02.06.06 14:44 Uhr
 203
 

Hannover: Fahrer eines Transporters übersieht Stauende - er stirbt am Unfallort

In den frühen Morgenstunden ist am Mittwoch ein tragischer Unfall auf der A 2 bei Hannover passiert. Ein 31-jähriger Pole übersah scheinbar das Ende eines Staus und raste ungebremst in einen LKW. Er verstarb noch am Unfallort.

Sein Beifahrer hatte Glück, er wurde nur leicht verletzt. Trotz Vermutungen ist die Unfallursache noch unklar, die Polizei schließt bis zum heutigen Zeitpunkt nichts aus. Die A 2 musste für drei Stunden komplett gesperrt werden.


WebReporter: HannoverOlli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Fahrer, Hannover, Transport
Quelle: www.neuepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 14:41 Uhr von HannoverOlli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen, schrecklich! Kann mir das gar nicht vorstellen wir man 100te von roten Lichtern übersehen kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?