02.06.06 16:54 Uhr
 977
 

Wales: 298-Kilo-Schwein attackierte Bauern

Glücklich, noch am Leben zu sein, konnte Geraint Roberts am Donnerstag das Krankenhaus in Bangor verlassen. Nachdem der Bauer von seinem 298 kg schweren Schwein verletzt worden war, musste er sich dort einer siebenstündigen Operation unterziehen.

Als der 47-Jährige den Eber am Sonntag in seinen Stall bringen wollte, drückte ihn das Tier gegen den Traktor und biss ihn in beide Beine, den Rücken und den linken Arm. Beinahe wäre auch eine Arterie durchtrennt worden.

Mit einem Schlauch konnte die Frau des Bauern dem Angriff ein Ende setzen. Nach Angaben seines Sohnes war das Schwein bisher stets friedlich und machte keine Probleme. Einen solchen Vorfall hätte es auf dem Hof bisher auch noch nicht gegeben.


WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwein, Bauer, Kilo, Wales
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 16:49 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir gut vorstellen, dass der Bauer sein Überleben richtig feiert, mit einem zünftigen Schweinebraten... :-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 17:05 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich an: flreischfresser (von fanny van dannen9

Das ist ein ganz normaler Tag in Afrika:
Die Sonne brennt vom Himmel, die Raubkatzen schleichen sich an.
Die Antilopen grinsen.
Sie lassen sie ganz nah ran, denn heute sind die Löwen selber dran.

Fleischfresserantilopen, Fleischfresserantilopen.
Sie greifen erbarmungslos an.
Sie machen die Löwen fertig.
Noch ist es ein Traum, aber er wird wahr, irgendwann...

Wieder ein ganz normaler Tag in Afrika:
Die Sonne brennt vom Himmel, am Wasserloch lauern die Gnus.
Sie benehmen sich wie Vegetarier,
doch als die Krokodile auftauchen schlagen sie zu.

Fleischfressergnus, Fleischfressergnus.
Sie greifen erbarmungslos an.
Sie machen die Krokodile fertig.
Noch ist es ein Traum, aber er wird wahr, irgendwann...

Noch ein ganz normaler Tag in Afrika:
Die Sonne brennt vom Himmel, die Elfenbeinjäger sind da.
Die Elefanten locken sie in einen Hinterhalt:
Der erste Wilderer schreit: Aaaah!

Fleischfresserelefanten, Fleischfresserelefanten.
Sie greifen erbarmungslos an.
Sie machen die Wilderer fertig.
Noch ist es ein Traum, aber er wird wahr, irgendwann...

Zum Schluss ein ganz normaler Tag am Meer:
Ein Japaner und seine norwegische Freundin baden schön.
Sie sind so verliebt.
Sie küssen sich während wir schon die Rücken flossen seh´n...

Menschenfresserwale, Menschenfresserwale.
Sie greifen erbarmungslos an.
Sie fressen die Verliebten.
Noch ist es ein Traum, aber er wird wahr, irgendwann...

Und jetzt noch ein normaler Tag bei uns:
Die Sonne ist in Afrika, die Schweine liegen faul rum.
Der Bauer will sie füttern,
da steh´n sie auf und werfen ihn um.

Fleischfresserschweine, Fleischfresserschweine.
Sie greifen erbarmungslos an.
Sie fressen auch das Rückenmark.
Noch ist es ein Traum, aber er wird wahr, irgendwann...

Fleischfresserschweine,
Fleischfresserantilopen,
Fleischfresserschweine,
Fleischfresserschweine...
Kommentar ansehen
02.06.2006 18:11 Uhr von Hunni89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an den über mir: idiot...


schweine sind die besseren menschen ^^
Kommentar ansehen
03.06.2006 17:03 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll: man hier lachen oder weinen - warum hat er die Reisensu an sich rangelassen???
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:05 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind das für Zeiten? "Blitzer verprügelt Messbeamten", "298-Kilo Schwein attackierte Bauern". Was ist los in der Welt? Es muss ganz furchtbar für den Bauern gewesen sein als das brutale Tier über ihn hergefallen ist. Das ist er nicht gewöhnt sonst ist es ja immer umgekehrt. Denke nicht, dass das Schwein das Wochenende überlebt. (das mit den 298KG)
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:15 Uhr von DocTrax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Uli Radtke: Schweine sind von Natur aus Fleischfresser und es ist sicher nicht das erste mal, dass so was passiert.
Kommentar ansehen
03.06.2006 20:28 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweine sind überaus: intelligent und friedfertig. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das Tier seinen Angriff gestartet hat, weil es in den Stall zurück sollte. Da muß schon lange vorher etwas Schlimmes passiert sein. So mir nichts, Dir nichts dreht kein Schwein durch, im Gegensatz zum Menschen. Ich habe viele Jahre auf dem Dorf gelebt und nie gesehen, daß je einmal ein Schwein angriffslustig war. Wir konnten die Ställe betreten, ohne irgendeiner Gefahr ausgesetzt zu sein.
Kommentar ansehen
03.06.2006 21:21 Uhr von sathopper69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt man nicht: " so dumm, dass einen die Schweine beißen?
Oder der Bauer hatte die Lieblingssau des Ebers geschlachtet...
Kommentar ansehen
04.06.2006 12:39 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Fehler in der Wiedergabe der News: Der Landwirt ist nicht 47 Jahre, sondern 49 Jahre alt.
Das Schwein ist ein "47-stone (298kg) pig".
Kommentar ansehen
04.06.2006 14:28 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Damen und Herren: Schweine sind Allesfresser.
Wie wir.
Kommentar ansehen
05.06.2006 12:22 Uhr von karin-beck@gmx.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke ULI RADTKE für diesen schönen Beitrag. Ja, so etwas sind Wunschträume.
Aber irgendwann werde sich unsere Nachfahren sehr darüber wundern, daß wir unsere MITGESCHÖPFE auffressen. So wie wir über die KANIBALEN denken, so werden sie uns verurteilen.....Mir kann das zum Glück nicht passieren, denn TIERE SIND MEINE FREUNDE....UND MEINE FREUNDE ESSE ICH NICHT.....
Kommentar ansehen
05.06.2006 12:27 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Ach karin-beck@gmx.de, wie liebreizend und zuvorkommend von dir!

Aber Sojasprossen und Tofuröllchen zermamlst du unter deinen riesigen Hauern, und während du so Millionen von Kutikulageschützen armen Pflanzenweichteilen in dich hineinstopfst, die dich mit Sauerstoff und einem reizenden Anblick beliefern, dankst du es ihnen, in dem du ihre Protphyten und Eutocyten vernichtest, die sogar gefühlsempfindlich sind!

Tolle Einstellung die du da hast.

Da esse ich lieber mein Robbenbabysteak weiter.
Das schmeckt sogar besser, nur ein bisschen Worcestershiresauce rauf und *schmatz*

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?