02.06.06 10:54 Uhr
 243
 

Helsinki: Erhebliche Schlafstörungen bei Kindern auch durch Passivfernsehen

Die Studie eines Teams der Universität Helsinki, durchgeführt mit 321 Familien aus drei Großstädten, hat gezeigt, dass Fernsehen bei Kindern im Alter von fünf bis sechs Jahren starke Schlafstörungen auslösen kann.

Auch Kinder, die nur passiv Erwachsenensendungen ausgesetzt waren, schliefen auffallend schlecht. Das Spektrum reicht von zu kurzer Schlafdauer über unregelmäßigen Schlafrhythmus bis zu Durchschlafstörungen.

In den untersuchten Familien lief der Fernseher rund 4,2 Stunden am Tag. Die Kinder schauten 1,4 Stunden aktiv und die gleiche Zeitspanne lief das Fernsehgerät nebenher, so dass Kinder ungewollt Programmen ausgesetzt waren, die sie nicht interessierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Schlaf, Schlafstörung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2006 11:04 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Passivfernsehen"? Wie kann man denn passiv fernsehen? Entweder man guckt aktiv oder man guckt nicht, würde ich sagen......
Kommentar ansehen
04.06.2006 19:23 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein fernsehen ist immer passiv. Man tut ja nichts dabei.
Man lässt sich berieseln.

Dass Passivfernsehen genauso ungesund ist wie Aktivfernsehen war klar.

Kommentar ansehen
04.06.2006 19:57 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artemis: >>>Nein..
fernsehen ist immer passiv. Man tut ja nichts dabei.
Man lässt sich berieseln.

Dass Passivfernsehen genauso ungesund ist wie Aktivfernsehen war klar.<<<

....Das ist aber widersprüchlich; entweder ist Fernsehen immer passiv oder Fernsehen kann passiv und aktiv sein, wobei beides ungesund ist.....
Kommentar ansehen
08.06.2006 16:22 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: also wenn etwas im fernsehen laeuft was unsere kinder nicht sehen wollen gehen sie raus.
bin gespannt wenn ein artikel kommt uebers "passivessen"
Kommentar ansehen
08.06.2006 20:27 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: man passiv fern schauen kann, das hört sich schon komisch an. Wenn sie nur dabei waren, als der Fernseher lief und sie das nicht interessiert, haben sie auch nicht geschaut. Dann müßte man den Kindern die Augen verbinden, den ganzen Tag, damit sie die Umwelt nicht wahrnehmen brauchen...
Kommentar ansehen
09.06.2006 07:37 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist in meinen Augen: jetzt nicht die weltbewegende Erkenntnis - daß Fernsehen im allgemeinen schädlich ist sieht man an den Personen, die darin gezeigt werden...
Kommentar ansehen
09.06.2006 08:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passivrauchen: deshalb sollte das rauchen doch verboten werden.

passivfernsehen? fernsehen verbieten?

wenn einem in der kneipe ein bier über die jacke geschüttet wird? passivtrinker? alkohol verbieten?

ein mensch der vom auto überfahren wird? ist das ein passivfahrer? oder ist der beifahrer der bei einem unfal getötet wird der passivfahrer?
wird autofahren auch verboten?

wir werden in den nächsten jahren viel zu tun haben.
mit verbieten.
na dann verbietet mal schön.

die einzige lösung. das passiv sein verbieten. menschen die passiv sind, egal bei was werden eingelocht.
*fg*
Kommentar ansehen
09.06.2006 08:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergessen: einfach auf den rücken legen und passivsex haben. auch verboten.
Kommentar ansehen
09.06.2006 16:50 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: <<einfach auf den rücken legen und passivsex haben. auch verboten.>>

Och, da könnte man doch mal ne Ausnahme machen.......
Kommentar ansehen
09.06.2006 21:03 Uhr von Superbienchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch: Es soll auch Personen geben, die solche Sachen wie flackern von Fernsehern brauchen, da bei Ihnen das Gehirn mehr Außenreize benötigt.Auf diese Weise werden solche Personen ruhiger.Dies berut auf Tatsachen, da es bei meinem Kind der fall ist und es auch Wirkung erziehlt hat. Wurde sogar Wissenschaftlich nachgewiesen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess
Netflix verfilmt Massenmord-Fall von Anders Behring Breivik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?