02.06.06 09:07 Uhr
 642
 

Fußball-WM: Einreiseverbot für Irans Präsident Ahmadinedschad im Gespräch

Sollte der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad sich nicht von seinen Israel-feindlichen Äußerungen distanzieren, so soll ihm nach dem Willen von 75 EU-Abgeordneten die Anreise zur Fußball-WM nach Deutschland verweigert werden.

Die EU-Staaten sollten, entweder zusammen oder für sich, alles daran setzen, dass der Staatschef kein Visum erhält und den Boden der EU-Staaten folglich nicht betreten darf. Die deutsche Regierung steht dem Begehren allerdings zurzeit noch entgegen.

Die Diskussion zieht weite Kreise, obwohl der Fußball-Fan Ahmadinedschad noch nicht verlautbaren ließ, ob er überhaupt kommen werde. Kritikpunkte der Abgeordneten sind unter anderem die Holocaust-Leugnung und die Forderung, Israel auszulöschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, WM, Präsident, Gespräch, Einreise, Mahmud Ahmadinedschad, Einreiseverbot
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2006 04:38 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm... Sollte an den Aussagen etwas dran sein, die der unaussprechliche Präsident getätigt haben soll, finde ich die Forderung sinnvoll.

Da es jedoch auch Stimmen gibt, die besagen, dass Ahmadinedschad bewusst falsch übersetzt/interpretiert sein worden soll, ist das Ganze durchaus mit Vorsicht zu genießen.
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:44 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: falsch übersetzt hin oder her..
holocaust geleugnet ebendso..
eigendlich "dürfen" die ihm die einreise nicht verweigern..
er genisst als staatsoberhaupt diplomatische imunität..
ganz zu schreigen davon das er mitglied in all möglichen räten ist .. sogar uno wenn ich mich recht erinner..
also denke ich mal wirds da mit einem verbot probleme geben..
Kommentar ansehen
02.06.2006 09:52 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Übersetzungen seiner Aussagen fehlerhaft waren und aus dem zusammenhang gerissen worden, finde ich diese forderung überzogen. ausserdem sollte sich unsere regierung nicht wegen den 75 unbekannten von der eu deren forderungen fügen. da könnte ja jeder kommen.

ich fordere z.b. ein einreiseverbot und keine finanzielle untserstützung chinas solange dort keine demokratie herrscht und die menschenrechte geachtet werden oder kappung aller verbindungen zu den usa solange dieses öl-regime dort an der macht ist, oder ausweisung aller deutschen politiker, da sie uns verarschen, verraten und verkaufen.

Überall wird gespart, aber sich selber mal wieder die bezüge erhöhen*ohneWorte*
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:00 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er: nicht bereits gesagt, dass er nicht kommen wird???
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:29 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann sein: aber unsere die politiker brauchen doch auch was zum aufregen, genau wie wir dazu die politik(er) brauchen^^

ausserdem kann man so auch aufhetzen/-heizen
Kommentar ansehen
02.06.2006 10:33 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine bessere Gelegenheit den Typ auszuknipsen (z.B. faules Ei an den Kopp :P ) dürfte es in nächster Zeit wohl nicht mehr geben.
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:05 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: musst nicht traurig sein wenn nicht alle auf deinen selbsternannten gotteskrieger bush reinfallen.. und ihm jedes verbrechen gegen die menschlickeit entschuldigen..
nicht das du mich falsch verstehst.. ich hatle den kranken im iran auch für mehr als bedenklich geisteskrank.. wenn man denn alles glauben darf was die medien berichten.. oder er nicht für seine dummen äusserungen bezahlt wird.. aber hier bush als seinen helden zu erklären wie du es tust ist auch nicht ganz sauber..

oder glaubst du im namen der demokratie (lach) und des weltfriedens darf man sich alles erlauben? andere länder überfallen.. unschuldige abschlachten lassen..foltern usw usw..

augenzwinkernde grüsse ;-)
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:26 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde Bush in Deutschland verbieten: Also wenn man den iranischen Präsidenten verbieten sollte dann den Kriegsverbrecher Bush erst recht !!!
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:30 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja wer kein Farsi kann behauptet stur er täte: die Auslöschung Israels fordern.

Zwischen Auslöschung und Auflösung besteht allerdings ein himmelweiter Unterschied.

Ahmadinedschad reden nicht wie die Hamas davon alle Juden ins Meer zu treiben, er spricht auch nicht davon das man Menschen jüdischen Glaubens töten soll.
Und wenn er meint das man Israel auflösen solle ist das bei einer Meinungsfreiheit wie wir sie kennen legitim.

Das einzige das wir ihm wirklich vorwerfen können ist die Leugnung des Holocaust.


Wobei ich persönlich auch einigen Menschen vorwerfen kann, das sie den Holocaust falsch betrachten und dazu gehören auch jene die uns stets die Kollektivschuld an der Judenverfolgung geben.

