02.06.06 13:39 Uhr
 6.694
 

Tirol: Schon sechs "Nigeria-Briefe" im Umlauf

In Tirol kursieren momentan sechs sogenannte "Nigeria-Briefe". In diesen Briefen wird der Empfänger darüber informiert, dass eine reiche Person verstarb und es keinen Erben gebe.

Infolge dessen muss der gesamte Nachlass außer Landes gebracht werden, damit dieser nicht im afrikanischen Waffenhandel versickert. Hat der Empfänger seine Passdaten und Kontodaten übermittelt, so setzt sich die Geldmaschine in Bewegung.

Immer weitere Zahlungsaufforderungen werden gestellt (Anwaltskosten, Erbschaftssteuer usw.), doch zu einer Auszahlung des vermeintlichen Erbes kommt es nie.


WebReporter: Herbie11
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Nigeria, Tirol, Umlauf
Quelle: portal.tirol.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 13:57 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts für ungut aber die Meldung ist doch nun wirklich keine News mehr!

-> http://www.nigeria-connection.de/
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:08 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
URALT: schon vor 4 Jahren hatte das mein Vater per Mail bekommen, es ging durch alle Medien ...

Warum muss man das Thema jetzt nochmal aufwärmen?
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:10 Uhr von saron_21at
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Schon mal drann gedacht das nicht alle seit 4 Jahren einen Internet-Anschluss haben? Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es gibt durchaus Leute die melden erst JETZT Ihren Internet-Anschluss an, und für die ist so eine Warnung bares Geld wert.

Man sollte immer zuerst nachdenken bevor man schreibt ;-)
Nix für ungut.
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:21 Uhr von Herbie11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin und summertime: ich versteh eure Aufregung nicht, wenn gestern nacht ein Motoradfahrer mit 180 durch eine 100er Zone bretterte, dann wäre das ja auch nichts neues weil es sind schon jahre vorher welche mit 180 durch 100er Zonen gefahren.
Kommentar ansehen
02.06.2006 16:40 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bekommt ein Mensch mit Email-Adr. wöchentlich: oder hast du deinen Lieblingsnigerianer noch nicht gefunden ?

Schau doch mal unter Nigeria-connection.de nach !
Kommentar ansehen
02.06.2006 18:34 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Briefe? Keine E-Mails? Witzig, überall kriegt man das per mail und in Tirol mit der Post? :-P *Kommentar verkneif*
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:28 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL, bekomme ich seit Jahren per Mail diesen Müll....Mittlerweile hab ich schon ganz Afrika geerbt....:D
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:29 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: sollte wohl besser "wieder", statt "schon heißen. Die Dinger findet man seit Jahren im Mailfach.
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:39 Uhr von kultbrother2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab auch so einen gekriegt....in NRW: Habe selbst einen bekommen,..kein Erbe...die Familie ist komplett beim Autounfall umgekommen......das Geld in höhe von 10000000.-
Englischen-Pfunds liege hier auf einem Acount,bei einer Bank......die Firma habe sich meinen Namen wahllos aus dem Netz gesucht,weil sie jemand in Deutschland bräuchten,der das Geld auf sein Konto bucht.....ich sollte 40% bekommen,dafür,das ich mich um alles kümmer und das Geld auf mein Konto gebucht wird.....und zu guter letzt,sollte ich natürlich alle meine Daten,einschließlich meiner Kontodaten natürlich,mal eben nach England schicken,damit "SIE" mir einen Vertrag fertig machen können,den sie mir dann schicken.Alles natürlich föllig ohne Risiko,ich kriege keine Probleme dadurch.
Der ganze Brief war in Englisch.
Als ich darauf antwortete und fragte,was der ganze Mist sollte,woher sie meine e-Mail Adresse hatten usw.,bekahm ich ne Kopie von einem englischen Ausweiß zugeschick und das das alles ernst gemeint sei.Darauf hab ich dann nicht mehr geantwortet.
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:51 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saron: Nix für ungut, aber wenn man hier News postet die aktuell sein sollen, dann sollt man vorher mal googeln. Das kann man wohl mit einem Internet Anschluß der erst neu ist oder? ;)

Also zuerst nachdenken bevor man schreibt gell *g
Kommentar ansehen
02.06.2006 19:54 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: in China ist ein Sack Reis umgefallen... welch ein Drama!
Kommentar ansehen
02.06.2006 22:45 Uhr von saron_21at
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Es tut mir leid, aber du scheinst nicht verstanden haben worum es mir geht. Egal, ich will hier keine Diskussion vom Zaun brechen. Nur ein kleiner Tip, wem eine News nicht gefällt, aus welchem Grund auch immer, der sollte Sie einfach nicht lesen. ;-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:27 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein einziges mal hab ich so eine Mail bekommen: Das war ein Fest! Ich hab gefeiert bis tief in die Nacht! Dieser Tag wird mir noch Jahre in Erinnerung bleiben!
Kommentar ansehen
03.06.2006 01:53 Uhr von tucano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine uralte Sache: aber solche Mails erscheinen bei mir fast wöchentlich - ich lösche sie ohne zu lesen. Neuerdings erhielt ich zwei aus dem Irak - der Mann sei gestorben, Erbschaft, etc. -
Den Senf einfach löschen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Bisher unveröffentlichte Nacktbilder der 18-jährigen Pop-Queen Madonna werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?