03.06.06 15:28 Uhr
 663
 

Erfurt: Drei brutale 15-jährige Jugendliche wegen Raub verhaftet

Äußerst brutal gingen die drei festgenommenen Jugendlichen bei ihren Beutezügen gegen ihre Opfer vor. So versuchten sie einer 81-jährigen gehbehinderten Frau die Tasche zu entreißen, wobei sie schwer verletzt wurde.

Kurz darauf verprügelten sie einen 18-Jährigen in der Straßenbahn, weil dieser das geforderte Handy und Bargeld nicht herausgab und im Mai überfielen sie noch ein Blumengeschäft, wobei eine Angestellte mit der Faust auf das Auge geschlagen wurde.

Gegen die drei 15-jährigen Täter wurde Haftbefehl erlassen. Gemäß Polizeiangaben hätten die drei Täter keinerlei Reuegefühle gezeigt.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Raub, Erfurt
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2006 16:25 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erntezeit: Langsam geht die Saat auf. Eine logische Folge der permanenten Bearbeitung unserer Kinder mit schlechtem Vorbild und Ignoranz unsererseits, Gewalt im Umfeld und die stetige Überhäufung mit Brutalitätsbeispielen in den Medien rund um die Uhr. Dazu noch die lasche Gerichtsbarkeit "..was soll mir schon gross passieren?..", keine Perspektive, die staatlich unterdrückte Zivilcourage und fertig ist das perfekte Umfeld für gelangweillte und frustrierte Jugendverbrecher. Eigentlich höchst erstaunlich und bemerkenswert wie viele nette Jugendliche es dennoch gibt.
Kommentar ansehen
03.06.2006 16:30 Uhr von tamyx13x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genauso will ich auch mal werden!!!
GENAU SO!!
naja... vielleicht etwas anders... mehr wie jack the ripper
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:06 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brutale Jugendliche! Wenn man die Brut nicht so will, muß man die Saat umgestalten. Und zwar mit den Mitteln, die seit Menschengedenken hervorragend funktioniert haben, weil die meisten Erwachsenen, früher zumindest, auch wirklich Menschen wurden.
Warum das heute nicht mehr so ist, bitte wieder oben lesen!
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:07 Uhr von bergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Generation: Die Politik verursacht so etwas. Die Jugendlichen werden von Zeit zu Zeit brutaler, durch die warscheinliche Arbeitslosigkeit der eigenen Eltern.

Seit Hartz IV draußen ist häufen sich solche vorfälle. Das kann man in den Statistiken erkennen.

Wie man ja zur Zeit sieht machen es nun alle Parteien gleich.

Das Land braucht Geld, die Einwohner interessieren uns dabei nicht.
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:20 Uhr von TheJack222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und: Na und, spätestens Montag sind die wieder draussen, Omis habt acht...
Kommentar ansehen
03.06.2006 22:49 Uhr von rtyler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder brauchen Vorbilder: Die Jahre in welchen ich pupertierte liegen zwar schon eine Zeitlang zurück, aber meine Eltern werden es mit mir genauso schwer gehabt haben wie auch die Eltern heute.
Der Unterschied bestand wohl eher darin, das meine Mutter erwachsen war und keine 15 oder 16, als ich zur Welt kam. In meiner "Ich hasse alles" Phase konnte Sie mir Vorbild sein weil sie eine Ahnung vom Leben hatte.
Ohne pauschalisieren zu wollen, was können Eltern ohne Perspektive ihren Kindern vorleben? Perspektivlosigkeit, Verdrus und LMA Mentalität.
Um meinen Kindern Soziales Verhalten zu vermitteln muß ich mich sozial verhalten...ganz einfach.
Kinder erziehen Kinder, das kann nicht gut gehen. Brutalität wird vorgelebt und somit in die nexte Generation getragen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 23:01 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermisse: in dieser Nachricht die Nation, aus der die drei Jugendlichen stammen. Das waren doch nicht etwa Deutsche? Dann war da für rassistische Ausbrüche natürlich kein Platz, denn deutsche Jugendliche tun soetwas nie. Wir sind die Engel auf Erden und haben alles im Griff auf diesem sinkenden Schiff!
Kommentar ansehen
04.06.2006 09:28 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
webschreck: Da aus der News klar hervorgeht, das die Taten in Deutschland geschehen sind, muß auch nicht explizit darauf hingewiesen werden, das die Täter Deutsche waren.
Wenn es Ausländer waren, kann durchaus darauf hingewiesen werden.
Wenn man in einer News daraufhinweisen würde, das es sich um Ausländer als Täter handelt, hat das auch nichts mit Rassismus zu tun, es ist dann halt so.
Kriminelle Ausländer und kriminelle Deutsche haben ihren Schutz verwirkt, wir müssen uns endlich von dem Gedanken verabschieden, kriminelle Ausländer in irgendeiner Form zu schützen, nur weil wir ein schlechtes Gewissen haben könnten und uns Rassismus vorgeworfen werden könnte.
Kriminelle Ausländer sind in keinem Land beliebt, und deshalb sollte auch Deutschland kriminelle Ausländer bedingungslos abschieben, wie dies andere Länder längst tun.
Kommentar ansehen
04.06.2006 20:15 Uhr von rtyler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo zum Henker ist denn da der Unterschied?
kriminell is kriminell.
Oder zieht jemand vor nur von Deutschen krankenhausreif geschlagen zu weden?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?