht soviel mit solchen Dingen spielen und die Natur einfach in Ruhe lassen. Denn die weiss am besten was und wo welches Wetter sein muß.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?