02.06.06 15:19 Uhr
 316
 

Buenos Aires bekommt ein Homo-Hotel

Im historischen Viertel San Telmo der Haupstadt Argentiniens wird nun ein Hotel für Schwule und Lebsen gebaut. Das Homo-Hotel, dessen Grundstein eine Madonna-CD ist, soll mehr Touristen nach Buenos Aires locken- das wünscht sich zumindest Juan Julia.

Julia, der auch in Barcelona ein solch spezielles Hotel ins Leben gerufen hat, ist der Anführer von Axel, einer spanischen Gruppe.
In Südamerika ist Buenos Aires die einzige Stadt, die Beziehungen von gleichgeschlechtlichen Menschen achtet.

Allerdings ist es Heteros nicht verboten, in dieses Hotel zu gehen - schließlich wollen die Homosexuellen sich nicht separieren.


WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hotel, Buenos Aires
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 15:17 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja... kann schon irgendwie verstehen, wenn man im Urlaub nicht immer darauf achten will, dass einen die Menschen womöglich schräg von der Seite anschauen, wenn man seinem gleichgeschlechtlichen Schatz einen Kuss gibt... auf der anderen Seite gibt es aber auch kein reines Heterohotel(oder doch?) Naja.. zumindest finde ich es gut, dass auch Heteros das Hotel benutzen können =)
Kommentar ansehen
02.06.2006 20:13 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt bestimmt reine Heterohotels.
Ganz schön viele wahrscheinlich.
Nur steht das da nicht extra dran, man wirft Homosexuelle eben einfach raus.

Bei diesem Hotel wird es nicht nötig sein, Heterosexuelle rauszuwerfen...die die reingehen verhalten sich höchstwahrscheinlich tolerant, womit der Zweck des Hotels erfüllt ist. ;-)

(Allerdings frag ich mich, was passiert wenn jemand da ausversehen reingeht. Ich war mal auf nem Schulausflug mit ein paar andereen ausversehen in nem Lesbencafe...ich meine mich zu erinnern, dass einige bei der Entdeckung des Irrtums ziemlich in Panik geraten sind.)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?