02.06.06 11:24 Uhr
 2.375
 

"Bild" bietet mit Wiedergeburts-Kampagne Plattform für verurteilten Volksverhetzer

Seit Tagen hat die "Bild"-Zeitung das Thema "Wiedergeburt" für sich entdeckt, und schlachtet in meist großen Lettern ein angebliches derartiges Erlebnis des Komikers Hape Kerkeling aus. Hierbei darf ein seriöser Fachmann natürlich nicht fehlen.

Dazu wurde eigens der "Rückführungstherapeut" Trutz Hardo verpflichtet. Selbiger stellte auch einen "Großen Bild-Test" auf, in dem man anhand solcher Fragen wie "Haben Sie oft kalte Füße" Rückschlüsse auf ein etwaiges früheres Leben ziehen kann.

Bei Herrn Hardo handelt es sich nicht um ein unbeschriebenes Blatt, sondern um einen 1998 verurteilten Volksverhetzer. In seinem Buch "Jedem das Seine" hatte er über die Abstrafung der Juden für Sünden aus der Vergangenheit berichtet.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Kampagne, Plattform, Wiedergeburt, Volksverhetzer
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis
Brigitte Nielsen, die Ex-Frau von Sylvester Stallone, bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesenpanne bei Livestream von Stadionsprengung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 10:26 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was anderes hätte ich von der Bild auch nicht erwartet, für weitergehnde Informationen empfehle ich bildblog.de
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:35 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur Bild: die Privatsender bringen dazu auch permanent Berichte.

Totale Gleichschaltung.
Willkommen im... wie heisst diese Staatsform doch gleich in der wir leben??
Komm ich jetzt nicht drauf klärt mich auf

Mfg jp
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:00 Uhr von daaan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht: das die taz so über die bild abgeht.
die haben das echt gut geschrieben, hoffentlich machen das auch andere zeitungen. echt schlimm wieviele leute sich jeden tag den bild dreck reinziehen und auch noch alles glauben.

@vorredner
jo hast leider recht. Rtl punkt 12 hat genau die selbe masche wie die bild
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:20 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine weitere interessante These Hardos: "Eine Frau, die vergewaltigt wird, erhält damit die gerechte Strafe dafür, daß sie einmal – als Mann – vergewaltigt hat. Wenn Kinder ermordet werden, ist das eine Strafe für die Eltern, die womöglich in einem früheren Leben ein Kind verstoßen haben."

Als zu einer solchen Aussage fällt einem doch wohl überhaupt nichts mehr ein- herzlichen Glückwunsch zu einem solchen Fachmann !!!!!
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:24 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt noch dicker Keine Ahnung, was sich in den Gehirnwindungen Hardos abspielt, aber folgendes hat er ebenfalls zum Besten gegeben:

"Die meisten, die vergast wurden, (…) hatten früher andere Menschen getötet oder zugestimmt, dass andere Erdenbewohner, meist Juden und Minderheiten, dem mordenden Mob zum Opfer fielen."

das ist an Menschenverachtung ja wohl nicht mehr zu überbieten.
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:25 Uhr von Y_to_da_E
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bild zeitung halt: das die bild natürlich sowas bringt ist klar,
das einzige was mir an der bild gefällt ist nur das horoskop!
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:32 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass er sich einfach einzelne Teile einer Religion auspickt und sie für seine Schmarn verwurstet.
Hier geht es sicherlich um das "Karma" der Hinduisten und Buddhisten.
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:06 Uhr von vdamm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HaPe + Wiedergeburt = haha: Der Kerkeling verarscht doch die Bild-Zeitung. Ich freu´ ich schon auf die Aufloesung - wie auch immer die assehen mag - die haemischen Kommentare und die bloeden Gesichter der beteiligten Redakteure, Verlage, "Fachleute" ....
Lustig wird´s auf jeden Fall.
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:09 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke mal dass die Bild gar nicht weiß, welchen Fisch sie sich da an Land gezogen hat....

