03.06.06 11:24 Uhr
 5.924
 

Sexuelle Belästigung: Bewährungs- und Geldstrafe für Veterinär

Ein Berliner Gericht hat einen 51-jährigen Tierarzt zu elf Monaten Haft auf Bewährung und 1.500 Euro Schmerzensgeld wegen sexueller Belästigung verurteilt.

Die Taten sollen gegenüber einer Auszubildenden geschehen sein, unter anderem hätte er wiederholt Hals und Brust geküsst. Er gestand die Übergriffe. Die Auszubildende hatte nach einjähriger Ausbildungszeit gekündigt.


WebReporter: Big Jonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geldstrafe, Bewährung, Belästigung
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2006 11:26 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldigung: aber als ich die überschrift las musste ich grinsen.

ich dachte er habe sich an dem pudel von frau maier vergriffen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 11:27 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei sowas wo die Auszubildenden sich wegen der miesen Arbeitsplatzlage noch nichtmal unbedingt trauen zu kündigen.

Bewährung ist noch zu gut für so jemanden.
Kommentar ansehen
03.06.2006 13:06 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel nur kopiert: Titel News:
"Berlin: Tierarzt wegen sexueller Belästigung verurteilt"
Titel Quelle:
"Tierarzt wegen sexueller Belästigung zu Bewährungsstrafe verurteilt"

Auszug aus den Regeln SSN:
"News allgemein
Die News muss sachlich und wertfrei formuliert sein. Die News muss mit Deinen eigenen Worten wiedergegeben werden. Eine Formulierung, die zu nah an der Quelle ist, wird abgelehnt. Es ist nicht erlaubt, Sätze aus der Quelle 1:1 zu übernehmen. Eine einfache Satzumstellung ist ebenfalls zu vermeiden. Wird wissentlich eine News 1:1 bei Shortnews eingeliefert und die Quelle ist kein Partner von Shortnews, so behalten wir uns rechtliche Schritte gegen den User vor."

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
03.06.2006 14:03 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klaus Dümmlich: Man hat ja soviele Möglichkeiten bei dieser News. Komm mal klar. Beamter?
Kommentar ansehen
03.06.2006 14:09 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ImmER dieSe Tierärzte: Arzttier wäre besserer Ausdruck, hat wohl gemeint er wäre Sascha Hehn in der Schwarzwaldklinik.

Andererseits: Dem Arzt dürfte der Tratsch auch ganz schönen finanziellem Schaden zugefügt haben. Was ein Scheiss, sowas von unnötigem Ärger.
Wäre der Arzt jung und hübsch gewesen wäre die Auszubildende nun vermutlich schwanger und keiner würde sich beschweren....
Aus dem Ausbildungsbereich gibt es bestimmt noch krassere Meldungen. Die Auszubildende ist halt nicht kommt bestimmt drüber weg, ist aber nun nicht mehr in so einer schwulen sozialen Arbeitsumgebung.
Kommentar ansehen
03.06.2006 14:23 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blödu null problemo: Mögliche Titel:
Bewährungsstrafe für Veterinär wegen sexueller Übergriffe auf Azubi

Sexuelle Übergriffe durch Berliner Veterinär - Bewährungsstrafe
Kommentar ansehen
03.06.2006 14:25 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stab gebrochen Endlich mal ´ne Geschichte, in der es nicht um einen falschen Frauenarzt geht, sondern um einen Tierarzt. Vielleicht hat er seine Auszubildende ja nur verwechselt, hier steht ja nirgends, wie sie ausgesehen hat... (Ironie aus!)

Menschen, die eine gewisse Abhängigkeit anderer schamlos ausnutzen, gehören meiner Meinung nach eine Weile weggesperrt, damit sie Zeit und Gelegenheit haben, über ihr schändliches Tun nachzudenken!
Kommentar ansehen
03.06.2006 15:28 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klaus h. Ui, da will aber mal jemand kleinlich sein... der titel ist noch nicht mal der gleiche, nur so ähnlich.... Aber sonst gesund?!
Kommentar ansehen
03.06.2006 15:43 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Startlett: Leider verstehst du das Problem nicht genausowenig wie der blödu. Es geht hierbei ums Urheberrecht und da gibt es aus guten Gründen bei SSN sehr klare Regeln um nicht in Konflikte mit den Verfassern der Quellen zu kommen.

Frage: Ist dir Dieter Nuhr bekannt? Wenn ja, der gibt dir und deinem Kumpan im Geiste einen guten Ratschlag:

"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
Kommentar ansehen
03.06.2006 15:53 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN!! Klaus Helfrich is wieder da...


