03.06.06 16:13 Uhr
 494
 

Atomstreit: EU will handeln, falls der Iran das Angebot der fünf Vetomächte ablehnt

Die EU hat versucht, sich in Bezug auf den Iran und möglichen Sanktionen klar auszudrücken. Würden die Iraner das Angebot der fünf Vetomächte und Deutschland nicht annehmen, so müssten sie mit "Maßnahmen" rechnen.

Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana sagte: "Iran wird dann unter erheblichen Druck kommen und wir werden die entsprechenden Maßnahmen ergreifen."

Und weiter: "Wenn die iranische Führung das neue Angebot zurückweisen sollte, wäre das ein klarer Beweis, dass sie nicht Energie wollen, sondern Nuklearwaffen. Das wäre ein gewaltiger Fehler. Wir haben jedenfalls ein großzügiges Angebot geschnürt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Iran, Angebot, Atomstreit
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2006 16:53 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da macht sich Iran aber in die Hosen: der Weltmacht gelingt es nicht Iraq zu stabilisieren, ein schlmmenstenfalls Iran Krieg würde weitrechende Konsequenzen haben uf andere Länder wie Syrien, Afghanistan etc.

Die USA ist in keienr Postition Forderungen zu stellen. Die EU kann man getrost nicht beachten , ist sie nicht selbständig aber eine USA Stütze.
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:12 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso wäre dies ein Beweis, dass sie Nuklearwaffen wollen? Vielleicht wollen sie nicht vom Ausland abhängig sein. Stellt euch mal vor der Iran hat seine eigene Energieversorgung vollständig auf den Strom aus dem Ausland angepasst, damit soviel Öl wie möglich exportiert werden kann. Dann entscheiden sich die Länder dem Iran die versprochene Energie nicht mehr zu liefern und fangen möglicherweise sogar einen Krieg an, weil der Iran nun ohne Strom angreifbarer ist. Der Iran hat sich vollständig an den unterschriebenen Atomwaffensperrvertrag halten wollen, hat zumindest nach Informationen der Atomwaffen-Inspekteuere keine Atomwaffen gebaut, dennoch will man ihnen das Recht verweigern in ihrem eigenem Land Atomenergie zu gewinnen.
Falls der Iran Atomwaffen baut, womit ich auch rechne, so baut er sie nur zu Verteidigungs- und Abschreckungszwecken. Von allen Ländern die Atomwaffen besitzen oder bauen traue ich nur den USA und Israel ein Erstschlag mit Atomwaffen zu.

Die Sanktionen sind nur dazu da, Leid über die iranische Bevölkerung zu bringen oder günstiger an Öl zu kommen. Ein Beispiel ist der Irak. Vor der Operation Desert Storm, gab es keine Sanktionen gegen den Irak. Der selbe Diktator war an der Macht und dennoch den Leuten ging es gut. Viele Kinder hat Übergewicht. Nachdem Krieg kam es zur Öl für Lebensmittel-Aktion. Dadurch, dadurch konnte die irakische Bevölkerung viel weniger Lebensmittel für Öl bekommen, der Westen hat sich gefreut. Nachdem das Land völlig aufgezerrt war und auch nicht in irgend einer Weise die USA etc. provozierten, wurden sie überfallen unter dem Vorwand, nach Massenvernichtungswaffen zu streben. Wie wir heute alle wissen, war die Geschichte mit den Massenvernichtungswaffen frei erfunden. Nun wird der Iran Sanktionen abbekommen, die möglicherweise wieder einen Vorteil für den Westen bringen. Die USA können anstatt ihre Überproduktion an Lebensmitteln zu vernichten, diese wieder an den Iran geben um dafür letztlich günstigeres Öl zu bekommen. Möglicherweise wird es den Iranern nach vielen Jahren sehr schlecht gehen, sie werden möglicherweise ihre Regierung stürzen wollen. Kommt es dazu werden die USA diese Revolution natürlich unterstützen und möglicherweise eine US freundliche Regierung einsetzen. Kommt es nach vielen Jahren nicht zu einer Revolution, so wird man versuchen eine anzustacheln und gleichzeitig mit der Massenvernichtungsmasche die westliche Bevölkeung so beeinflussen, dass sie glauben, sie tun es nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Iraner, nämlich einen Präventivkrieg führen. Dadurch, dass die USA hoffen bis dahin aus dem Irak rauszusein und in den anderen Gebieten Deutschland etc. übernimmt werden die USA dewn Krieg im Iran erstmal gewinnen können, jedoch müssten sie schwerere Verluste einstecken, auch wenn der Iran nach Jahren der Sanktionen völlig ausgezerrt. Die Iraner werden die Ankunft der USA noch weniger freundlich empfangen, als die Iraker, denn diesmal ist das Volk nicht dabei sich gegenseitig zu bekämpfen. Der größte Teil der Iraner sind Schiiten sie werden die USA aus dem Land vertreiben, diese Expedition wird das grösste Desaster, dass die USA je hatte. Je nachdem wer an der spitze des Deutschen Staates stehen wird, werden wir entweder die US-Basen in anderen Ländern oder zumindest Deutschland bewachen oder wir werden unsere Soldaten in den Krieg schicken. Deutschland wird im arabischen Ausland nicht mehr so gern gesehen werden, wenn wir nicht wieder einen Kanzler wie Schröder bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich in Deutschland ein Anschlag ereignet wächst.