Die würden ja auch aus dem tiefsten Dschungel einen Medizinmann herovrholen und behaupten, er sei Fachmann für Alternativmedizin....
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:46 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch auch bei anderen so wie war das mit dem Taxifahrer aus ?? ......, welcher als PC- bzw. Internetexperte interwievt wurde???

Naja, Verwechslungen gibt es überall - aber hier sollte man eigentlich wissen, wen man vor sich hat. Und die Aussagen dieses Typen ............ also da hätte ich nicht den Mut dazu, diese zu drucken!
Aber so werden a) die Leute verar...., b) Schlagzeilen gemacht und c) die Verkaufszahlen in die Höhe getrieben.
Verachtenswert! Einfach nur Abschaum dieser Kerl!


Kommentar ansehen
02.06.2006 13:55 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILDs "Entschuldigungen": Der Autor hat in seinem Kommentar schon drauf hingewiesen aber hier nochmal der direkte Link zu den haarsträubenden Ausflüchten der BILD-Redaktion:

http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:00 Uhr von ethan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gutes und Böses Karma: Ich will nicht den bekloppten Typen zustimmen. Aber in vielen Religionen gibt es den Glauben an die Wiedergeburt und das man für frühere Vergehen bestraft wird.

Ob stimmts, who knows.

Googled mal nach "KARMA".
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:01 Uhr von ethan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karma: Unter Karma (Sanskrit, n., ?????, karman, Pali, kamma, Wirken, Tat) wird ein spirituell-esoterisches Konzept verstanden, nachdem jede Handlung - physisch wie geistig - unweigerlich eine Folge hat, die nicht unbedingt im aktuellen Leben (Verkörperung) wirksam wird, sondern u. U. erst in einem der nächsten Leben. Etymologisch leitet sich der Begriff von der Sanskritwurzel "kri" ("tun, handeln") ab.

In den indischen Religionen ist die Lehre des Karma eng mit dem Glauben an den Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) bzw. die Reinkarnation und damit an die Gültigkeit des Ursache-Wirkungsprinzips auf geistiger Ebene auch über mehrere Lebensspannen hinweg verbunden.

Karma bezeichnet im Hinduismus, Buddhismus und Jainismus die Folge jeder Tat sowie die Wirkungen von Handlungen und Gedanken in jeder Hinsicht, insbesondere die Rückwirkungen auf den Akteur selbst. Karma entsteht demnach durch eine Gesetzmäßigkeit und nicht infolge einer Beurteilung durch einen Weltenrichter oder Gott. Es geht um ein Prinzip von Ursache und Wirkung, nicht jedoch um "Göttliche Gnade" oder "Strafe". Nicht nur "schlechtes" Karma erzeugt den Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) sondern gleichermaßen das "gute" Karma. Letztes Ziel ist es, überhaupt kein Karma mehr zu haben.
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:07 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apropos macht jeder da fällt mir die Geschichte zum Saliera-Raub ein...

da war es ja genauso:

Radio Orange, ein ehemaliger (?) Wiener Sender, interviewte nach dem Raub der Saliera aus dem Kunsthistorischen Museum in Wien, den Sicherheitsexperten Robert Mang oder Mung (so irgendwie halt *gg*) zu eben diesen Raub, wie es dazu kommen kann, dass es so leicht war und 1 1/2 Jahre später stellt sich heraus, dass genau dieser Typ der Einbrecher und Dieb war...

