02.06.06 14:22 Uhr
 4.447
 

DFB will freie Sitze im Stadion während der WM von Soldaten besetzen lassen

Vor einigen Wochen ging eine Bitte des Deutschen Fußballbundes beim Verteidigungsministerium ein. Danach bat der DFB darum, dass die Bundeswehr Soldaten zur Verfügung stellt, die leere Sitzplätze in den Stadien kurzfristig besetzen.

Ein Sprecher des Ministeriums in Berlin bestätigte diese Meldung des Magazins "Der Spiegel". Jedoch habe das Verteidigungsminsterium diesen Antrag, leere Plätze mit Bundeswehrsoldaten zu besetzen, abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, DFB, Soldat, Stadion
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 14:24 Uhr von 1. FCK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hoffe ich doch, daß das abgelehnt wird....
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:41 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo DFB hier lesen !!! Sehr geehrte Damen und Herren des DFB´s

Ja, ich stelle mich mit ein paar freunden sehr gerne zu Verfügung und besetzte freie Plätze in den Stadien der WM !!! Ich bezahle auch meine Anfahrtkosten selber.

BITTE MELDEN

Danke lieber DFB
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:04 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dank der Fifa: scheint man beim DFB ja richtig Angst vor leeren Tribünen zu haben. Der Kaiser bettelt auch schon seid Tagen, die Sponsoren sollten doch nicht benötigte Karten zurück geben.
Das ist wieder mal zur Posse verkommen, tausende Fans suchen noch Karten die sich in diversen Büros stapeln. Es wär schade wenn die WM Stimmung unter der Fifa Kartenpolitik leiden müßte.
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht gut: das erinnert einen an bush und seine politik....totale ueberwachung. die haben unter garantie genug leute im stadion die aufpassen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:54 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: also ihc finde es gut, dass die bundeswehr ein paar soldaten dort hin schickt. man kann nie genug sicherheitskraefte ahben, vor allem wenn laender spielen, die fuer ihre huligens, oder terroristen bekannt ist. oder sollte es anderweitig zu ausschreitungen kommen ist es besser ein paar sicherheitskraefte im stadion zu haben
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:59 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: zur abwechslung gehts denen wohl gar nich um mehr sicherheit, sondern wirklich nur um die peinlichkeit der leeren ränge zu vertuschen

ich bin sehr zufrieden dass die bundeswehr abgelehnt hat. ist absolut nicht ihre aufgabe..

soldaten lösen bei vielen menschen auch unangenehme gefühle aus.. und ich warne ausdrücklich vor einer militarisierung der gesellschaft
Kommentar ansehen
02.06.2006 16:04 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch nicht schlecht: so kriegt man auch die Plätze voll, wo andere Leute noch nen haufen Geld für bezahlt hätten. Bundeswehrsoldaten können se auch woanders abstellen. Aber bitte mir solls egal sein.
Kommentar ansehen
02.06.2006 16:11 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte die Tickets wären: schon längst verkauft - ALLE - ohne Ausnahme, egal für welches Spiel.

Jetzt könnte es so viele freie Plätze geben, das man sie mit Soldaten füllen könnte/müsste?
Hmmm...

Schade für die Soldaten aber eine korrekte Entscheidung. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es hier wirklich um Sicherheit geht.
Kommentar ansehen
02.06.2006 16:13 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn man eine Lotterie mit: den Karten betreibt.

Wenn kein Mensch auf normalem Wege sich ein Ticket für ein Spiel kaufen kann, dann werden auch tausende Plätze frei bleiben.

Wahrscheinlich wird diese WM als Erste ins Guinnessbuch der Rekorde eingehen, als die am schlechtesten besuchte WM aller Zeiten !!!
Kommentar ansehen
02.06.2006 16:21 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute: das Problem ist nicht die Lotterie, sondern sind die Sponsoren. Da bekommt ein Sponsor 100 Karten für Iran gegen Angola und egal wem er sie geben will, alle lehnen dankend ab. War doch beim letzten Mal auch so, dass Stadien leer waren, obwohl eigentlich alle Karten vergeben gewesen wären.
Kommentar ansehen
02.06.2006 17:23 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie passt denn das zusammen? Meine Japanischen Kollegen die zur Zeit in Deutschland haben alle versucht Tickets zu bekommen.
Für die wäre das das größte gewesen während der WM im Stadion zu sitzen!
Und der DFB will leere Stühle besetzen lassen. Wie wäre es mit Karten verkaufen?
Kommentar ansehen
02.06.2006 17:47 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: ist schon peinlich wenn die meisten plaetze leer bleiben und ein dickes lob an ebenfalls.
Kommentar ansehen
02.06.2006 18:04 Uhr von Chromgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt euch vor es ist WM und keiner geht hin Ich würde es den Pennern von der FIFA sooooo derbe wünschen das im Finale 3 Leute auf der Tribüne sitzen... sooooo gern.
Nach dieser WM wird es wieder heissen schaut euch die Deutschen an. Die bekommen ohne Regeln und Statuten nicht mal ne WM hin und dann schiessen die wieder übers Ziel hinaus und gar keinen ins Stadion!
Ich weiss die Tickets regelt die FIFA aber wayne interessiert das hinterher noch?

