03.06.06 17:43 Uhr
 251
 

91% der Deutschen befürworten Hausarreste und vorbeugende Inhaftierung bei WM

TNS Emnid führte im Auftrag der Unternehmensberatung Steria Mummert eine Umfrage zur Fußball-WM in Deutschland durch. Dabei kam heraus, dass 24 Prozent der Deutschen einen Terroranschlag während der WM für möglich halten.

42 Prozent sind der Meinung, dass vom Terror bedrohte Spiele abgesagt werden sollen. Außerdem stellen sich 96 Prozent auf erhöhte Polizeipräsenz ein, 89 Prozent rechnen mit einem Verkehrschaos.

91 Prozent finden, dass Platzverweise, Hausarreste oder die vorbeugende Inhaftierung legitime Mittel sind, um Krawalle von Fans zu verhindern. Trotzdem rechnen 66 Prozent mit Ausschreitungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wayne-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, WM, Hausarrest, Inhaftierung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2006 17:58 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Terror bedrohte Spiele sollten abgesagt werden? Dann können Länder wie Israel oder die USA garnicht mehr spielen. Man sollte nicht nachgeben, sondern in diesen Fällen die Sicherheitsvorkehrungen weiter erhöhen sonst überlegen sich die Terroristen ein neues Ziel für ihre Anschläge.

Bis dann
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:32 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragestellung, Zeus35: > Sind Sie der Meinung, dass Platzverweise,
> Hausarreste oder die vorbeugende Inhaftierung
> bekannter Hooligans richtige Mittel sind?

Ich habe die Frage regelrecht im Ohr, obwohl man sie mir nicht gestellt hat. HÄTTE man mich gefragt, wäre meine Antwort - ebenso wie diese Frage - zweiteilig gewesen. Damit wäre ich dann als "ungültig" oder "nicht erfassbar" (Wir erinnern uns: "Hey, ich kann für die Fragen nix. Ich rufe Sie nur an, und muss diesen Bogen ausfüllen. Da steht aber nix von zwei Antworten. Entscheiden Sie sich.) aussortiert worden und möglicherweise - wirklich nur möglicherweise - wären es dann nur 90% geworden, die eine zweiteilige Frage nicht hören/sehen, wenn sie ihnen gestellt wird.

Das ist übrigens ein beliebtes rhetorisches Mittel, um anderen Leuten die eigene Meinung unterzuschieben. Ich sage Dinge, die emotional bewegen, und schiebe dabei stückchenweise meine eigene Meinung unter. Beides lasse ich mir durch ein "Ja" oder "Nein" gleichzeitig bestätigen und kann so davon ausgehen, Recht zu haben, wenn ich meine Meinung als richtig ansehe. :)

» Ja oder ja, oder wie lautet Ihre zustimmende Antwort?
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:45 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich Diese Zahlen stimmen nie und nimmer. Sind wir hier bei Pre Crime?
Die Beschneidung der Bürgerrechte und der persönlichen Freiheit schreitet immer weiter voran.
Big Brother is watching you !!! Willkommen in der Demokratur.
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:54 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pöööh 91% ....... har har har ...: woher nehmen die eigentlich diese Zahlen ???

Wenn darf ich jetzt öffentlich als Lügner betiteln ??

Aber klar doch ..... sperren wir einfach ab nächsten Mittwoch alle Deutschen weg ... damit die Welt bei "Freunden" feiern kann.

zyn off
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:26 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine panik jungs und mädels: nicht eine einzige umfrage ist repräsantiv ob mit 10 oder 1 000 000 befragten ! man erinnere sich nur mal an die herbeibeterei der CDU geführten nation zum 18.09.05 , unter anderem von emnid und for(s)ca !!!

in den "emnidzenralen" sind genau dieselben affen wie im versuchslabor des bundestages , und rechnen einem vor das 0+18=19 ist !!!

das sind alles nur in klimatisierten anzügen vor dem rechner sitzenden alchemisten !


kennt jemand reinhrad mohn ?
http://www.artfond.de/...
Kommentar ansehen
04.06.2006 07:43 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SchlachtVati: <<man erinnere sich nur mal an die herbeibeterei der CDU geführten nation zum 18.09.05 , unter anderem von emnid und for(s)ca !!! >>>

LOOOL

<<<<kennt jemand reinhrad mohn ?>>>>

klar... kennst du die Familie Quandt :-)
Frau Göbels war eine davon!
Bei der Entnazifizierung war man der Meinung die Gekdgeber waren nur Mitläufer.
Kommentar ansehen
04.06.2006 09:14 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hat die Panikmache: der letzten Jahre ja Erfolg gehabt. Ich zweifle nicht daran das diese Umfrage repräsentativ ist. Aber ich zweifle an den klaren Verstand der BILDgeschädigten Bürger dieses Landes.
Wo bleiben unsere Rechtsstaatlichen Prinzipien? Sollte jemand wegen einer Straftat oder sonstigem Verhalten ein Stadionverbot haben, dann soll das von mir aus auf alle WM-Stadien ausgeweitet werden. Aber ich kann doch niemand für Straftaten, für die er bereits verurteilt wurde und seine Strafe erhalten hat, unter Hausarrest stellen. Das ist nichts anderes als staatlich verordneter Freiheitsentzug. Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie so eine Anordnung vor Gericht bestand haben sollte .
Kommentar ansehen
04.06.2006 12:46 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun muss ich aber doch mal: eine Lanze für die empirische Sozialforschung brechen.

Ab einer gewissen Grösse entspricht eine zufällig gezogene Stichprobe aus einer Menge X in ihrer Verteilung exakt der Grundmenge.
Davon bin ich 100%ig überzeugt.
Ich muss also nicht alle fragen.

Ich kann aber natürlich auch nicht 2 Menschen fragen.

Es kommt nun sehr darauf an, wie differenziert die Meinung sein kann. Und es kommt darauf an, wie differenziert die Gesellschaft ist.
Auf die zunehmende Differenzierung in unserer Gesellschaft hat die empirische Sozialforschung noch garnicht reagiert.

Letzlich müsste man zunächst den mathematischen Fehler neu bestimmen und in Relation zur Grösse der Stichprobe neu gewichten.

Keines der Institute die die Ergebnisse ihrer unwissenschaftlichen Blitzumfragen veröffentlicht, erhebt noch neu.
Die haben ihre festen Listen und berechnen die Fehler mit festen Formeln raus.
ich denke nicht, daß es noch wissenschaftlich gute Umfragen gibt.

Aber sie sind natürlich möglich.
man kann sichere Ergebnisse auch zu komplexen Themen erheben. man tut dies nur nicht.
Kommentar ansehen
04.06.2006 14:52 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möglich, möglich: Möglich ist natürlich alles. Möglich ist auch das die Welt untergeht, möglich ist auch das es schneit, möglich ist auch das die BRD Weltmeister wird.
Vieles ist möglich. Aber hier versucht man nur wieder die Angst zu schüren und die Menschen verrückt zu machen. Und leider kenne ich auch so einen Spinner der daran glaubt.
Aber letztlich wird gar nix von dem passieren. Diese WM wird schnell wieder vorbei sein und der ganze sinnlose Hype darum wird endlich verpuffen.
Kommentar ansehen
04.06.2006 14:58 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
91%? Nie und nimmer! Ich halte die Zahlen für völlig unrealistisch
Spätestens seit der Pleite bei den Umfragen der letzten Bundestagswahl, haben solche Meinungsumfragen für mich amn Glauben verloren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?