03.06.06 14:23 Uhr
 351
 

Update: Störche von www.storchennest.de haben schon wieder Nachwuchs bekommen

Wie ssn bereits berichtete, wurde ein Storchennest in Vetschau (Brandenburg) mit einer Internetkamera ausgestattet - die Live-Bilder werden auf http://www.storchennest.de übertragen. Das "Internet-Storchenpaar" hat nun schon wieder Nachwuchs bekommen.

Nach Lenka, das Storchenjunge, das letztes Wochenende geschlüpft ist, ist am Donnerstag ein weiteres Küken auf die Welt gekommen. Der Naturschutzbund Deutschland gibt an, dass das zweite Junge Meto heißen soll.

Vielleicht können die Storcheneltern, Cico und Luna, und die Zuschauer sich auf noch zwei Küken freuen, denn laut Weißstorch-Informationszentrum (Vetschau) wurden zwei weitere Eier im Horst entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Update, Nachwuchs
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2006 13:19 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der Webcam ist einfach eine schöne Idee... wann hat man sonst mal die Gelegenheit den Storchen im Alltag auf die "Krallen" zu schauen? ;o)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?