Find´ diese Geschichte irrelustig *gg*
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:28 Uhr von Zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist immer wieder nett zu lesen: wie man aus ner mücke nen elefanten macht. den hat man mit mühe und not verurteilt. sagt zumindest ein bericht aus, den ich beim googlen gefunden habe.

http://www.bhakti-yoga.ch/...

aber dann müsste man die bibel auch mit verurteilen. wie oft ist da zum beispiel die rede von bestrafung des volkes israel durch gott für ihre sünden. mal führt man die juden ins gelobte land, mal lässt man sie gegen die und die kämpfen, mal lässt gott sie siegen, dann bekommen sie eine drauf, weil sie sündig waren. wenn man nun die bibel weitergesponnen hätte, dann stünde unter dem dreitten reich vielleicht wieder so nen sündenfall drin?

aber lest mal die 2. von dem link. sehr aufschlussreich.
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:46 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maulkorb! Ich schließe mich *Zuckagoschal an: das Urteil gegen Hardo ist lächerlich. Er hat nur seine Interpretation einer philosophische Sichtweise geäußert (wenn auch maßlos simplifiziert und sicher auch unüberlegt, und m.E. geschmacklos).

Karma ist aber sicher nicht als 1:1 Ausgleich zu betrachten, eher als allgemeines Ursache-Wirkungs-Prinzip. Es können durch eigene Handlungen auch durchaus andere davon betroffen sein - was wiederum in das zugehörige Konzept passt, in dem es letztlich keine Unterscheidung zwischen "Ich" und "Andere" gibt. Aber auch dies ist wiederum nur ein Teilaspekt - der Buddha hat nicht umsonst die Komplexizität von Karma verdeutlicht (und davon abgeraten, sich mit solchen Theorien großartig zu befassen, da Zeitverschwendung).
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:52 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem das Seine: Steht über dem Lagertor von Buchenwald und auf dem Buchtitel des Buches von Tom Hockemeyer alias Trutz Hardo.

Da braucht man garnicht drüber nachdenken. oder so tun als verstosse das urteil gegen die Relgionsfreiheit, wie es der über mir verlinkte Artikel tut.

Die Wahl des Titels zweigt ganz deutlich, wohin die Reise geht.
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:57 Uhr von Zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der war gut: ich wusste jetzt nicht, dass das über nem lagertor steht. aber ich sage oft, jedem das seine, mir das meine. jetzt bin ich sicher auch verdächtig, volksverhetzer zu sein. wow.

so geht das also mit der meinungsäusserung. erst mal googlen, ob das wort, welches man in den mund nehmen will, irgendwo schon benutzt wurde, damit man nicht zum volksverhetzer gestempelt wird.

du machst sicher witze oder?
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:09 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Ein ganz Großer unter den Trollen!

Ich bewundere diesen Menschen!
Kommentar ansehen
02.06.2006 15:43 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cenor_de: -- "Steht über dem Lagertor von Buchenwald und auf dem Buchtitel des Buches von Tom Hockemeyer alias Trutz Hardo."

Mir ging es nicht um eine mögliche rechte Gesinnung Hardos, sondern um seine Verurteilung wegen der Karma-Aussage. Das Urteil halte ich nach wie vor für lächerlich und rechtlich bedenklich, wenn es tatsächlich nur darauf beruhte.

(Aber mich nervt es ja schon, daß ich als ein dem Buddhismus und Vedanta zugewandter Deutscher keine Swastika tragen darf, nur weil diese Nazi-Idioten dieses Zeichen für ihre Zwecke mißbraucht haben.)
Kommentar ansehen
02.06.2006 16:06 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild: Die Verblödungs Maschinerie finktioniert.
Siehe dieser Thread.
Kommentar ansehen
02.06.2006 18:35 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
0 Toleranz für die Bild: Bild ist böse
Kommentar ansehen
02.06.2006 20:54 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeigt wieder mal wie menschenverachtend man den Glauben an Reinkarnation auslegen kann.
Nach dem "selber schuld" Prinzip muss man dann mit niemandem mehr Mitleid haben.

Den Typ würd ich ja echt gern mal verprügeln und ihm dann sagen, dass er mich nicht anzeigen darf weil ich ihn nur seiner gerechten Strafe für Sünden aus seinem früheren Leben zugeführt habe.

So ein Schwachsinn...dass sowas für die BILD ein gefundesnes Fressen ist war ja klar.



Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?