02.06.06 10:43 Uhr
 50
 

Euronext und NYSE fusionieren zur weltgrößten Börse

Einen herben Schlag für die Deutsche Börse bedeutet die Entscheidung des New York Stock Exchange (NYSE) und der Vierländerbörse Euronext binnen sechs Monaten zu fusionieren. Die Deutsche Börse hatte selbst mit Euronext zusammengehen wollen.

Sitz der dann weltgrößten Börse unter Leitung des NYSE-Chefs John Thain bleibt New York, mit internationalen Hauptquartieren in Paris und Amsterdam sowie einer Zentrale für den Derivate-Handel in London.

Nachdem auch die Londoner Börse inzwischen statt, wie einst angestrebt, mit der Deutschen Börse mit NASDAQ verbandelt ist, gehen dieser allmählich potentielle lukrative Partner aus. Bisher gibt es von ihrer Seite keinen Kommentar zu der Entwicklung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Micaela Schäfer gratuliert Kanzlerin und posiert nackt neben Merkel-Pappfigur
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?