Ich möchte ebenso gern wissen wieviele unserer Freunde aus aller Welt vorm Stadion stehen und nicht rein dürfen weil Sie nicht derjenige sind der die Karte gekauft hat...
Kommentar ansehen
02.06.2006 18:25 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe schon die beste eintrittskarte..........meinen fernsehsessel bzw wollen wir hoffen das es in 4 jahren auch noch so ist, denn wir wissen nicht ob die fifa auch das pay per view einfuehrt.
Kommentar ansehen
02.06.2006 18:32 Uhr von HBLuke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Radio sagten sie, das der DFB dem Ministerium abgesagt hätte
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:32 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahahaha: Na klar, in voller Montur. Stahlhelm auf dem Kopf, Kampfgepäck, Tarnanzug, Tarnfarbe im Gesicht. Das G3 im Anschlag... Viva la Cuba Y ésos Revolution.
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:52 Uhr von Kraetze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DUMM: @ Uli Radtke & Bish:

ihr seid doch einfach nur dumm oder? glaubt ihr tatsächlich, die setzen die soldaten in unniform und bewaffnet mitten ins publikum, da, wo halt plätze frei sind? wenn, dann würden die karten verschenkt, und die jungs gehen in ihrer freizeit hin! so was ähnliches wurde zum beispiel auch beim afrika-caup gemacht, damit die ränge sich füllen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 20:12 Uhr von Roxi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso: Also mal ehrlich... dann sollten sie die karte doch lieber an den Leuten verschenken denen es nicht so gut geht und die sich eine Karte wohl nie leisten können... da hat jeder was von.. der DFB bekommt ne gute Presse und die, die die karten bekommen mal was anderes zu sehen... als immer nur den "letzen Pfennig" umzudrehen...
find ich gut das die abgelehnt haben...
Kommentar ansehen
02.06.2006 20:13 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man auch das grundgesetz umgehen.
es ist nicht umsonst im grundgesetz verankert das die bundeswehr keine inland polizei aufgaben machen darf,und jetzt sollen sie als zuschauer getarnt eingesetzt werden,lol.
warum nicht gleich militärdiktatur ? dann wären wir doch alle sicherer.
etwas hat man aus dem 3.reich gelernt.
Kommentar ansehen
02.06.2006 21:39 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das beste ist: alle bleiben zu hause schauen sich das spiel im fernsehen an und das stadion ist mit 40.000 soldaten gefuellt.....................ob das auffaellt.
Kommentar ansehen
02.06.2006 22:35 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besetzen? Deutsche Soldaten? Diese Wortwahl wird (vor allem) im (europäischen) Ausland wohl nicht so gut ankommen......
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:03 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja also Soldaten sollte man nicht unbedingt hinschicken...das wirkt irgendwie etwas brutal!!!
Kommentar ansehen
03.06.2006 01:52 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann das die da keine Soldaten in Kampfmontur hinsetzen, sondern Bundis die in Zivil aussehen wie jeder andere Führerscheinneuling scheinen einige Dumpfbacken hier einfach nicht kapieren zu wollen.
Kommentar ansehen
03.06.2006 02:02 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur kleiderordnung der bundeswehr: wie kommt es bitte, dass ich in zügen ständig soldaten in "kampfmontur" bewundern darf?
(natürlich unbewaffnet, aber immerhin in uniform)

das kann natürlich zum einen was damit zu tun haben, dass die soldaten nich aufm weg zur arbeit ihre private kleidung abnutzen wollen..
zum anderen hats aber wohl auch damit zu tun dass sowohl die bundeswehr als ganzes als auch der soldat im einzelnen "flagge" zeigen wollen

und genau das hätte ich bei dieser "bundeswehr im stadion" aktion auch vermutet..
..nicht dass die da irgendwelche polizeilichen aufgaben erfüllen würden.. die würden soviel tun wie sonst auch (im inland): nichts!

ich kann mir nich vorstellen dass die bw die soldaten da ausschließlich in zivil hinschicken würde.. dazu sind die zu sehr auf dem "seht her, die bundeswehr ist ein akzeptierter teil der gesellschaft"-trip
Kommentar ansehen
03.06.2006 03:52 Uhr von phoenix79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uli radtke: Bundeswehrsoldaten dürften dort (im Stadion) gar nicht in Uniform auftauchen, ausser sie bekommen den Befehl und selbst dann müsste der von ganz, ganz oben (und noch weiter) kommen, damit keiner einen auf den Deckel bekommt.
Die Nachricht bezieht sie zwar auf Soldaten, aber es sollten nur Tickets an diese verteilt werden. Anders kann sich das gar nicht abspielen, wie schon gesagt wurde... Bundeswehr darf nur im Ausland "spielen"...

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?