02.06.06 22:39 Uhr
 1.438
 

Gütersloh: 90 Tauben getötet

"Wer ist der brutale Tauben-Killer?" fragt der Kölner "Express". Hintergrund: In Gütersloh seien rund 90 "Ratten der Lüfte" getötet worden.

Erschreckend ist vor allem die Art und Weise der Tötung: "Kopf und Beine" seien den Vögeln abgerissen worden. Die Überreste wurden von einer Frau in der Nähe ihres Hauses entdeckt.

Das Veterinäruntersuchungsamt führt nun Untersuchungen zur Todesursache durch, die Polizei ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Big Jonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gütersloh, Güter
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter
Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 23:26 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lecker da kriegt man apettit auf hähnchen <---Ironie

Wie kann das passieren, dass allen Tauben gerade der Kopf und die Füße fehlen? ich würd ya sagen, dass die Vögel zwischen Windräder kamen, aber wer weiss, was dahinter steckt
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:48 Uhr von MAINTENANCE MAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taubenmord: Tauben..Brieftauben ?...klarer "Datenklau" odda was ?..bei frei fliegenden Brieftauben ist keine Datenüberwachung möglich.... ..ermordet wussten zuviel .
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:51 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MAINTENANCE MAN: das kann sein, vllt benutzt Amerika neuerdings die bekannten Tauben aus dem Irak, um die verschlüsselten Nachrichten auszuliefern...
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:00 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mommo: Stimmt.
Sind wirklich gegrillt lecker. Hatte vor Jahren mal das Vergnügen, welche zu essen (die wurden da geschossen, weils so ne Art Landplage war). Allerdings nicht viel dran (ok, mir hats gereicht). Aber aufpassen: wenn sie alt sind sie etwas zäh... Sollte man sie erst vielleicht einlegen oder vorkochen und dann erst braten. ...

Wachteln sollen besser sein, aber die hab ich noch nicht probiert (sollte ich mal...).

Zurück zum Thema:
Hab ja nichts dagegen, wenn jemand ein Tier tötet, um es zu essen (ausgenommen nun so Sachen wie die Tötung von bspw. Tigern zwecks Tigerpenissen als Potenzmittel, Trophäenjagd um der Trophäe willen usw.), oder so (dh. wenns bspw. ne direkte Gefahr darstellt und diese nicht anders zu beseitigen ist, was hier ja wohl nicht der Fall ist).

Aber verstümmeln, quälen, wegschmeissen...
da werd ich fuchtig.
Aber richtig fuchtig!!!!!!!
Egal um welches Tier es sich handelt...

Hasta Luego


Noch was nachträglich... Dachte eigentlich, das Möwen die "Ratten der Lüfte" sind... Obwohl... wenn man von den Exkrementen ausgeht... könnte es wohl ähnlich sein..
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:37 Uhr von goodbye
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bibi66: Möwen gehören in Deutschland zu den Teiren die schon immer in Küstengebieten leben. Tauben sind eine Plage und die stammen tatsächlich nicht aus deutschland....


irgendwie so.. also Tauben sind mir egal, das zum Thema! Ich hasse diese Viecher...
Kommentar ansehen
03.06.2006 10:45 Uhr von CheGuerillia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum son wind? kehr ich komme hier aus der gegend und bei uns war nen kleiner bericht in der zeitung, aber das ist doich noch kein grund das bei ssn reinzustellen !?

es sind, wenn auch verstümmelt, nur tauben !
Kommentar ansehen
21.02.2008 19:56 Uhr von Evolution11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo gehts noch? Das ist schrecklich!
Tiere fühlen genau so wie wir, sie haben einfach ein Instinktbewusstsein, was ihnen die Lebensfrage abnimmt, sie machen etwas nicht wie wir Menschen weil sie es gerade wollen, sondern weil sie instinktiv handeln.
Nichts desto trotz können Tiere beleidigt sein,wütend oder fröhlich etc.
Zudem leben Möwen nicht nur in Küsten nähe,schon etwas gehört von Lachmöwen???Die gibts an jedem grösseren Fluss!
Würdet ihr das so lecker und cool finden, wenn man euch jagen würde um eine Kopf Trophäe zuhaben oder um aus euren Kniescheiben ein tolles Potenzmittel zumachen?

Die ganzen Beiträge hier zeigen eigentlich das man keine Beziehung zur Natur hat weder zu Tieren, oder das man sich ein wenig auskennt mit der Thematik Stadttauben etc.

Es ist bestialisch wenn Tauben so hingerichtet werden, so wie es bestialisch ist wenn Menschen so hingerichtet werden!
Zu diesem Thema empfehle ich mal den Film ´John Rambo´ der neu ins Kino gekommen ist!
Dort sieht man eigentlich wie pervers brutal solche gemetzel sind!
Die meisten Menschen haben nicht die geringste Ahnung und können sich nicht vorstellen wie die ganze Erde jeden Tag von den achso tollen Menschen auf neue derbstens Vergewaltigt wird, nicht mal vor der eigenen Spezies macht er halt geschweige denn von Tieren.
In dieser Form verfährt noch nicht malein Virus!!!
Jeder einzelne von uns sollte viel bewusster anfangen zu leben,weil die allermeisten Menschen,lernen ihr Leben erst zu schätzen, wenn sie einmal derbstens in die Scheisse geraten sind, und es nicht mehr greicht hat einfach einen dummen Spruch von sich zugeben.
Spätestens ab solchen Momenten lernt man wie viel Wert ein gesundes und friedliches Leben eigentlich haben kann oder hat.
Aber muss oder sollte es bei den meisten wirklich erst soweit kommen ???
Na dann hoffen wir mal wenn es ein Mensch war,dass er dafür bestraft wurde und auch richtig belangt wird dafür.
Ansonsten wäre es wohl ein tragischer Unfall gewesen.
Denn in einzelnen Gebäuden, sôwie Kirchen etc. könne Tauben wenn sie oben rein fliegen um zu nisten oder zu schlafen,nicht mehr raus und sie verhungern elendiglich.
MFG
Kommentar ansehen
21.02.2008 20:01 Uhr von Evolution11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taben fühlen genau so wie Menschen! Klar ist Tauben Kot ein hygienisches Problem, aber der Mensch ist selber dafür verantwortlich weil er eben die g esunde Taube der NAtur entnommen hat!
Also muss er auch ein gerechtes Konzept finden um die angebliche Tauben Plage zu lösen.

