02.06.06 21:30 Uhr
 154
 

Broadway-Theater macht riesigen Umsatz

Trotz Pleiten wie dem Musical von Elton John ("Lestat"), das schon nach wenigen Vorstellungen eingestellt wurde, war es für die Broadway-Theater ein Rekordjahr. Sie setzten 861,6 Millionen Dollar um, das sind zwölf Prozent mehr als im Vorjahr.

Einer der Gründe für diesen Rekordumsatz ist die Rückkehr der Touristen, die nach den Terroranschlägen vom elften September wieder nach New York kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: minimaxdeluxe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Umsatz, Theater, Broadway
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 21:25 Uhr von minimaxdeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich muss auch sagen das ich lange überlegt habe nach New York zu reisen man weiß ja nie ob sowas nochmal passieren kann. In NY is ja auch alles dicht an dicht gebaut.
Kommentar ansehen
02.06.2006 22:21 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War schon lange nicht mehr in New York. Aber um ehrlich zu sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Anschläge in den letzten zwei, drei Jahren eine Rolle gespielt haben.
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:12 Uhr von prophil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin: grad in new york und die anschläge sind soo lange her.. das ist definitiv kein Grund für die hohen Zahlen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:24 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm also ich denke, dass es jeden eigentlich überall treffen kann... und wenn man sich anschaut, was für übertriebene Sicherheitsmaßnahmen in NY durchgeführt werden...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?