Die USA werden den Iran nicht jetzt angreifen, früher oder später wird es aber soweit sein, der Iran wird nicht angreifen sondern die USA. Es wird wieder ein Präventivschlag sein und die westliche Bevölkerung wird es wieder vergessen. Die Araber jedoch nicht, sie werden ihren Hassauf die USA und Israel aufstauen, bis sie explodieren.

Bis dann
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:48 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundespropagandamin. selten einen so guten Beitrag hier gelesen. Ich stimme dir (fast) uneingeschränkt zu. Nur glaube ich leider nicht daran, das der Angriff auf den Iran noch lange auf sich warten läßt. Dazu wird einfach zuviel Stimmung gemacht und zwar nach der gleichen Vorgehensweise wie gegen den Irak kurz vor dem Angriff. Ich denke, es wird noch dieses Jahr losgehen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 18:55 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was wollen die Europäer tun? Ihre diplomatischen Beziehung mit dem Iran beenden? Vielleicht sollten die Europäer die Sache den Amerikanern überlassen, bevor es peinlich wird.
Wer das Interview mit Ahma im Spiegel gelesen hat, der weiß, dass der Typ nicht ganz bei Verstand ist. Er ist nicht nur wahnsinnig, sondern einfach nur dumm. Saudumm um es konkreter zu sagen.
Der andere wahnsinnige aus den USA ist zwar auch nicht Einstein, hat wenigstens gute Berater, zumindest hoffe ich das, und gut funktionierende Nachrichtendienste (das war jetzt ein Scherz!).
Wie auch immer die Sache ausgeht, die Europäer (eigentlich ist das Blödsinn, weil es nicht die Europäer gibt und auch keine keine gemeisame Außenpolitik), können dann im Schatten der Amerikaner, den Friendesengel spielen (gemeisam mit den Russen). Vielleicht wird dann Volker Beck nach Tehran reisen, um für die Rechte der Schwulen zu kämpfen und sich als lebendes Schutzschild vor irgendeiner Brücke hinstellen...
Kommentar ansehen
03.06.2006 19:07 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shortnewsjäger: gerade das Spiegelinterview hat gezeigt, das der iranische Präsident alles andere als wahnsinnig oder gar dumm ist. Der Einzige, der seine totale Inkompetenz unter Beweis gestellt hat, war der Spiegelreporter.

Ansonsten stimme ich dir zu, Europa hat in diesem "Streit" nix zu melden.
Kommentar ansehen
03.06.2006 19:15 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daMaischdr: die Redakteure, die das Interview gefährt haben, waren sehr gut. Vielleicht hast du aber das falsche Interview gelesen?
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:11 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank der Westen. Es wird vom Iran quasi: verlangt keine wissentschaftliche Forschung zu betreiben und wollen Iran vorschreiben wie sie Energie gewinnen....

Naja, nachgeben wird Iran wohl sicher nicht, im Prinzip hängt die ganze islamische Welt daran.

Ich denke der Zeitpunkt ist gekommen wo der Westen die islamischen Staaten nicht mehr unten halten kann.


Ich bin nur neugierig wie weit der Westen gehen wird um es dennoch zu versuchen...
Kommentar ansehen
03.06.2006 22:16 Uhr von snafu23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pünktlich zum Bilderbergtreffen: Am 7.-11.06. trifft sich Bilderberg in Kanada. Dort werden dann die nötigen "Maßnahmen" näher besprochen. Auslöser für die ganzen Interventionen: Öl, Gas und Uran was alles peakt.

Übrigens ist dies auch der Interventionsgrund im Kongo. Es darf wieder offen kolonialisiert werden oder anders: "Was machen wir Deutschen in Afrikaaa"
Kommentar ansehen
03.06.2006 23:30 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: Apropos krank.
Bei Gelegenheit solltest du mal einen Blick auf eine Weltkarte werfen, um dir einen Überblick über deinen derzeitigen Standort zu verschaffen, bevor du den Westen krank nennst.
Das wird zwar für einige User hier zutreffen (Husten, Schnupfen, Schizophrenie, manische Depression, akute USA-Hass-Attacken in Verbindung mit dem Bedürfnis zur Ejakulation dieser Bedürfnisse in diversen Internetforen, Fieber), die Mehrheit erfreut sich aber einer doch sehr guten Gesundheit.
Mit freudlichen Grüßen.
Kommentar ansehen
04.06.2006 00:06 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was wenn...? der Iran zustimmt und auf sein A-Programm verzichtet.
Kriegen sie dann einen Nicht-Angriffsvertrag von den USA ?
Westliche Hoch-Technologie, Zugang zu modernen Waffen?
Kriegen sie dann das, was andere Länder auch bekommen?
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:21 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man nennt solch ein Vorgehen schlicht und einfach: ERPRESSUNG !