Der Holocaust war nicht nur die Verfolgung von Menschen jüdischen Glaubens, wer das leugnet also nur glaubt das der Holocaust nur etwas mit den Juden zu tun hatte, leugnet den Holocaust genauso wie Ahmadinedschad.
Kommentar ansehen
02.06.2006 11:57 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie - bitte - können 75 Europaabgeordnete darüber entscheiden, wer nach Deutschland einreisen darf und wer nicht.. und wenn, warum wenden sie diese Macht nicht bei den allseits präsenten Wirtschaftsflüchtlingen an? Im übrigen hätten wir tatsächlich mehr Grund Hr. Bush die Einreise zu verweigern ... bei dem handelt es sich nämlich nachweislich um einen Kriegsverbrecher.
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:12 Uhr von Gurkon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war da nich was von wegen " die Welt zu Gast bei Freunden ? "...

alles Makulatur.. einige sind eben gleicher als andere...
na denn sollen sie Ahmadinedschad doch zum Fussballkucken kommen lassen...
wenn man Bush einreisen lassen darf warum nicht auch ihn..
denn so viel Unterschied is zwischen denen nicht zu erkennen...
der eine reisst im Namen des Antiterrors seine eigenen Häuser ab...
der andere sagt seine Meinung und bastelt an Atomkraftwerken..
Kommentar ansehen
02.06.2006 12:38 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht andere verbrecher wie bush: dürfen doch auch einreisen und der ist für den tot von viel mehr menschen verantwortlich der iraner würde es zwar wohl auch gern aber der redet nur .
Kommentar ansehen
02.06.2006 13:52 Uhr von Zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mörder: bush und sharon hat man doch auch immer einreisen lassen. da ist doch der iranische präsident harmlos dagegen. wieso wird da mit zweierlei maß gemessen?

die einen bekommen den roten teppich und den anderen will man nicht mal fußball sehen lassen. befürchten die behörden, dass er ne bombe mitbringt? was soll der uns antun? vielleicht bringt ihn das ereignis sport und die faire behandlung zum umdenken.

das ist wie damals mit der olympiade. politik und sport gehört nicht zusammengelegt. sport ist seinfach ein unpolitische ereignis und sollte es immer bleiben. sonst heisst es ma, wir spielen nicht gegen euch, ihr seids moslem. so nen mist auch.
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:13 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: die EU hat uns nicht vorzuschreiben wen wir einreisen lassen und wen nicht.
Und das wir hier wissen was genau der mann über israel gesagt hat halte ich auch für fragwürdig.
Wer weiss wie sehr wir durch die presse manipuliert werden da wird beim übersetzten von nem text vllt schon mal das ein oder andere wort absichtlich vertauscht und schon kann man ganz anders interpretieren.
So weit ich gehört hab hat der gesagt: "Israel hat in seiner jetzigen form kein existenz recht." Und da hat er nicht ganz unrecht. Den manche israelische siedlung an der die Regierung festhält ist auf land gebaut wurden das damals nich von dem Völkerbund für Israel gedacht war sprich es ist nicht rechtens. Aber weg vom Nah-Ost Konflikt.

Ich bin dafür das sich jeder ein WM Spiel im Stadion ansehen kann der eine Eintrittskarte hat es geht um Fussball nicht um politik.
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:34 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haja: Also wenn er wirklich nach D bzw. Friedrichshafen kommen sollte, dann fahr ich da hin und will ihn sehen und vielleicht sogar persönlich die Hand schütteln für seine großartige Politik.

Wenn man seine Reden mal im original Kontext liest, wird man feststellen, dass er längst nicht so schlimm ist wie uns westliche Medien glauben machen wollen.
Sondern schlicht und ergreifend ein brillianter wie unberechenbarer Taktiker und Politiker. :D

Herrlich!
Kommentar ansehen
02.06.2006 14:55 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Spielchen der Massenmedien?? Warum sollten: sich Politiker, quasi gegen ungelegte Eier, in den Krieg ziehen...

Jedenfalls hört sich das ziemlich nach Spiegel und Co. an, das Sprachrohr Israels in der "westlichen" Welt.
Kommentar ansehen
02.06.2006 23:35 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte doch die Fußball-WM nicht dazu missbrauchen, um irgendwelche politischen Forderungen durchzusetzen.....lasst ihn einreisen - und fertig!
Kommentar ansehen
03.06.2006 00:04 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch: die werden ihn einreisen lassen oder sogar abholen vom iran, um ihn nach einem fingierten terroranschlag verhaften zu können (oder beseitigen) ! (hutgeschichte)

Zitat:
"...das sind ausgerechnet die Fußball-Weltmeisterschaft und von israelischen Medien lancierte Meldungen, daß angeblich radikale Muslime Terrorakte in Deutschland während der WM begehen wollten. Roee Nahmias berichtete am 26. Mai in Ynet folgendes: „[Die] Saudische Zeitung [Al-Watan] sagt, Israel warnte die US- und europäischen Geheimdienste vor möglichen Versuchen von Hisbollah-Zellen, Angriffe während des anstehenden Fußballturniers in Deutschland durchzuführen, um der internationalen Gemeinschaft zu beweisen, daß der Iran zur Vergeltung in der Lage ist, wenn er angegriffen wird.“"

eigentlich verstehe ich nur bahnhof.

anonyme und natürlich moslemische terroristen machen also einen terrorakt in deutschland bevor der iran angegriffen wurde, so die israelis, um so (?) zu "beweisen", daß der iran, wenn er denn angegriffen würde, zur vergeltung in der lage ist?

während gleichzeitig ein solcher terrorakt sicherlich a la afghanistan und irak nach dem 9/11 als rechfertigung zur bombardierung des irans genutzt werden wird?

mit anderen worten. ein solcher terrorakt wird -egal von wem tatsächlich geplant und verübt- einen weiteren kriegsgrund gegen die moslems liefern und ausschließlich den kräften nutzen, die diesen krieg gegen iran wünschen.

http://ralph-kutza.de/...

-----------------------------------------

Prioritäten
USA decken "Atomschmuggel"

http://www.freace.de/...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?