02.06.06 18:58 Uhr
 304
 

Vorarlberg: Betrunkener Lokführer aus dem (Schienen-)Verkehr gezogen

Für immer hat ein Lokführer seine Erlaubnis zum Fahren im Schienenverkehr verloren. Er war nach einer ziemlich rasanten Zugfahrt von Bludenz nach Feldkirch Reisenden unangenehm aufgefallen. Eine Frau informierte deshalb schließlich die Polizei.

Nach der Verständigung der Beamten überprüften sie am Bahnhof Feldkirch den Lokführer. Eine sofortige Suspendierung wurde dem Bahnbediensteten gegenüber ausgesprochen. Striktes Alkoholverbot gilt
im Zugverkehr.

Der Betrunkene sorgte nach Aussagen der Reisenden bereits beim Anfahren durch ruckartige Fahr- und Bremsweisen für Aufsehen. Ersatz für den Lokführer konnte die Bahn nicht bekommen. Reisende mussten auf den nächsten Zug warten.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehr, Trunkenheit, Lokführer, Schiene
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 20:42 Uhr von tamyx13x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey krass mannnnn bin ich froh,dass ich in vorarlberg wohn

da wird sowas bemerkt.... in deutschöland aber sicher erst nach nem CRASCH
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:44 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ging ja Rucki-Zuggi und ich frage mich, ob der Lokführer auch in Schlangenlinien gefahren ist. Sieht bestimmt lustig aus und ist gleichzusetzen mit einem Zug, der an irgendeinem Waggon ´nen Platten hat. Wenn ich heute übrigens sehe, mit welchem Tempo die Züge in die Bahnhöfe ein- und ausfahren, müßte eigentlich jeder Lokführer sturzbetrunken sein...
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:47 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ stellung69: Deine Bewertung ist treffend, aber die Überschrift ist grammatikalisch falsch. Peil mal genau hin.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?