02.06.06 21:10 Uhr
 138
 

Arbeit und Familie stehen bei Fans hinter der WM zurück

"The Global Football Monitor 2006", eine Studie mit über 800.000 Teilnehmern aus mehr als 100 Nationen, zeigt auf, das bei der WM Familie als auch Arbeit hinter der WM zurück stehen. So wird bspw. in Deutschland jeder 6. Fan die WM vor die Familie stellen.

Jeder 3. Befragte in Deutschland wird während der WM seinen Arbeitsplatz vernachlässigen.
In England sind die Zahlen noch deutlicher. Dort gehen 43% davon aus, dass die Familie hinten anstehen wird, jeder 2. wird seinen Arbeitsplatz vernachlässigen.

Bei der Frage nach dem Titelträger der WM 2006 geben über 50% Brasilien an. Weit dahinter mit unter 10% Stimmenanteil folgen Argentinien und Italien.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: WM, Arbeit, Familie, Fan
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 19:01 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle stehen noch einige andere interessante Zahlen und Fakten. Also vorbeischauen lohnt sich.
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:21 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war irgendwie vorhersehbar... für manche ist das einfach die genaze Welt..
Kommentar ansehen
03.06.2006 11:05 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist: aus meiner Sicht einfach nur krank und ich bin ehrlich gesagt froh dass ich mich absolut NULL für Fußball und den ganzen Schnickschnack drumrum interessiere. Meinetwegen könnte der ganze Zirkus auch ausfallen ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?