Aber wer sagt, es geeb zuviele Tauben oder was Tauben alles kaputt machen, der hat wohl ein gewaltiges Wahrnehmungs Problem.
300 Tauben = 1 Mensch.

Wenn man jetzt mal sieht was so ein einzelner Mensch im gegensatz zu den Tauben kaputt macht auf der GANZEN Welt, dann ist das einfach absolut lächerlich zu sagen, die Tauben stellen ein Problem dar.
Das liegt wohl eher am engstirnigen Denken....und armseligkeit im Wissen der Logik und dem Ueberblick über die wirklichen Standpunkte der Tauben.

Zudem sind totale Fütterungsverbote Tötungsmassnahmen gleich zusetzen, da die Tauben vollumfänglich auf die Menschen angewiesen sind.
Daher hat es nichts zutun, dass Leute sich nicht an das fehlgeleitete Fütterungsverbot halten, sondern es hat schon vor Jahrtausenden angefangen, als man die Tauben rücksichtslos für die eigenen Zwecke domestiziert hat.
Für mich ist das absolut nur einem engstirnigen Denken zuzuschreiben, dass es Leute gibt die sagen, es gäbe zuviele Tauben, obwohl wahrscheinlich schon jeder in der Feierabend Zeit in einer Grossstadt mit dem Tram oder Zug gefahren ist.
Denn das ist katastrophal, wenn ein vollgestpfter Bus oder Zug mit Menschen keinen bleibenden Eindruck hinterlässt, der dann solange hält, dass man diese Situation vielleicht mal mit den Tauben vergleicht.
Den die Tauben haben ihre Freiheit sie können fliegen und scheinen so eben Objektiv nur sehr klein.
Wohingegen überall auf der Welt der Mensch schon Chaos in der Natur hinterlassen hat, und da traut man sich doch wirklich zusagen, der Tauben Kot störe einem.
Jedem der so denkt empfehle ich mal sich über die zerstörerischen Auswirkungen des Menschen auf der Welt klar zu werden und sich mal z.B. Brasilien etwas genauer ansehen mit den unglaublichen grössen von Regenwald die Abgeholzt werden, oder China, wo ein Strand mit Menschen schlimmer aussieht als ein Ameisenhaufen.

Bitte überlegt doch mal bevor ihr euch so fehlgeleitet über unsere Tauben äussert.
Den sie können wirklich nichts dafür, dass der mensch überall wo er auftaucht Chaos hinterlässt.

Und warum sollen die Tauben ihr Leben dazu verdammt sein, auf Abfälle angewiesen zusein nur weil der Mensch zu engstirnig und zu profitorientiert denkt?
Es ist ein Witz zusagen dass Fütterungsverbote etwas gegen die Tauben bringt.
Denn wer diese Vögel studiert hat, weiss dass umso bedrohlicher es für sie wird umso mehr Vermehren sie sich, weil sie eben ihre Spezies am Leben erhalten wollen.
Zudem sind Tauben viel viel viel viel intelligenter als man denkt.
Ich kann das nachweisen, da ich mich seit Jahren mit diesen Geschöpfen auseinander setzt und auch ein dementsprechendes Studium hinter mir habe.

So wird auch jeder neutrale Wissenschftler der nicht persönlich etwas gegen die Tauben hat, das gleiche sagen.
Alles andere ist überholt.
Den nur betreute Taubenschläge sind eine Lösung und solange diese nicht ausreichend vorhanden sind, ist es durchaus angebracht die Tauben mit körner und sämereien zu versorgen, sofern es nicht zuviel wird und es nicht zuviele Leute machen.

Und das mit den Krankheiten ist schon lange überholt und gegen Bewiesen worden,wer das nicht weiss, der hat sich sowieso nur oberflächlich wenn überhaupt mit dem Thema auseinander gesetzt und sollte doch so nett sein und seine fehlgeleitete meinung nicht auf andere loslassen.Und
Denn Tauben sind kein schlimmeren Krankheits überträger als andere Haus oder Zuchttiere.
Und warum sind wohl die Tauben gezwungen an den unmöglichsten Orten zu nisten?
Weil es eben so beschränkte Menschen gibt, die ncihts besseres im Leben zutun haben, als auf solche kleine arme Tiere loszugehen und diese zu schickanieren und auszuhungern.
Anstatt sich mal eine halbe Stunde unvoreingenommen zu informieren.
Man muss die Tiere sicher nicht mögen, dass ist jedem seine freie Meinung, aber man sollte genau so wenig unhaltbare und fehlgeleitete Ansichten vertreten.
Den auch sie müssen irgendwo leben und da der Mensch schon fast die ganze Welt ins Chaos gestürzt hat, und sie trotzdem von ihm abhängig sind, sind eben die Tauben verdammt dazu in den Städten der Menschen zu leben und nciht umgekehrt.

Denn wäre der Mensch nicht so profit süchitg und hätte die Urform (columbia livia) der Taube inder Natur gelassen, dann hätten diese ein wunderschönes artgerechtes Leben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?