02.06.06 10:43 Uhr
 52
 

Euronext und NYSE fusionieren zur weltgrößten Börse

Einen herben Schlag für die Deutsche Börse bedeutet die Entscheidung des New York Stock Exchange (NYSE) und der Vierländerbörse Euronext binnen sechs Monaten zu fusionieren. Die Deutsche Börse hatte selbst mit Euronext zusammengehen wollen.

Sitz der dann weltgrößten Börse unter Leitung des NYSE-Chefs John Thain bleibt New York, mit internationalen Hauptquartieren in Paris und Amsterdam sowie einer Zentrale für den Derivate-Handel in London.

Nachdem auch die Londoner Börse inzwischen statt, wie einst angestrebt, mit der Deutschen Börse mit NASDAQ verbandelt ist, gehen dieser allmählich potentielle lukrative Partner aus. Bisher gibt es von ihrer Seite keinen Kommentar zu der Entwicklung.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?