Dachte, Du hättest die Schnauze voll von SN?
Kommentar ansehen
03.06.2006 16:21 Uhr von tamyx13x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub der war scharf auf sie =P
Kommentar ansehen
03.06.2006 16:38 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geld: nimmt der aus der Portokasse. Sexualtäter muss man viel härter bestrafen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:11 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus: ich halte mich mal raus was das Copyright angeht .. aber diese bescheidene Spruch interessiert nun wirklich keinen mehr und mit gutem Umgangston hat der noch weniger zu tun.

Ansonsten ist die Strafe zu gering .. der hatte 1 1/2 Jahre seinen "Spaß", sie musste ebenso lange leiden. Das sind gerade mal 2,70 Euro pro Tag bzw. 81 Euro im Monat. Das interessiert den überhaupt nicht...
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:31 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falscher Job: Dieser Mann hat in seiner Berufswahl eindeutig daneben gegriffen. Als Frauenarzt hätte er sicher mehr Erfolg gehabt. Naja, vielleicht hätte er dann was übles mit Tieren angestellt. Die "Strafe" ist allerdings mehr als lächerlich. Heutzutage kann man sich offenbar einiges erlauben für 1.500 Euro. Das ist wohl eher eine Einladung zur Unzucht. Frage mich schon, wer für diese "Scheinstrafen" verantwortlich ist.
Kommentar ansehen
03.06.2006 18:42 Uhr von ndg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Der neue Titel ist ja auch nicht grad der knaller.
Ein Grammatik-Kurs an der VHS wär mal angebracht wenn das echt dein ernst sein soll Big Jonas
Kommentar ansehen
03.06.2006 19:44 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel- KorRekTur: Momentaner Titel:
"Sexueller Belästigung: Bewährungs- und Geldstrafe für Veterinär"
Da ist im ersten Wort ein "r" zuViel.
Und überhaupt, was war an der alten ÜberSchrift überhaupt so verkehrt? Veterinär, warumn nicht Tierarzt, meinst du hier kann einer Latein?
Zum Thema:
Also ich kenne selber ArZthelferinnen, die Ihren Doktor zum Vater gemacht haben. Inwiefern das freiwillig und aus BegeisTerung passiert ist wage ich nicht zu beurteilen.
Daher finde ich die Strafe gerecht, die sollten lieber mal die KinderFicker und EhreNMörder bisschen mehr bestrafen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:45 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: In ner schwulen Arbeitsumgebung wär der Azubi sowas nicht passiert. :-)

Scherz beiseite, du solltest mal bedenken dass Frauen nicht genauso sind wie Männer.

Auch von einem schönen Mann lässt sich frau nicht gern begrapschen.

Das ist anders als bei Kerlen, denen offenbar jede halbwegs hübsche Frau recht ist.


Wer eine Azubi belästigt verdient ne härtere Strafe.
Der ruinierte Ruf kommt eben noch hinzu, sowas muss an sich vorher überlegen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 22:35 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klaus h. zum glück finde ich dieter nuhr genauso beschissen wie leute, die den wassertropfen im ozean suchen....
Kommentar ansehen
05.06.2006 13:25 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: @ Klaus Helferich...
habe ja eigentlich was übrig für Einhaltung der Regeln.
Wollte aber mal anmerken: Das Zitieren von Personen verstösst ebenfalls gegen das Urheberrecht.
http://www.rettet-das-internet.de/...
Haste Dieter Nuhr schon gefragt??

@ news
Es ist schon widerlich was manche Menschen sich herausnehmen. Finde das Strafmass aber, na ja, eigentlich ausreichend (bitte keine wütenden Proteste: bin selber eine Frau)! Die Rufschädigung die der Arzt sich da zugefügt hat muss man ja noch obendrauf rechenen. Und wenn es wirklich wiederholt vorgekommen ist... na ja, der Chef war doch nicht der einzige Mensch den sie kannte. Wenn sie sich schon nicht selbst helfen konnte hätte sie ja in ihrem persönlichen Kreis nach einem Ansprechpartner suchen können.(soll heissen, sie hätte die Häufigkeit der Vorkommnisse beeinflussen können indem sie sich nach der Ersttat anders verhalten hätte) ICH wäre da bestimmt nicht mehr zur Arbeit gegangen, hätte den Typen spät. beim 2. mal geohrfeigt (aber Vorsicht: kann auch nach hinten losgehen!) und mich auf jeden Fall jemandem anvertraut und SOFORT angezeigt.

LG

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?