"Wir haben jedenfalls ein großzügiges Angebot geschnürt"

Selbst wenn der Iran keine Atombomben bauen will, wäre das "Angebot" immer noch Erpressung.
Weil andere einem souveränen Staat vorschreiben wie er sich zu verhalten hat.

Es ist ja klar das die EU-Staaten und auch andere Länder immer ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen, macht der Iran ja auch, aber trotzdem ist dieses Spiel aus Erpressung und Drohung mit der Zerstörung nicht gerade förderlich.



@mikebison
Du hast Recht im Iran ist es wirklich sehr schön *g* zumindest jetzt noch.

Apropos Brüder im Geiste, wieso lebst du eigentlich nicht in den USA ?


@koyan
Wer andere als Krank bezeichnet weil sie ihre Interessen vertreten ist selbst krank ! Und mit dieser ANTI-Einstellung wirst du nur Zorn und Hass dir gegenüber ernten, aber keine Änderung erwirken können.
Kommentar ansehen
05.06.2006 19:44 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Saudi Arabien kann ich nur abraten, Scheiss Wetter (viel zu heiss da).
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:34 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Nicht das du das "erkannt" jetzt womöglich anders deutest als du es sonst tun würdest.

Ich denke nicht wie koyan, ich halte MEIN Land auch nicht für krank, obwohl hier so manches im argen liegt.

Dennoch habe auch ich eine Meinung zur Außenpolitik der USA und anderer Länder, die nicht unbedingt positiv ausfällt.

Wobei das nicht heißt das ich die USA nicht leiden könnte, es ist halt die Administration die wie viele andere auch ihr Wohl und das ihrer Bürger über das Wohl aller Menschen stellt.


Ich für meinen Teil entsage dem Iran nicht das Recht die Atomenergie zu nutzen.

Über die Atombombe könnte man sich streiten, aber wenn ich sehe das die UNO und die USA nie auch nur ein einziges Sterbenswörtchen über die B-/C-Kampfstoffproduktion verloren haben, sie aber im Irak deswegen einmaschiert sind und sich jetzt erst dazu melden und es immer noch nicht um B- und C-Waffen geht, sondern nur um die mögl. A-Bombe, dann habe ich starke Zweifel an der Vorgehensweise der USA, der EU und jeder anderen Staatengemeinschaft die meint sich dort jetzt einmischen zu müssen.

Bevor jetzt aber ein falscher Eindruck entsteht, wie gesagt über die A-Bombe für den Iran könnte man sich streiten, drum sage ich dass das Beste wohl wäre wenn niemand eine solche Waffe besitzen würde ! Absolut niemand !
Nur das wird niemals geschehen, da niemand für das Wohl aller Menschen kämpft !
So lange wie wir das also nicht geschafft haben, wird jeder Staat auf Erden irgendwann nach der Bombe streben !!!

Und derzeit sieht es so aus, als würde das Recht auf die Bombe nur durch den Faktor Zeit vergeben.
Die Iraner waren zu langsam, die Nordkoreaner waren schnell genug, sie haben die Bombe (woher auch immer) und man hört nichts mehr von diesem Atomstreit, als wäre nie etwas gewesen und Nordkorea wäre eine Atommacht wie jede andere auch.



@maki
Heiss schon, aber nicht schwül und keine Pollen ! Und von den Wasserpfeifen mal abgesehen auch sehr wenig Raucher !
Kommentar ansehen
05.06.2006 20:43 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne die: vorherigen posts gelesen zu haben:

"Wenn die iranische Führung das neue Angebot zurückweisen sollte, wäre das ein klarer Beweis, dass sie nicht Energie wollen, sondern Nuklearwaffen. Das wäre ein gewaltiger Fehler. Wir haben jedenfalls ein großzügiges Angebot geschnürt."

--------
das nennen die beweis?
denke mal das kein normaler richter (nicht geschmiert) das als beweis an erkennen wird..

die iraner haben mitlerweile schon oft genug gesagt, das sie keine atomwaffen wollen. und haben das auch glaubwürdig belegt.. im gegen satz zu europa, die es nicht schaffen es uns glaubwürdig zu belegen, das der iran eben doch solche waffen will..

statt dessen wurstelt man sich die gegebenheiten einfach zu recht.
der iran hat recht, wie jedes land auf diesen planeten, uran anzureichern.. der iran ist ein friedliches volk (es leben viele juden,christen ect. im iran.. totesstrafe ist falsch-gibt es in den usa ebenfalls.. genauso wie der hass auf schwule)

und nur weil sie auf ihr recht bestehen, unabhängig zu sein (und damit nicht unter druck setztbar) möchte man diese interesse verdrehen und daraus eine nuklearwaffenabsicht erschaffen..

der krieg wird so der so kommen.. stehen ja schon zich flugzeugträger einsatzbereit vor dem iran..

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?