02.06.06 21:06 Uhr
 580
 

Fußball: Englands Nationaltrainer starken Angriffen ausgesetzt

Englands Medien und die Bevölkerung zweifeln am Erfolg bei der WM in Deutschland. Die Kritik entzündete sich an der Abwendung vom 4-4-2-System durch Trainer Sven-Göran Eriksson. Die Spieler jedoch stehen voll hinter dem Coach.

Laut Presseberichten soll Wayne Rooney auf dem besten Weg der Genesung nach seiner Verletzung sein. Am Samstag spielt England gegen Jamaika, am umstrittenen 4-5-1-System will Eriksson festhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Big Jonas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Angriff, Nation, National, Nationaltrainer
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rennradfahrer Dan Martin fuhr mit zwei gebrochenen Wirbel die Tour de France
Fußball: Hannover-96-Fan beschimpft türkische Gegner und zeigt den Hitlergruß
Fußball: Neunjähriger Sohn von Patrick Kluivert von Nike unter Vertrag genommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 23:11 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: kann die Engländer verstehen. Insgesamt wird in der englischen Liga relativ offensiv gespielt. Die Leute wollen Tore sehen und nicht wie man Tore verhindert. Die defensivere Taktik ist halt ein starkes Zeichen für 1 Tor schiessen, keins kassieren und gewinnen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:31 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich Trainer wäre, dann wär mir das egal, was die Fans denken, denn schließlich muss ich die Mannschaft so aufbauen, dass sie gewinnt und nicht, dass sie den Wünschen der Fans entspricht.... Von daher muss ich sagen, dass ich solche Fans hasse, denn die müssen natürlich alles besser wissen als der Trainer
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:58 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mommo: es geht doch da nicht darum dass die sagen sie wissen es besser als der Trainer. Natürlich wollen die, dass die Mannschaft gewinnt. Natürlich werden die von all ihrer Kriitk abweichen die sie geübt haben, falls England weit kommt/Weltmeister wird, es geht nur einfach um die Art wie Fussball gespielt wird.
Ich schaue mir auch lieber Barca gegen Arsenal an, als Juve gegen Milan.
Das sind einfach offensiv eingestellte Mannschaften, da macht das zuschauen einfach viel mehr Spass. Wenn alle Mannschaften so grausamen Verteidigungsfussball spielen würden wie viele deutsche und italienische Mannschaften (es hat sich ja schon gebessert), dann würden definitiv weniger Leute Fussball schauen. Das würde weniger Einschaltquoten bedeuten. Weniger Einschaltquoten = weniger Geld für die Vereine = weniger Gehälter, sprich auf gewisse Art sind die Trainer von den Fans abhängig. Wäre Schwachsinn zu glauben, dass keiner mehr in England Fussball schaut, wenn die Trainer nicht so machen wie die Fans wollen, aber irgendwo sollte man schon auf Wünsche der Fans eingehen ...
Kommentar ansehen
03.06.2006 02:11 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr schafft das! hab mir gerade eben ein england-t-shirt bestellt, also habt ihr es gefälligst bis ins finale zu schaffen!

will das t-shirt schließlich nicht umsonst gekauft haben ...
Kommentar ansehen
03.06.2006 10:50 Uhr von Mommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ov3ron: Ya, wenn der Trainer den Wünschen der Fans entgegenkommt, dann kann da was nicht normal sein. Der Trainer weiss, warum er so eine Aufstellung und Taktik genommen hat, und kein Fan wird es besser wissen. Da müsen die Fans die Klappe halten und dem Trainer, dem sie die Mannschaft anvertraut haben, zugucken, wie er die Mannschaft aufbaut.
Für einen Trainer sind die Einschaltquoten auch egal -darum soll sich der Manager kümmern- der Trainer achtet auf sportliche Erfolge.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?